• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Speiseröhrenkrebs???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Speiseröhrenkrebs???

    Sehr geehrter Herr Experte,

    ich (34 weiblich) habe seit ein paar Tagen Probleme beim schlucken. Es äussert sich so . Ich habe Äpfel gegessen und 2 mal kam ein kleines Stückchen des Apfels wieder hoch weil ich es irgendwie nicht runter bekommen habe. Ich esse ganz normal Brot usw. und es geht runter. Nur ist da disees Gefühl/ Druck beim schlucken als wenn was feststeckt. Ich habe auch etwas Sodbrennen und Druck im Rücken oder unteren Halsbereich- kann es nicht so definieren. Bei mir wurde vor ca. 5 Jahren eine Magenspiegelung gemacht wo eine geringgradige Gastritis/ Reflux festgestellt wurde. Ich habe nicht oft Sodbrennen nur bei berstimmten Speisen und Stress. Ich trinke auch nie Alkohol und rauche nicht.Nur habe ich seit Jahren vermehrten Schleim im Hals so das ich ständig am räuspern bin.Und auch ständig angespannt. Nun mache ich mir ernsthaft Sorgen das ich Krebs hätte da ich auch vor einiger Zeit vermehrten Speichelfluss festgestellt habe. Es wäre sehr nett wenn Sie einen Rat hätten.


  • Re: Speiseröhrenkrebs???


    Speiseröhrenkrebs in Ihrem Alter ist nicht zu befürchten (dies wäre eine medizinische Rarität), eher liegt eine Refluxstörung vor. Versuchen Sie Säure blockierende Medikamente, zunächt täglich, nach ca. 2 Wochen bedarfsweise Einnahme. Wenn die Beschwerden sich nicht bessern, kann man eine Magenspiegiegelung anschließen.
    MfG
    Dr. E. S.

    Kommentar