• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Innere Unruhe durch Enbrel ist das möglich?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Innere Unruhe durch Enbrel ist das möglich?

    Hallo!
    Ich bin ganz neu im Forum und habe mal eine Frage.Ich habe seit 9 Jahren CP und schon etliche Basistherapien hinter mir.Seit ca.21/2 Jahren spritze ich alle 10-11 Tage 50 mg Enbrel.Von der Wirkung des Enbrels bin ich hellauf begeistert.Habe seitdem keine Schmerzen mehr und mache weiterhin viel Sport wie immer.Doch seit ungefähr einem Jahr befällt mich hin und wieder und in letzter Zeit öfter eine unheimliche Unruhe innerlich.Dabei habe ich auch das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können,was sehr unangenehm ist.Sämtliche Untersuchungen,z.B.Lunge,Herz (außer Extrasystolen)was viele Menschen haben und nicht gefährlich sind,wurde nie etwas gefunden.Manchmal habe ich die Vermutung,daß das vom Enbrel sein könnte.Kennt vielleicht jemand im Forum ähnliche Probleme.Wäre über jede Antwort froh.

    Liebe Grüße
    Ciralein

  • Re: Innere Unruhe durch Enbrel ist das möglich?


    Zentralnervöse Nebenwirkungen sind bei Enbrel nicht auszuschließen, jedoch auch nicht typisch. Die Beschwerden sollten dem behandelnden Rheumatologen berichtet werden. Wenn diese Nebenwirkungen die positive Wirkung des Enbrels (Etanercept) auf die rheumatoide Arthritis überwiegen, muss ggf. die Therapie überdacht werden.

    MfG,

    Ulrichs

    Kommentar


    • Re: Innere Unruhe durch Enbrel ist das möglich?


      hallo Ciralein ich bekomme auch seit 1 jahr enbrel die symptome kenn ich, innere unruhe aber bei mir ist es so das ich an den tag wenn ich enbrel gespritz habe unruhe und sehr viel schlafstörungen habe, aber das dauert nur ein bis zwie tage und dann ist das vorbei,solche dauer unruhen kenn ich nicht,ich würde ihnen nur raten das sie mal die dosis auf 25mg runter zu gehen und beobachten ob die symptome sich verbessern oder nicht ich wünsche dir eine gute verbesserung.

      Kommentar


      • Re: Innere Unruhe durch Enbrel ist das möglich?


        Hallo eddy,
        vielen Dank für Deine Rückmeldung,über die ich mich sehr gefreut habe.Es wird immer alles sehr voreilig auf die Psyche geschoben.Am 1. April habe ich einen Kontrolltermin bei meiner Rheumatologin und ich werde mit ihr über die niedrigere Dosis von Enbrel sprechen.Wahrscheinlich wird die Wirksamkeit ja nicht so gut sein.Aber einen Versuch ist es allemal wert.Ich spritzte zur Zeit alle 10-11 Tage 5o mg und komme so zurecht.

        Liebe Grüße
        Ciralein

        Kommentar



        • Re: Innere Unruhe durch Enbrel ist das möglich?


          Eine Dosisreduktion kann natürlich versucht werden. Aber bitte nur in enger Abstimmung mit der behandelnden Ärztin!

          Wenn Enbrel gut hilft, sollte es auch weiter beibehalten werden. Mögliche Nebenwirkungen müssen gegen die wahrscheinlich sehr aufwendige Suche nach einem ähnlich gut wirkenden alternativen Basismedikament abgewogen werden.

          MfG,

          Ulrichs

          Kommentar