• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Warum schaff´ ich nciht ganz?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum schaff´ ich nciht ganz?

    Hallo zusammen!
    Erst mal möchte ich meine Geschichte erzählen:
    Ich rauche seit 20 Jahren, jeden Tag etwa ein Päkchen, manchmal auch mal mehr.
    Vor drei Jahren habe ich schon einmal aufgehört. Habe einfach nicht mehr geraucht, und es ging ohne Entzugserscheinungen.
    Jetzt hatte ich mich wieder entschlossen aufzuhören. Meine beste Freundin möchte demnächst schwanger werden und da hab ich gedacht, "Prima, dann hab´ ich ne Leidensgenossin". Das war vor 14 Tagen.
    Leider klappt es diesmal nicht so toll.
    Den ganzen Tag denke ich nur an rauchen!!! Ich versuche mich schon abzulenken. Habe mittlerweile meine ganze Bude inkl. Dachboden und Keller ausgemistet. Ich habe Pflaster, Kaugummis und Rescue Tropfen. Wir gehen jetzt regelmäßig mittwochs schwimmen. Ich ess den ganzen Tag Obst in kleinen Stückchen, damit ich nicht zu arg zunehme. Hab´sogar ein Kilo abgenommen.
    Trotzdem muss ich abends einen Zigarillo rauchen. Der schmeckt mir nicht(deshalb auch keine Zigarette, die Rillos sind echt eklig), aber danach verlangt es mir.
    Mein Partner ist schon immer Nichtraucher und auch keine große Unterstützung. Er erzählt mir ständig, ich würde mich anstellen, das könnte doch alles gar nicht so schlimm sein, haben uns auch schon mehrfach deswegen gezofft.
    Mittlerweile habe ich noch Verstopfung und Sodbrennen. Ich habe Atemnot, kann manchmal nicht richtig gähnen obwohl mein Kiefer schon fast rausspringt. Habe aber auch Probleme mit der Wirbelsäule...
    Wie zum Teufel schaff ich es auch den Zigarillo weg zu lassen?
    Sollte das denn jetzt im Moment das Hauptziel sein?
    Ich bin nach zwei Wochen immer noch total genervt und maximal unentspannt.
    Vielen Dank für gute Ratschläge!


  • Re: Warum schaff´ ich´s nicht ganz?


    Vielleicht sollte ich auch noch erwähnen, das ich keinen Husten habe. Als ich aktiv geraucht habe nicht, und jetzt auch nicht? Reinigt sich meine Lunge nicht? Oder reicht da der Zigarillo abends das ich "verschleimt bleibe" ?
    Auswurf existiert auch nicht.
    Auch diese ganzen positiven Dinge, die man so liest gibt es bei mir nicht. Meine Haut sieht immer noch genauso aus, hab´ fast mehr Pickel als vorher. Ich schmecke und rieche auch nicht besser.

    Kommentar


    • Re: Warum schaff´ ich nciht ganz?


      [quote DasSchnuff]Hallo zusammen!
      Erst mal möchte ich meine Geschichte erzählen:
      Ich rauche seit 20 Jahren, jeden Tag etwa ein Päkchen, manchmal auch mal mehr.
      Vor drei Jahren habe ich schon einmal aufgehört. Habe einfach nicht mehr geraucht, und es ging ohne Entzugserscheinungen.
      Jetzt hatte ich mich wieder entschlossen aufzuhören. Meine beste Freundin möchte demnächst schwanger werden und da hab ich gedacht, "Prima, dann hab´ ich ne Leidensgenossin". Das war vor 14 Tagen.
      Leider klappt es diesmal nicht so toll.
      Den ganzen Tag denke ich nur an rauchen!!! Ich versuche mich schon abzulenken. Habe mittlerweile meine ganze Bude inkl. Dachboden und Keller ausgemistet. Ich habe Pflaster, Kaugummis und Rescue Tropfen. Wir gehen jetzt regelmäßig mittwochs schwimmen. Ich ess den ganzen Tag Obst in kleinen Stückchen, damit ich nicht zu arg zunehme. Hab´sogar ein Kilo abgenommen.
      Trotzdem muss ich abends einen Zigarillo rauchen. Der schmeckt mir nicht(deshalb auch keine Zigarette, die Rillos sind echt eklig), aber danach verlangt es mir.
      Mein Partner ist schon immer Nichtraucher und auch keine große Unterstützung. Er erzählt mir ständig, ich würde mich anstellen, das könnte doch alles gar nicht so schlimm sein, haben uns auch schon mehrfach deswegen gezofft.
      Mittlerweile habe ich noch Verstopfung und Sodbrennen. Ich habe Atemnot, kann manchmal nicht richtig gähnen obwohl mein Kiefer schon fast rausspringt. Habe aber auch Probleme mit der Wirbelsäule...
      Wie zum Teufel schaff ich es auch den Zigarillo weg zu lassen?
      Sollte das denn jetzt im Moment das Hauptziel sein?
      Ich bin nach zwei Wochen immer noch total genervt und maximal unentspannt.
      Vielen Dank für gute Ratschläge![/quote]

      Gratuliere, dass Sie schon so weit sind und trotz der Anstrengung durchhalten.
      Ja, ich meine das nächste Ziel sollte sein, die Zigarillos wegzulassen.
      Ihre Symptome sind typisch beim Nikotin-Entzug, dauern bis zu drei Monate. Durch die Zigarillos kommen Sie aber nicht in die vollständige Entwöhnung!

      Kommentar