• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Magen-Darm Probleme

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Magen-Darm Probleme

    Hallo.

    Ich habe nun seit 6 Wochen Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt und laut dem aktuellen Arzt läuft nun alles darauf hinaus, dass ich mir das "einbilde".

    Angefangen hat es mit Bauchkrämpfen, starkem Durchfall und einem starken Übelkeitsgefühl. Ebenfalls hatte ich keinen Hunger und mein Stuhl war sehr unregelmäßig.

    Ich war dann bei einem Arzt, der meinte, ich solle viel trinken und mich schonen. Da das nicht geholfen hat, war ich beim nächsten Arzt, der den Verdacht auf einen Magen-Darm-Infekt hatte. Viel trinken und weiterhin schonen war wieder die Antwort.
    Eine Woche später ging es mir immer noch nicht besser, da war ich wieder beim Arzt. Dieses Mal habe ich magensäure-hemmende Medikamente bekommen, die aber auch keine Besserung brachten.

    Der dritte Arzt hat mich aufgrund meines Stuhlgangs (Ich war 2 Tage nicht auf dem Klo) direkt ins Krankenhaus überwiesen. Dort wurde der Verdacht auf "Subileus" diagnostiziert. Ich sollte direkt dort bleiben, was jedoch wegen meinen Katzen nicht möglich war. Hier musste ich erst jemanden organisieren, der die Fellknäule versorgt.
    In der Nacht hatte ich starke Blähungen und war dann auf dem Klo. Danach war dann nach ca. 3 Wochen die Übelkeit weg und ich hatte nach 3 Wochen wieder ein Hungergefühl.

    3 Tage später habe ich mich noch einmal untersuchen lassen (ich hatte regelmäßigen Stuhlgang, deswegen bin ich nicht noch einmal ins Krankenhaus gefahren) und dann wurde eine leicht vergrößerte Milz festgestellt sowie eine leicht vergrößerte Leber. Ebenfalls wurde ein Bluttest gemacht, der gut war. Alle Blutwerte sahen normal aus.
    Ich sollte mich weiterhin schonen und Ende Januar die MIlz noch einmal untersuchen lassen.


    Die Magen-Darm-Probleme sind jedoch weiterhin da und äußern sich nun wie folgt: Stechende Schmerzen am rechten und linken Rippenbogen, vorne sowie hinten. Am linken Rippenbogen gluckert es manchmal, zudem habe ich ein Druckgefühl im Oberbauch sowie weiterhin kaum Appetit. Hinzu kommt, dass ich mich abgeschlagen fühle. Die Schmerzen treten verteilt über den ganzen Tag auf, jedoch vermehrt am Abend; das Druckgefühl ist permanent.

    Ein weiterer Arzt hat mich zum MRT geschickt, dort wurde nichts weiter festgestellt, die Milz ist wieder normal, ich habe wohl Zysten in der Leber, was aber jeder haben soll. Weiter wurde hier nichts festgestellt.

    Nun weiß ich nicht mehr weiter. Der aktuelle Arzt meint, ich habe diffuse Beschwerden, die nicht zuzuordnen sind und zu keiner Krankheit passen. Ich solle jetzt erstmal 1-2 Wochen Schmerztabletten nehmen, um zu schauen, ob die Beschwerden dadurch weggehen.


    Kann man aufgrund der oben genannten Beschwerden noch irgendwelche Sachen überprüfen, die der Arzt womöglich übersieht? Ich wäre für jeden Tipp dankbar.


    Zu mir: Ich bin 30 Jahre, m, habe keinerlei Krankheiten, keine Allergien und war sonst eigentlich kerngesund.


    Liebe Grüße,
    Oliver

  • Re: Magen-Darm Probleme

    Sie sind ja schon komplett durchuntersucht ohne gravierenden Befund.
    So können Sie im Moment nur den Verlauf abwarten, essen Sie nur Schonkost, viel trinken, Carminativum Tropfen gegen Blähungen und Krämpfe. Wenn die Beschwerden fortbestehen, kann man dann die geplanten Verlaufskontrollen machen.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar