• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Laktoseintoleranz und Reizdarm

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Laktoseintoleranz und Reizdarm

    Hallo Fr Dr Schönenberger

    Ich habe seit ca 12 jahren immer mal wieder richtige Bauchkrämpfe bzw Koliken und wusste lange nicht woher das kommt.Voriges Jahr im August habe ich eine Darmspiegelung machen lassen,war alles ok bis auf eine 20 cm lange Entzündung die bereits abgeklungen ist und der Arzt meinte das kann keine Ursache für meine Blähungen und Bauchkrämpfen sein.Also habe ich einen Allergietest machen lassen war auch alles ok bis auf eine Laktoseintoleranz.So jetzt achte ich schon drauf was ich esse war auch bei einer Lebensmittelberatung im Klinikum aber kann es sein das ich von der Li blutigen Schleim im Stuhlgang habe?Das mit dem blutigen Schleim habe ich auch schon einige Jahre!A Samstag zum Beispiel habe ich mit Blätterteig gefüllten Hackbraten gegessen und am Sonntag hatte ich solche Koliken mit Durchfall das ich meinte jetzt geht es zu Ende.So nun bin ich mit meinem Latein so ziemlich am Ende.Habe Heilpraktiker schon probiert,Darmsanierung,habe so alles untersuchen lassen was es so ziemlich gibt.jetzt weiß ich wirklich nicht mehr weiter,vorallem durch das ständige Bauchweh leidet auch meine Lebensqualität sehr!!!Können sie mir einen Ratschlag geben?Oder ist es ein Reizdarm?Nachts habe ich sehr selten Beschwerden aber sobald ich morgens aufstehe gehen die Schmerzen los und die Blähungen,mir tut dann alles im Unterbauch weh!

    mfg Roessner1

  • Re: Laktoseintoleranz und Reizdarm


    Blutiger Schleim ist keinesfalls ein Anzeichen eines Reizdarmsyndromes, auch die vorbestehende Entzündung passt nicht dazu. Ich empfehle eine erneute Untersuchung bei einem Gastroenterologen, damit z.B. eine chronisch entzündliche Darmerkrankung o.a. ausgeschlossen wird.
    MfG
    Dr. E. . S:

    Kommentar


    • Re: Laktoseintoleranz und Reizdarm


      Hallo Fr Dr.Schöneberg

      Das mit dem Blut im Stuhlgang hatte ich schon vor der Darmspiegelung,und da hat der Arzt auch nichts weiter festgestellt!!Das war ja erst vor 3 Monat!!Es ist weder ein Morbus Crohn noch eine Colitis ulcerosa,hab ich alles schon abklären lassen!Und ich habe das ganze ja schon seit 12 Jahren nur nicht so stark,das hat sich über die Jahre so hochgeschaukelt!Der Arzt konnte sich auch nicht erklären was der Auslöser für den blutigen Schleim ist!Haben sie noch einen Rat?

      mfg Roessner1

      Kommentar


      • Re: Laktoseintoleranz und Reizdarm


        In diesem Fall empfehle ich eine Proktoskopie, d.h. eine genaue Enddarmuntersuchung (beim Gastroenterologen oder Proktologen). Bei einer Koloskopie kann die Analregion nicht so genau beurteilt werden, und hier scheint bei Ihnen die Ursache des Schleimabganges vorzuliegen.
        MfG
        Dr. E. S.

        Kommentar



        • Re: Laktoseintoleranz und Reizdarm


          Hallo Fr Dr Schöneberg eine frage hab ich noch.und zwar folgendes;wie gesagt ich war ja beim spiegeln und wenn im enddarm was kravierendes gewesen wäre,wie ein karzinom hätte man es doch bestimmt gesehen.was kann es sonst alles für möglichkeiten geben?steißbeinschmerzen habe ich auch und brennen im after.ist es normal das man nach dem stuhlgang fast kein papier braucht!ist seit 3 wochen so.vorher war es anders. mfg Roessner1

          Kommentar