• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rheuma Kortison

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rheuma Kortison

    Hallo,
    bei mir hat man Rheuma diagnostiziert.
    Hatte im August sehr starke Beschwerden.
    Man hat mir dann Prednisolon verschrieben , bin mit 40 mG pro Tag angefangen und nehme zur Zeit
    5 mg pro Tag.
    meine Frage ist nun:
    kann ich es als Langzeittherapie nehmen und welche Nebenwirkungen hat es bei der Langzeiteinnahme ?

    jbtaurus

  • Rheuma : Kortison u. Sulfasalazin


    Nachtrag.
    Man hat mir auch noch Pleon RA Verschrieben
    mit dem Wirkstoff Sulfasalazin.

    jörg

    Kommentar


    • Re: Rheuma : Kortison u. Sulfasalazin


      Sulfasalazin gehört zu den sogenannten Basismedikamenten, die nach eindeutiger Diagnose einer rheumatoiden Arthritis als Mittel der Wahl eingesetzt werden. Sie sollen die Entzündungsaktivität hemmen und Schübe verhindern. Auf diese Weise soll der Krankheitsfortschritt weitestgehend aufgehalten werden.

      Bei akuten Entzündungsschüben kann zusätzlich noch Kortison gegeben werden. Jedoch sollte dies nicht auf Dauer in hoher Dosierung erfolgen.

      MfG,

      Ulrichs

      Kommentar


      • Re: Rheuma Kortison


        kortison in hoher dosis schlecht, nehme es selbst aber seit jahren in niedriger dosierung (ziwschen 5 und 7,5mg) taeglich. habe seit 20 jahren polyarthritis. kann gut mit dieser dosis leben. dauer medikation ist es natuerlich keine. aber wegen ein paar monaten oder so wuerde ich mir keine sorgen machen. lg und nicht unterkriegen lassen.

        Kommentar



        • Re: Rheuma Kortison


          In niedriger Dosierung kann Kortison ruhig etwas länger gegeben werden. Ziel sollte es aber sein, durch eine gute medikamentöse Einstellung mit den Basismedikamenten zu erreichen, dass auf zusätzliches Kortison verzichtet werden kann.

          MfG,

          Ulrichs

          Kommentar