• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rauchen endlich aufhören, Angst vor Spätfolgen!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rauchen endlich aufhören, Angst vor Spätfolgen!

    Hallo Leute.

    Ich bin 31 und habe schon mit 12 angefangen zu Rauchen.
    Ich versuche jetzt schon seit gut 8 Jahren immer wieder aufzuhören, gelingt mir aber nicht auf dauer, schwere Depressionen machen es unter anderen immer sehr schwierig.
    Ich habe aber den absoluten und festen Glauben und Wunsch, vor dem 32. Geburtstag aufzuhören, will einfach nicht länger als 20 Jahre geraucht haben.
    Nun zu meinen eigentlichen Thema und meiner Frage:
    Ich weiß das sich das Rauchen aufhören immer lohnt, ich will einfach nicht irgendwann was ganz schlimmes davon bekommen und man liest auch viel aufbauendes und motivierendes warum man aufhören sollte.
    Mein letzter Artikel den ich gelesen habe, hat mich aber stark verunsichert.
    Dort hieß es unter anderen, dass man selbst nach 20 Jahren Rauchstopp noch mehr oder weniger stark gefährdet ist, Krebs zu bekommen.
    Jetzt spukt natürlich die Angst in meinem Kopf herum:
    Bin ich eh schon geliefert, weil ich mit 12 angefangen habe und seit 19 Jahren rauche?
    Eine Garantie kann einen keiner geben, dass weiß ich.
    Ich würde nur gerne glauben, wenn ich jetzt mit 31 aufhöre, dass die Chancen gut stehen, nicht daran zu sterben.
    Der Artikel hat mich dahingehend stark verunsichert wie schon erwähnt.
    Mein Wunsch aufzuhören ist nach wie vor stark ausgeprägt, da ich schon einige Anläufe hatte, weiß wie schnell es einem so viel besser geht.
    Nur ist halt die Angst groß, trotzdem nach 20 Jahren oder so dafür die Quittung zu bekommen.
    Ich hoffe jemand kann sich einen Reim aus meinen Gedanken machen und meine Sorgen verstehen?


    Liebe Grüße

    Mike S.