• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verdauungsbeschwerden - keiner kann helfen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verdauungsbeschwerden - keiner kann helfen

    Seit Anfang März 2015 hatte ich Unterbauchschmerzen und einen etwas helleren Stuhl als gewöhnlich. Ab Mitte April 2015 kam eine Zungenentzündung dazu, die nicht mehr richtig abheilt.

    Im Juni 2015 bekam ich im Urlaub heftige Unterbauchschmerzen und hatte über den gesamten Zeitraum gelben Stuhlgang. Gleichzeitig bekam ich Hauteinblutungen. Während dieser Zeit konnte ich kein Fleisch essen, mein Körper fing dann an zu schwitzen und zu Zittern. Ich hatte einen seltsamen Mundgeruch, der bis heute teilweise anhält.

    Nachdem ich nach Hause kam wurde ein Blutbild gemacht und die Leberwerte abgenommen. Die Leberwerte (ALAT) waren etwas erhöht, haben sich danach jedoch wieder eingepegelt. In der ersten Woche zu Hause war ich vergesslich und leicht verwirrt.

    Seit dieser Zeit habe ich 6 Kilo abgenommen. Die Beine werden dünner, der Bauchumfang dagegen nicht. In der Nacht habe ich ein leichtes Zittern.

    Die Situation hat sich nur einmal gebessert, nach einer erfolgten Darmspiegelung. Danach war für ca. 5 Tage alles wieder normal, kein Zittern, Gewichtszunahme, Appetit.

    Danach wieder alles beim Alten.


    Ich habe den Eindruck, dass die Leber in ihrer Funktion beeinträchtigt wird, weiss jedoch nicht woher.

    Ich habe alle Organe prüfen lassen mit MRT, Magen- Darmspiegelung, Endosonografie, Bauch-Ultraschall.





  • Re: Verdauungsbeschwerden - keiner kann helfen

    Die Symptome sind insgesamt sehr unspezifisch, man kann sich dem Problem sicher nur indirekt durch Ausschluß von Störungen nähern. Da Sie bereits eine breite Organdiagnostik hatten, empfehle ich ich noch, per ausführlicher Laboruntersuchung eine Autoimmunstörung auszuschließen. Die flüchtig erhöhten Leberwerte weisen möglicherweise hin auf eine virale Infektion hin, in jedem Fall sollte auch eine Virushepatitis ausgeschlossen werden.
    Bitte bedenken Sie bei solchen Angaben immer, eine der wichtigsten Infos für mich ist das Alter und Geshlecht, ich sehe Sie ja nicht !!
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar