• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nichtraucher werden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Nichtraucher werden


    hallo wildblume,

    inzwischen bist du ja schon in den 4. rauchfreien tag gestartet ())) ())) ())) ())). ich finde es sehr klasse wie du das machst. du kannst echt stolz auf dich und deine leistung sein.

    ich hoffe sehr dass du doch hin und wieder on bist und uns schreibst wie es dir geht.

    liebe grüße und auf bald mal wieder

    wusselinchen

    Kommentar



    • Re: Nichtraucher werden


      Hallo,

      bin (seit heute :-D ) 20 und hab mir vorgenommen nach 2 Jahren endlich mit dem Rauchen aufzuhören.
      Ich habs auch mehrmals versucht...aber jedes Wochenende auf der Arbeit (Gastronomie) kann ich einfach nicht widerstehen, weil ich so daran gewohnt bin, vor der Arbeit erstmal gemütlich nen Kaffee zu trinken und zu rauchen... Mo-Fr krieg ich das ja noch hin nicht zu rauchen...aber die Gewohnheit hindert mich einfach daran, das Rauchen auf der Arbeit sein zu lassen...
      Ich hab meinem Freund mehrmals versprechen müssen aufzuhören...und konnte mich nie daran halten... das setzt mir ziemlich zu aber ich kanns einfach nicht lassen...
      Ist hier noch jemand in einer ähnlichen Situation oder hat einen guten Rat für mich..? Bin für jeden Tipp dankbar...

      LG

      Kommentar


      • Re: Nichtraucher werden


        hallo g1990,

        erst mal herzlichen glückwunsch zu deinem geburtstag ())) ())) ())) ())).

        hm, der rauchstopp beginnt im kopf. und erfordert einen starken willen. vor allen dingen solltest du das rauchen für DICH aufhören.

        denke du hast schon erschwerte bedingungen. obwohl, es darf ja nicht mehr in den gaststätten geraucht werden, da bist du ja doch nicht mehr so sehr damit konfrontiert.

        in erster linie musst du dir über deine handlungsweise im klaren sein. du musst die rituale kennen dir für dich mit dem rauchen verbunden sind. diese rituale müssen unterbrochen werden.

        es ist hilfreich einiges vom tagesablauf zu ändern, z. b. den kaffee am morgen austauschen gegen tee. normalerweise verbindet ja man immer dinge miteinander, so die zigarette mit dem kaffee. oder auch mit alkohol. alkohol senkt die hemmschwelle und der griff zu zigarette erfolgt viel ungehemmter.

        wenn du dich hier im forum mal ein wenig durchliest findest du jede menge tipps und erfahrungen von anderen. wichtig finde ich es im kontakt zu bleiben. hier sind leute die dein problem kennen und wissen wie schwierig es sein kann mit rauchen auf zu hören.

        ich wünsch dir viel erfolg damit.

        gruß

        wusselinchen

        Kommentar


        • Re: Nichtraucher werden


          Hallo und danke für die Glückwünsche :-D

          Das Rauchen will ich ja auch für mich aufgeben Aber wenn ichs mal nicht schaff, dann stört es mich nicht besonders....aber ein Versprechen nicht einhalten zu können umso mehr..
          Ich weiß zwar, dass ich meine Gewohnheiten ändern muss aber ich weiß einfach nicht wie...ne Zeit lang hab ich mir vorgenommen, jeden Tag Sport zu treiben, weil das unmöglich mit Zigaretten vereinbar ist, aber irgendwann hatte ich dann auch keine Lust mehr..
          Vor allem ist es verdammt schwer aufhören zu wollen, wenn man im Pausenraum sitzt und mind. 2 Personen am Qualmen sieht.
          Habs auch schon damit versucht, keine Zigarettenschachteln mehr mit mir rumzutragen aber wenn es zu schwer wird frägt man halt einen Kollegen oder läuft rüber zur Tankstelle..
          Das Dumme am Rauchen ist bei mir, dass es mir schon reicht auch nur eine halbe Zigarette zu rauchen. Danach verspür ich schon keine Lust mehr drauf... damit kann ich das Rauchen zwar die reduzieren, aber der Griff zur Kippe wird damit nicht verhindert..

          Kommentar



          • Re: Nichtraucher werden


            hallo g1990,

            hm, ich weiß nicht ob dein wille groß genug ist mit dem rauchen auf zu hören. es sollte dir wichtiger sein es für dich zu tun als für jemand anderen. so schön ich es auch finde dass du es für deinen freund machen willst.

            ich bin überrascht dass bei euch im pausenraum noch geraucht werden darf. gibt es denn eine möglichkeit deine pause dann zu nehmen wenn andere nichtraucher sie auch nehmen? das meinte ich mit gewohnheiten ändern auch. vielleicht können dich deine kollegIinnen ja auch unterstützen wenn du nicht mehr rauchen willst. sag ihnen sie sollen dir keine zigarette mehr geben. oder meide eben diesen raum wenn es möglich ist.

            sport ist eine gute möglichkeit sich ab zu lenken. oder wenigstens nach draussen gehen und die natur und die gute luft geniessen.

            du musst dir selber immer wieder aufs neue eintrichtern dass du nicht mehr rauchen wirst. mit autosuggestion kann man sich sehr gut selber helfen. aber erst musst du natürlich so weit sein dass du auf keinen fall mehr rauchen willst.

            sorry, ich weiß nicht ob dir das weiterhilft. soll auch keine moralpredigt sein.

            eine hilfe könnte auch sein eine positiv/ negativliste zu machen. was spricht für das rauchen, was dagegen?

            als lektüre zur unterstützung rauchfrei zu werden kann ich dir allen carr's buch "endlich nichtraucher" empfehlen.

            hast du dir denn schon mal überlegt hilfe zur raucherentwöhnung zu nutzen?

            ich wünsch dir dass du es schaffst mit rauchen auf zu hören.

            gruß

            wusselinchen

            Kommentar


            • Re: Nichtraucher werden


              Hallo wusselinchen,

              danke für deine Ratschläge!
              Ja wir dürfen im Pausenraum rauchen. Jeder Mitarbeiter darf pro Schicht 1-2 Rauchpausen machen, manche Schichtführer sind da kulanter und schicken welche öfters rauchen, wenn sie gut geschafft haben.
              Wenn man sich dran gewohnt hat, GEMÜTLICH eine zu rauchen, dann kann man nicht widerstehen- auch wenn man es will...
              Hab mir sogar schon überlegt, ob ich nicht Anti-Zigaretten-Poster mit Teerlungen etc. im Pausenraum aufhängen sollte :-D
              Ich denk ich versuch es demnächst mit Nikotinkaugummis und rechne mal aus, wie viel ich bisher für das Qualmen ausgegeben hab... der Onkel von meinem Freund hat bereits so viel ausgegeben, dass er davon eine Wohnung hätte kaufen können.... so weit will ich nicht "schaffen"...

              Kommentar


              • Re: Nichtraucher werden


                hi g1990,

                musste lachen als ich das mit dem poster und teerlunge las. würde dich das denn abhalten zu rauchen wenn du gar nicht aufhören wolltest? ich glaube doch eher nicht. so was hat mich früher auch nicht abgeschreckt.

                gibt es bei euch in der firma dann auch nichtraucher/innen? machen die dann auch zwischendurch mal eine kurze pause? dann könntest du dich vielleicht denen anschliessen.

                es ist schwer wenn man mit rauchen aufhören will und dann immer wieder in solche situationen kommt. da gehört ein eiserner wille dazu durch zu halten.

                das mit dem nikotinkaugummi ist eine möglichkeit. hoffe es klappt damit. ich hab nie welche gekaut, habe aber von anderen gehört dass sie nicht so klasse schmecken (::I) (::I) (::I).

                ja, man kann schon sehr viel sparen wenn man nicht mehr raucht. ich rauche ca. 6,5 jahre nicht mehr und habe schon ca. 11000 euro gespart. hin und wieder kauf ich mir was schönes vom "rauchergeld".

