• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dauerhafte Beschwerden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dauerhafte Beschwerden

    Hallo,

    Ich bin 35 Jahre alt, männlich und möchte um Rat fragen. Seit einem Jahr habe ich Probleme mit meinem Darm / Magen, die anscheinend mit einer Darm-Entzündung angefangen haben. Genaueres kann ich leider nicht sagen, weil ich keine definitive Diagnose erhalten habe. Vermutet wird eine Micro Darm-Entzündung. Nach der Heilung leide ich immer noch nach Unterbauchschmerzen und einem Druck im Magen, besonders im linken unteren Bereich. Ich habe schon mehrere Untersuchungen hinter mir: Darmspiegelung und CT letztes Jahr, Magenspiegelung im Frühling. Am Ende sind alle Untersuchungen ohne Befund geblieben.

    Nichtsdestotrotz leide ich immer noch an zahlreichen Beschwerden. Ich habe immer wieder gelben Schleimspuren nach dem Stuhlgang und teilweise schlecht verdaute Essensreste. Durchfall kommt auch ziemlich oft vor. Beim Einatmen spüre ich Druck im Magen und oft Übelkeit. Dazu regelmäßigen schmerzen in den Seiten. Ab und zu kommen die Blähungen hinzu. Seltsamerweise sind Beschwerden oft mit der Bewegung verbunden. Nachtsüber habe ich überhaupt keine Beschwerden, aber sobald ich aufstehe und mein Gewicht auf dem linken Fuß setzte, fangen die Beschwerden erneut an. Dazu kommt auch seltsames ziehen im linken Bein.


    Probiotika zeigen keine Wirkung auf mich. Ich trinke regelmäßig Enterobact scheinbar ohne Wirkung. Nach dem erweiterten Bakteriellen Test ist bei mir Mangel an Bifidobakterium Spezies und Akkermansia muciniphilla nachgewiesen worden. Seitdem habe ich mein Nahrung umgestellt und versuche möglichst auf Weizenprodukte und Erdnüsse zu verzichten, was leider bis heute keine Wirkung zeigt. Wäre es sinnvoll einen Termin bei dem anderen Gastroenterologen zu suchen und eine zweite Meinung einzuholen oder lieber noch abwarten? Ich bin mir sehr unsicher, da ich schon so viele Untersuchungen durchgemacht habe und ich will nicht die Zeit bei Ärzten unnötig in Anspruch nehmen, wenn es sich nur um Reiz Darm handelt. Ich bedanke mich im Voraus.



  • Re: Dauerhafte Beschwerden

    Servus ,
    das geht mir ähnlich ich hab auch im Juni eine Magen-und Darmspiegelung gehabt ohne Befund, Blutbild, Stuhlproben und körperliche Untersuchungen waren bis auf das Heliocobacter Bakterium Unauffällig und seit einem halben Jahr die gleichen Beschwerden wie sie : Blähungen, teilweise Durchfall und nachts so gut wie keine Beschwerden aber in der früh gehts wieder los. Probiotika zeigten sich bei mir auch Erfolglos .
    Gruß Ewald

    Kommentar


    • Re: Dauerhafte Beschwerden

      Zur Zeit teste ich das Muco Falk Orange (Flohsamen) wurde mir in der Apotheke empfohlen es wurde der Durchfall besser aber dafür wurden die Blähungen stärker. Die Lebensqualität ist diese Problematik wirklich sehr eingeschränkt

      Kommentar


      • Re: Dauerhafte Beschwerden

        Hallo Ewald,
        Danke für Ihre Hinweise. Die Flohsamen trinke ich auch seit 1,5 Monaten, leider auch ohne große Änderungen. Ich kann nicht sagen, dass die Blähungen schlimmer geworden sind, allerdings bleibt bei mir mein Krankheitsbild seit Monaten auf dem gleichen Stand. Meine Krankheit hat im letzten August angefangen und seitdem lässt sich nicht komplett beseitigen. Ich weiss leider wirklich nicht ob es sich um ein typischen Reizdarm handelt oder ob es was ernsteres sein kann.

        Kommentar



        • Re: Dauerhafte Beschwerden

          Grüß dich, bitte gerne, das geht mir auch so ich bin natürlich noch mit einer Depression geplagt und muß hier für 3 verschiedene Medikamente einnehmen die auch noch ungünstig für die Verdauung sind aber trotzdem weiß man nicht was noch dahinter steckt .

          Kommentar


          • Re: Dauerhafte Beschwerden

            Mein Rat wäre noch , sehr kritisch die Ernährung zu überprüfen !
            Meiden Sie unbedingt zu viel Zucker und allle, auch die versteckten Fertigprodukte, weil Sie einen schlechten Einfluss auf die Darmflora haben. Ein sehr gutes natürliches Probiotikum ist Molke.
            MfG
            Dr. E. S.

            Kommentar


            • Re: Dauerhafte Beschwerden

              Danke schön, Dr. Schönenberg,

              meiner Ernährung habe ich seit mehreren Monaten umgestellt. Ich ernähre mich hauptsächlich mit selbstgekochten Gerichten. Ich versuche auch regelmäßig frische Obst und Gemüse zu essen. Leider hat es bis jetzt keine Wirkung gezeigt. ICh versuche mich mit der Molke schönen und auf Zuckerprodukte komplett verzichten. Momentan führt leider sogar reines Wasser zur Unruhe im Magen bei mir.

              VG

              Kommentar



              • Re: Dauerhafte Beschwerden

                Grüß dich, bitte gerne, das geht mir auch so ich bin natürlich noch mit einer Depression geplagt und muß hier für 3 verschiedene Medikamente einnehmen die auch noch ungünstig für die Verdauung sind aber trotzdem weiß man nicht was noch dahinter steckt .
                Ich versuche in der letzten Zeit zu viel Medikamenten zu vermeiden. Auf dauerhaft denke ich mir, dass die Probiotika hat bei mir mehr Schaden verursacht als geholfen.

                Kommentar


                • Re: Dauerhafte Beschwerden

                  Das glaub ich bei mir auch langsam einfach schwierig.

                  Kommentar


                  • Re: Dauerhafte Beschwerden

                    Guten Abend Frau Dr. Schönenberg ich hab schon wieder so Verdauungsunregelmäßigkeiten und nehme seit ca. Flohsamen ein worauf der weiche Stuhlgang besser wurde. Vor ca. 2 Wochen wurde ein Ultraschall der Bauchorgane gemacht der in Ordnung war. Vor einem guten halben Jahr hatte ich eine Magen- und Darmspiegelung da meinte der Internist es sei nichts neues zu erwarten nach dem kurzen Zeitraum. Was meinen Sie dazu? Trotzdem kommt es immer mal zu spontantem Durchfall. Außerdem nehme ich einiges an Antidepressiva ein Citalopram 40 mg und 140mg Ziprasidon ein weil ich unter einer massiven Angststörung leide. Bei der letzten Untersuchung war der Bauch weich und ohne Auffälligkeiten. Ich bin 50 Jahre alt. Was meinen Sie dazu?
                    Mit freundlichen Grüßen
                    Ewald S.

                    Kommentar



                    • Re: Dauerhafte Beschwerden

                      Verlassen Sie sich auf die unauffälligen Untersuchungen !
                      Diese und die Art der Beschwerden passen sehr gut zu einem Reizdarmsyndrom.
                      MfG
                      Dr. E. S.

                      Kommentar


                      • Re: Dauerhafte Beschwerden

                        Herzlichen Dank Frau Doktor was könnte ich hier dagegen tun?
                        Mit freundlichen Grüßen
                        Ewald S.

                        Kommentar