• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rauchen aufhören - schon mal versucht?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rauchen aufhören - schon mal versucht?

    Hallo zusammen,

    mich würde interessieren, ob ihr schon einmal versucht habt, mit dem Rauchen aufzuhören und ob es funktioniert hat oder woran es gescheitert ist? Ich selbst habe es mal mit Hypnose probiert, aber das hat nicht funktioniert.
    Zuletzt geändert von Die Redaktion; 07.04.2020, 08:38. Grund: Werbehinweis + Link von der Redaktion gelöscht


  • Re: Rauchen aufhören - schon mal versucht?

    Hallo!

    Ja, ich habe es schon zweimal versucht, wobei mein zweiter Versuch dann auch erfolgreich war und ich jetzt bereits seit rund sieben Jahren rauchfrei bin.

    Ich habe damals ein Raucher-Seminar besucht und danach tatsächlich nie wieder eine einzige Zigarette angegriffen.

    Kommentar


    • Re: Rauchen aufhören - schon mal versucht?

      Ich habe damit aufgehört als ich schwanger wurde und danach auch keine Zigarette mehr angerührt. Jetzt seit rund 10 Jahren. Rauchen ist eigentlich alles nur Kopfsache, um es mal so auszudrücken. Wenn der Wille zum Aufhören da ist, dann gelingt das auch in vielen Fällen.

      Kommentar


      • Re: Rauchen aufhören - schon mal versucht?

        Hab auch irgendwie jahrelang versucht aufzuhören, obwohl es dann am Ende ganz einfach war.
        Einfach von heute auf morgen aufhören und die Dinger nicht mehr anfassen. Fertig

        Kommentar



        • Re: Rauchen aufhören - schon mal versucht?

          Hallo zusammen,

          mich würde interessieren, ob ihr schon einmal versucht habt, mit dem Rauchen aufzuhören und ob es funktioniert hat oder woran es gescheitert ist? Ich selbst habe es mal mit Hypnose probiert, aber das hat nicht funktioniert.
          Hallo NRH,

          was ganz wichtig ist: du musst es wollen. Denn ohne Wille ist auch kein Weg, vor Allem beim Rauchen. Ich würde dir außerdem empfehlen von rauchenden Freunden oder Familie Abstand zu nehmen und Ort meiden, an denen geraucht wird. Nicht dass dich der "Guster" dann doch noch überwältigt. Ob du es nun von heute auf morgen komplett abstellst oder du dir doch eine Übergangsphase gönnst liegt letzendlich bei dir und deiner Persönlichkeit. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und viel Erfolg!

          Kommentar


          • Re: Rauchen aufhören - schon mal versucht?

            Mit dem Rauchen aufhören ist es definitiv auch Kopfsache, aber gerade in den ersten Tagen und wenigen Wochen nicht nur. Nikotin hat durchaus das Potential auch ordentlich körperlich abhängig zu machen und wie stark die Entzugserscheinungen ausfallen, ist von Mensch zu Mensch verschieden. Und natürlich auch abhängig davon wieviel vorher geraucht wurde. Man kann den Körper aber von Innen auch mit natürlichen Mitteln wie Smoksan bei der Entwöhnung unterstützen und so seine Chancen Nichtraucher zu werden verbessern. Von Ersatzprodukten halte ich persönlich nur mäßig viel. Weil man halt zwar von Zigaretten loskommt, aber nicht von der Nikotinsucht an sich. Da hilft nur Aufhören und dabei bleiben.

            Gerade das Nichtraucher bleiben gestaltet sich oft auch schwieriger als gedacht. Schließlich ist die Abhängigkeit auch psychisch und man hat sich schon jahrelang zu bestimmten Situationen an die Zigaretten gewöhnt. Dann plötzlich nicht mehr zu rauchen, kann sich merkwürdig anfühlen. Wichtig ist es aber standhaft zu bleiben und sich abzulenken. Mit der Zeit wird das Nichtrauchen wieder zum Normalzustand. Also so, wie es früher war bevor man mit dem Rauchen begonnen hat. Bis sich der Kopf umprogrammiert, kann es aber lange dauern. Deshalb sollte man schon auch Disziplin mit sich bringen und jede Hilfe in Anspruch nehmen, die man findet.

            Kommentar


            • Re: Rauchen aufhören - schon mal versucht?

              Man muss das Nikotin eher wie ein Gift sehen. Der Körper wird irgendwann davon abhängig und verlangt nach immer mehr…wenn er es nicht bekommt, geht es dir schlecht. Eigentlich sowieso ein Wahnsinn, dass solche legalen Suchtmittel immer noch verkauft werden dürfen – obwohl so viele Menschen daran erkranken und es dem Gesundheitswesen wohl Millionen kostet… aber der Staat kann auf die steuerlichen Einnahmen wohl auch nicht verzichten und somit gibt es dann auch kaum Anti-Rauch-Kampagnen. ;-) Ich finde, da sollte man sich eher mal was von Australien oder so abschauen. Mit solch horrenden Preisen würde sich hier wohl auch keiner mehr Zigaretten kaufen wollen. Ist sicherlich Abschreckung genug für viele. Mit Entzugserscheinungen muss man dann aber trotzdem kämpfen. Ich weiß jetzt nicht, was da am besten hilft bzw. wie lange man mit solchen Symptomen zu kämpfen hat…?

              Kommentar