• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gefühl im Hals (reflux?)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gefühl im Hals (reflux?)

    Hallo,
    ich habe schon mal hier geschrieben wegen mejenr Mutter. Sie hatte erhöhte ESR Werte und erhöhte GGT Werte und dann hatte sie einen Ultraschall wobei gefunden wurde dass sie eine leichte Fettleber hatte und auch 2 kleine Hämongiom..der Arzt sagte dass sie das wahrscheinlich schon seit immer haben könnte...

    Ihre letzte Blutanalyse war eigentlich gut und fürs erste mal in Jahren hatte sie einen ESR im normal Bereich...was vielleicht damit zusammenhängt, dass sie die Blutabnahme immer an Zeiten durchführen lässt, an dem sie Infekte hat.

    Aber seit 3 Wochen fühlt sie als hätte sie einen kloss im Hals. Sie kann normal essen und schlucken, aber das "Gefühl" bleibt. Vor 3 Wochen war es sehr schlimm, sie bekam vom Arzt dann so einen Anti-Säure verschrieben, der Hals war ein bisschen rot. Sie nahm es 4 mal am Tag, jetzt nimmt sie es nur einmal jede paar Tage wenn der Kloss im Hals sie nervt, manchmal mehr manchmal weniger. Sie sagt es ist nicht mehr so stark wie am Anfang (sie hatte Probleme mit dem schlafen) und sie schläft auch wieder normal.

    Könnte das etwas Schlimmes sein? Sie ist 60 und sie wird seit 10 Jahren für ihren Reflux und Sodbrennen behandelt mit einem proton pumpen inhibitor, jetzt hat der Arzt es auf 40mg raufgemacht seitdem sie diesen 'Kloss' hat. Der Schilddrüsenultraschall hat nichts gefunden. Sie beschreibt es nicht richtig wie ein Schmerz, mehr als ein Kloss dass sie manchmal nervt aber wenn sie beschäftigt ist, dann denkt sie auch nicht so dran.




  • Re: Gefühl im Hals (reflux?)

    Ferndiagnosen sind nicht möglich.
    Wenn die Beschwerden fortbestehen, würde ich zu einer HNO Untersuchung raten.
    MfG
    Dr.E.S .

    Kommentar


    • Re: Gefühl im Hals (reflux?)

      Hallo,
      die Beschwerden sind verschwunden und sie fühlt sich wie vorher. Dazu muss man sagen dass sie keinen Kaffee mehr trinkt. Sollte sie noch besorgt sein??

      Kommentar