• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

RDS mit 16!!!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • RDS mit 16!!!

    Hallo,
    mein name ist Mareen und ich bin 16 jahre alt.
    seit etwa zwei jahren habe ich große probleme auf der toilette, als ich im märz 2008 zum arzt gegangen bin, habe sie eine darmspiegelung bei mir gemacht und reizdarm festgestellt.
    seit dem habe ich einige medikamente ausprobiert, doch es hilft nichts...
    die ärzte sagen es ist psychisch, doch auch durch meine therapie die ich mache, hat sich noch nichts geändert, ich habe eher das gefühl, das es ein wenig schlimmer geworden ist!
    manchmal sitze ich über eine stunde auf der toilette und habe 8-12 stunden später erneuten stuhlgang, bei dem es auch wieder sehr lange dauert.
    ich bin in meiner lebensqualität sehr eingeschränkt. da ich noch zur schule gehe, fehle ich häufig, durch meine probleme die ich habe!!!
    mittlerweile weiß ich nicht mehr was ich tun soll, da ich schon so viel ausprobiert habe, aber noch nichts besserung verschafft hat...

    Meine frage wäre, ob es jemanden gibt, der ähnliche symptome hat und vielleicht einen guten rat für mich hat, wie ich meine probleme in den griff bekommen kann!?

    Ich würde mich über eine antwort sehr freuen, da ich wirklich nicht mehr weiter weiß...

    liebe grüße und danke im vorraus!!!


  • Re: RDS mit 16!!!


    Hallo, stelle doch mal deine Frage unter "Chronische Schmerzen" oder "Darmkrebs", denn dort sind auch Ärzte, die dir vielleicht noch besser auf deine Fragen antworten können.

    Kommentar


    • Re: RDS mit 16!!!


      Hallo Mareen,

      die Diagnose Reizdarm ist eine Verlegenheitsdiagnose, d.h. "nichts genaues weiß man nicht".

      Sie sollten daher zunächst darauf achten, daß Sie genügend Ballaststoffe 30-40 g tgl. aufnehmen sowie 30 ml Wasser pro kg Körpergewicht trinken und sich viel bewegen, mind. 2 x tgl., am besten noch 3 x wöch. 1/2 Std. Sport treiben.

      Danach müßte man weiter sehen.

      Frdl. Gruß
      Kurt Schmidt

      Kommentar


      • Re: RDS mit 16!!!


        Hallo Mareen, ich kenne das Reizdarmsyndrom auch und es ist auch bei mir Psychisch bedingt. Was bei mir auch zu verschlimmerung führt, wenn ich viel angespannt und verkrampft bin. Was mir geholfen hat war meine Osteopathin, die hat viel am Bauch rumgedrückt und massiert und es wurde besser. Das Problem mit dem mehrmals am Tag auf Toilette kenn ich auch. Versuche dir abzugewönnen eine Stunde lang auf Toilette zu hocken, wenn du merkst es kommt noch nicht dann, ist das so, Trockenfrüchte bringen den Darm in Schwung. Versuch dich etwas abzulenken und nicht mehr so viel daran zu denken (an den Reizdarm), Du musst für dich schauen, was tut dir gut und was tut dir nicht gut. Was mir auch geholfen hat sind Medis die die Angst etwas reduzieren und entspannend sind, aber du kannst auch etwas tun vobei du dich wohlfühlst und du entspannen kannst. Bei mir ist es so, umso wohler ich mich fühle umso weniger macht sich mein Bauch bemerkbar, Stress maerke ich da sofort. Ich habe aber knapp ein halbes Jahr wenn nicht sogar länger Gebraucht bis ich das wieder in den Griff hatte. Grüner Tee ist auch gut. Nimm die nicht zu viel auf einmal vor und lass dir Zeit, Isolier dich wenns geht auch nicht so, andere haben das Problem auch, und man weiß es nur nicht,

        Ich hoffe ich konnte dir ein paar gute Tipps geben, ich wünsche dir alles Gute

        MfG das Zebra

        Kommentar