• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ich weiß nicht mehr weiter...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich weiß nicht mehr weiter...

    Hallo,

    ich leide seit ca. 4 Jahren an einem Reizdarm/Magen (Damalige Untersuchungen ergaben keinen Befund, Magen/Darmspiegelung, MRT vom Kopf, diverse Blutuntersuchungen und Ultraschall)

    Ich hatte es soweit im Griff, das es wirklich nur noch in stressigen Situationen zu Durschfall oder Magenschmerzen kam.

    Seit Mitte Oktober 2014 ging das Spiel wieder los. Kein Durschfall, dafür aber schmerzen im Oberbauch (da wo die Rippen aufhören), dann neben dem Bauchnabel manchmal ein stechen und schmerzen im Unterbauch. Ich hab mich dann wieder so verrückt gemacht, das ich bis heute 7 kg abgenommen habe.
    Im Dezember wurde dann eine Magenspiegelung gemacht, o.B. Auch der Ultraschall und die Blutwerte waren unauffällig.
    Ich wurde dann zum Neurologen/Psychologen geschickt der mir Antidepressiva verordnete. Diese habe ich Anfang Dezember für 5 Wochen genommen, dann abgesetzt weil ich diese nicht vertragen habe (Übelkeit, dauerndes Erbrechen, kein Appetit).

    Mir geht es soweit auch besser. Nur diese Schmerzen im Bauch...Ich habe Angst das dies von der Bauchspeicheldrüse kommen kann, oder ich vielleicht eine vergrößerte Milz habe...Mein Hausarzt untersucht mich nicht weil er sagt es ist die Psyche...aber ich fühle mich doch eigentlich gut??? Dazu kommt nun das ich seit 3 Wochen Schmerzen im oberen Rücken habe wenn ich den Kopf nach hinten oder vorne neige.

    Haben Sie vielleicht einen Rat für mich?


  • Re: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Was auch noch dazu kommt, das ich mein Gewicht gerade so halten kann. Aber wenn dann mal wieder so Phasen kommen wo ich keinen Hunger habe ist gleich mal 1 kg weg...welche Gewichtsabnahmen wären denn bedenklich? Ist es normal das mann mal 1 kg mehr und dann mal 1 oder 1,5 kg weniger hat? Sind 7kg in 3 Monaten zu viel ? (Ich muss dazu sagen das ich in der Zeit der Tabletteneinnahme wenig Appetit hatte).

    Kommentar


    • Re: Ich weiß nicht mehr weiter...

      Wie kommen Sie denn auf Bauchspeicheldrünsenstörungen oder Milzprobleme ? Die Milz wird so gut wie nie krank, Bauchspeicheldrüsenstörungen sind Erkrankungen von älteren Menschen, es gibt also keine Grund, sich verrückt zu machen, die Tests waren alle negativ.
      Wie ernähren Sie sich ?? Meiden Sie zuviel Zucker, alle Zuckerersatzstoffe (Light Produkte), Fast Food, Fertigprodukte, weil viele der Zustzstoffe bei VIELEN Menschen Bauchschmerzen auslösen. Symptomatisch können Sie Sab Simplex vesuchen bei Blähproblemen oder Iberogast / Carminativum Tropfen, wenn Blähungen und Krämpfe bestehen.
      MfG
      Dr. E. S.

      Kommentar


      • Re: Ich weiß nicht mehr weiter...

        Hallo Frau Dr. Schönenberg,

        vielen dank für die rasche Antwort. Meine Tante ist vor 6 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben. Seit dem mach ich mich verrückt das ich auch daran erkranken könnte. Mit der Milz das hat mir eine Arbeitskollegin erzählt, das ein bekannter an Leukämie erkrankt ist und nur Schmerzen im Bauch gehabt hätte da die Milz vergrößert war. Ich habe dann den Fehler gemacht und im Internet geschaut, was da alles steht...
        Naja, wenn man dann 1und1 zusammenzählt kommt man eben auf solche dinge. Dann kommen noch diese komischen Rückenschmerzen dazu...

        Kommentar



        • Re: Ich weiß nicht mehr weiter...

          Achja, ich bin 30 und weibl.

          Kommentar


          • Re: Ich weiß nicht mehr weiter...

            Wie alt war Ihre Tante denn, als Sie erkrankte ? Natürlich ist ein solches Beispiel beunruhigend, man sollte sich aber auch nicht verrückt machen lassen. Sie sind ja komplett untersucht und müssen sich keine Sorgen machen, bei Ihnen liegt ja wohl eher eine Reizdarmproblematik vor.
            MfG
            Dr. E. S.

            Kommentar


            • Re: Ich weiß nicht mehr weiter...

              Hallo,

              danke für die Antwort.
              Meine Tante war 60 als es festgestellt wurde.

              Kommentar



              • Re: Ich weiß nicht mehr weiter...

                Sehr tragisch ! Aber machen Sie sich nicht zu viele Sorgen, familiäre Erkrankungen dieser Art sind EXTREM selten und Tante ist auch nur 2. gradige Verwandtschaft. MfG Dr.E.S.

                Kommentar


                • Re: Ich weiß nicht mehr weiter...

                  Sehr geehrte Frau Dr. Schönenberg,

                  danke für die Antwort. Woran kann es denn liegen, das ich morgens ständig an Übelkeit leide? Sobald ich meine Augen Aufmache wird mir Übel. Wenn ich dann die Zähne putze muss ich würgen. Diese Übelkeit hält dann ca. bis zum Mittag, weswegen ich auch dann erst was esse. Wobei ich schon lange nicht mehr das Gefühl von Appetit hatte...Kann diese Übelkeit auch mit meinem HWS Syndrom zusammenhängen?

                  Kommentar