• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Breiiger Stuhlgang

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Breiiger Stuhlgang

    Sehr geehrte Frau Dr.,

    ich hätte folgende Frage an Sie, die mich schon eine Zeit lang beschäftigt. Im letzten Monat ist es zu folgenden Situationen gekommen:

    1. An einem Mittwochabend hatte ich ein Geschäftstermin in einem italienischen Lokal, bei dem ich eine sehr fettige Mahlzeit hatte. Diese war in der Tat so fettig, dass ich das normalerweise hätte zurückgehen lassen, wenn es sich nicht um ein Geschäftsessen gehandelt hätte.

    2. Nach einem ordentlichen grippalen Infekt mit Fieber, Husten und Appettitlosigkeit, habe ich als erste "richtige" Mahlzeit (auf die ich auch Hunger hatte) eine große Portion Salat - mit selbstgemachtem Dressing.


    Bei beiden Ereignissen hatte ich ca. zwei Stunden nach dem Essen kurze Bauchkrämpfe (nur mäßig schmerzhaft und nach wenigen Sekunden vorbei) und danach breiigen Stuhlgang, bei dem das o.g. Essen wieder den Weg nach draußen fand. Daher nun meine Frage: Handelt es sich bei solchen einzelnen Ereignisse schon um einen Durchfall im klassischen Sinne oder möchte mein Körper nur Nahrung schnell wieder loswerden, die ihm aktuell nicht passt? Bei beiden Ereignissen war nach dem breiigen Stuhlgang alles wieder normal, bereits am Folgetag hatte ich wieder festen Stuhl.

    Ich bin männlich, 37 Jahre alt, ernähre mich vegetarisch und ohne Fertigprodukte. Ich bin allerdings sehr empflindlich, was Magen-Darm angeht, so daß ich hierdurch eine Angststörung entwickelt habe.

    vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus
    Malachy

  • Re: Breiiger Stuhlgang

    Da wollte Ihr Körper wohl wieder loswerden, was ihm nicht gut getan hat (das haben Sie sehr schön und treffend ausgedrückt !).
    Nichts spricht für ein chronisches Problem.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar