• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fibeomyalgie

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fibeomyalgie

    Hallo alle zusammen...

    Mich würde mal eure Meinung interessieren...

    Gestern war ich das erste mal zur Psyochtherapie und da wurde mir gesagt das Fibro eine Depression ist. Im ersten Moment war ich ziemlich geschockt(:8). Die Therapeutin meinte das die Depression sich in den Knochen bemerkbar macht. Habt ihr sowas auch schon mal gehört? Was meint ihr dazu?
    Liebe Grüße und Vielen Dank für die Antworten.
    Fliesenschnecke

  • Re: Fibeomyalgie


    Ich bin weder Psychiater noch Psychologe.
    Die Fibromyalgie ist eine (schwierig zu diagnostizierende) rheumatische Erkrankung. Welche psychischen Einflüsse auf ihr Entstehen eine entscheidende Rolle spielen, vermag ich nicht zu sagen.

    Es ist sicherlich nicht verkehrt, die Erkrankung auch von einem anderen Blickwinkel aus zu betrachten.

    MfG,

    Ulrichs

    Kommentar


    • Re: Fibeomyalgie


      Hallo ich bin eben erst zu euch gestoßen und interessiere mich sehr für diese Krankheit. Fibromyalgie habe ich jetzt schon seid ca 45 Jahren. Es fing alles an mit kleinen wehwehchen die aber immer schlimmer wurden und kein Arzt konnte mir helfen. also ging ich schon gar nicht mehr hin und stürzte mich immer mehr in Arbeit. Nahm meiner Familie meinen Verwanten und meinen Arbeitskollegen alles ab. 2002 war dann das Ende vom Anfang. Hatte einen totalen zusammen bruch und da bekamen meine ständigen Schmerzen die jetzt schon im ganzen Körper waren einenNAHMEN.War in vielen Krankenhäuser und bei etlichen Ärzten. Seid 2005 bin ich voll Erwerbsunfähig und seid ende 2005 fahre ich mit einem E scooter auf der Strasse weil ich durch diese unebenheiten das Gleichgewicht nicht halten kann und unter meinen Fußsohlen ein brennen wie sonnenbrand ist. In der Klinik in Sendenhorst bei Münster hat der Professor Hammer der sich darauf spezialisiert hat gesagt man bekommts mit der Psyche weil keiner einem glaubt das man Schmerzen hat und ich muss ihm Recht geben da ich auch zwei mal für drei Monate in einer Psychosomatischen klinik war.
      Würde mich sehr über Eure zuschriften freuen.
      Lg. erosita

      Kommentar


      • Re: Fibeomyalgie


        Ein freundliches Hallo...()))

        Bin ich froh über deinen Beitrag. Ich habe schon geglaubt ich spinne. Es ist alles wie eine Spirale ohne Ende bei mir. Mich würde nun mal interessieren wie bist du auf diese Klink gekommen was wurde mit dir gemacht, was hast du dabei empfunden usw.usw.
        Freue mich auf Antwort.
        Ich glaube du kannst mir auch persönliche Nachrichten zu kommen lassen über dieses Portal.

        Bis dahin V.L.G. Fliesenschnecke

        Kommentar



        • Re: Fibeomyalgie


          Leider kommt es vor, dass die Beschwerden bei Fibromyalgie oder anderen schwer faßbaren rheumatischen Erkrankungen von Ärzten und der Umwelt nicht ernstgenommen werden.

          Daß eine schmerzhafte Erkrankung bei einer solchen Reaktion zu psychischen Problemen führen kann, ist durchaus nachzuvollziehen.

          MfG,

          Ulrichs

          Kommentar


          • Re: Fibeomyalgie


            Das geht unter "Privat antworten".

            MfG,

            Ulrichs

            Kommentar