• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fettstuhl bzw. Bauchspeicheldrüsenschwäche

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fettstuhl bzw. Bauchspeicheldrüsenschwäche

    Guten Abend,

    ich habe schon lange mit Verdauungsproblemen zu tun.
    Symptome: öfters Blähungen, weicher Stuhl, der Stuhl ist glänzig weis aber nicht ob es Schleim ist bzw. ob es Fett ist, oft Geruch, unverdaute Reste im Stuhl - Saaten,Körner, Karotte, Paprika, Gurke, Stuhlschmieren.
    Sowie ist immer (mal mehr mal weniger) ein leichter Fettfilm im Toilettenwasser wenn man im Licht von der Seite schaut - wie der Fettfilm auf dem Kaffee.
    Stuhlgang meist früh nach dem Aufstehen und ca. 1h bis 3h später nochmals weicher Stuhl hinterher.
    Früh direkt nach dem Aufstehen immer starke Blähungen min. 5x.

    Ich esse sehr Fettarm aber trozdem dieser Fettfilm?.

    Untersuchungen (2014): Elastase 4x :1.) >500;2.) >500;3.) 238;4.) 401
    Laktoseint. liegt vor aber auch nach strenger Diät sin meine Symptome vorhanden.
    Magenspiegelung mit Dünndarmbiopsie ist ok.
    Darmspiegellung ist ok.


    Danke für eine Rückmeldung.


  • Re: Fettstuhl bzw. Bauchspeicheldrüsenschwäche

    Leider haben Sie keine Altersangabe gemacht, hatten Sie bereits früher eine Bauchspeicheldrüsenentzündung ?
    Die Elastasewerte sind normal, eine Bauchspeicheldrüsenschwäche ist selten und in ihrer Situation unwahrscheinlich. Achten Sie gut auf Ihre Ernährung, meiden Sie Fertigprodukte, Fast Food, zuckerreiche Produkte, denn Zusatzstoffe und Emulgatoren etc. lösen oft Bauchbeschwerden aus. Gegen Blähungen ist hilfreich: Carminativum- oder Iberogast Tropfen.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar


    • Re: Fettstuhl bzw. Bauchspeicheldrüsenschwäche

      Hallo,

      vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
      Ich bin 32 Jahre alt.
      Eine Entzündung der BSD hatte ich bisher nicht bzw. habe ich nichts gemerkt.
      Ich hatte mal Enzyme (kreo. 25000) probiert, was auch eine kleine besserung gebracht hatte.

      MfG

      Kommentar


      • Re: Fettstuhl bzw. Bauchspeicheldrüsenschwäche

        Manchmal kann man Verdauungsbeschwerden positiv beeinflussen, wenn man Bauchspeicheldrüsenenzyme zuführt (z.B. Kreon). Es handelt sich um natürliche Substanzen, die keinesfalls schaden, wenn sie helfen - umso besser.
        Trotzdem sollten Sie auch ihre Ernährung beachten und gut aufpassen, welche Dinge Ihnen nicht bekommen.
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar



        • Re: Fettstuhl bzw. Bauchspeicheldrüsenschwäche

          Vielen Dank für Ihre Mühe.

          Kommentar


          • Re: Fettstuhl bzw. Bauchspeicheldrüsenschwäche

            Hallo, was mich interessieren würde ist dieser "Fettfilm" im Klo (sieht aus wie der Fettfilm auf Kaffee).

            Kommentar


            • Re: Fettstuhl bzw. Bauchspeicheldrüsenschwäche

              Echter Fettstuhl ist glänzend und voluminös, der Befund ist sehr selten, weil er nur auftritt, wenn die Bauchspeicheldrüse sehr stark geschädigt ist. Wenn das Toilettenwasser etwas glänzt, kann man daraus keinen Fettstuhl als Erkrankung ableiten.
              MfG
              Dr. E. S.

              Kommentar



              • Re: Fettstuhl bzw. Bauchspeicheldrüsenschwäche

                Hallo,

                glänzend sowie gelber Schleim ist sehr sehr oft mein Stuhl.
                Ich denke, der Schleim ist die Ursache für den starken Glanz.
                Ich bin sehr unsicher, da glänzend er Stuhl ausschließlich auf Fettstuhl hinweist.

                MfG

                Kommentar