                im www gibt es vom SWR einen rechner der ständig berechnet was du schon gespart hast, wie viele zigaretten du nicht mehr geraucht hat und was du an schadstoffen nicht mehr inhaliert hast.

                hier mal die seite:

                SWR3 RauchFrei-download-CHIP online

                da ist der swr3 elch, der wechselt je nach dem wie lange man nicht mehr raucht von bronze zu silber und gold. du musst nur deine daten eingeben wie viel du geraucht hast und was die packung kostet. vielleicht ist er für dich eine gute möglichkeit dich immer wieder zu motivieren. für mich habe ich den elch leider erst zu spät entdeckt.

                gruß

                wusselinchen

                Kommentar



                • Re: Nichtraucher werden


                  Hi wusselinchen

                  das ist ja mal ne klasse Idee Naja ich will ja eig. auch aufhörn. Hab neulich dieses Video angeschaut: http://www.youtube.com/watch?v=-DbFBu_I_lA
                  Das hat mich schon ziemlich nachdenklich gestimmt... genausogut könnten Raucher ja frisch geteerte Straßen abschlotzen, käme wahrscheinlich aufs Selbe raus...
                  Natürlich haben wir auch Mitarbeiter, die nicht rauchen. Aber die haben sich schon so an Qualm gewöhnt, das stört die gar nicht mehr. Die Rauchpausen sind 5 Min. Pausen, davon bekommt man 1-2 pro Schicht + die gesetzliche Pause.
                  Ich denk, wenn ich den ganzen Tag über schwarze Lungen anstarre während ich selber an einer Zigarette ziehe, wird das schon eklig.
                  Das Doofe ist halt, dass dieser Effekt nur kurzfristig anhält.... aber vielleicht motiviert es ja, wenn man 8 Stunden nicht geraucht hat und diese Stunden vermehren kann...!

                  Kommentar


                  • Re: Nichtraucher werden


                    [quote g1990]Hallo wusselinchen,

                    danke für deine Ratschläge!
                    Ja wir dürfen im Pausenraum rauchen. Jeder Mitarbeiter darf pro Schicht 1-2 Rauchpausen machen, manche Schichtführer sind da kulanter und schicken welche öfters rauchen, wenn sie gut geschafft haben.
                    Wenn man sich dran gewohnt hat, GEMÜTLICH eine zu rauchen, dann kann man nicht widerstehen- auch wenn man es will...
                    Hab mir sogar schon überlegt, ob ich nicht Anti-Zigaretten-Poster mit Teerlungen etc. im Pausenraum aufhängen sollte :-"...[/quote]

                    Poster im Pausenraum halte ich für problematisch, Sie werden damit kaum alle zu Abstinenzlern machen können und von denen., die weiter rauchen, werden Sie ggf. kritisiert

                    Kommentar


                    • Re: Nichtraucher werden


                      [quote g1990]Hallo wusselinchen,


                      Ich denk ich versuch es demnächst mit Nikotinkaugummis und rechne mal aus, wie viel ich bisher für das Qualmen ausgegeben hab... der Onkel von meinem Freund hat bereits so viel ausgegeben, dass er davon eine Wohnung hätte kaufen können.... so weit will ich nicht "schaffen"...[/quote]

                      Nikotinkaugummis sind eine gute Idee, ebenso das "gesparte" Geld auszurechnen.

                      Kommentar



                      • Re: Nichtraucher werden


                        Ola ich will auch auf hören mit rauchen...meine Freundin hat gesagt ich soll Nekel kauen,,,ich werde es probieren. Wenn DU auch es probieren willst wäre toll danach von dir was davon zu hören,,,

                        Kommentar


                        • Re: Nichtraucher werden


                          Hi
                          das mit den Nelken hört sich gut an, werd ich ausprobieren, danke!
                          Inzwischen arbeite ich nicht mehr in der Frittenbude Dachte, dann könnte ich vielleicht aufhören....was leider nicht funktioniert hat, aber reduzieren konnte ich die Anzahl der Zigaretten schon. Ab Donnerstag will ich dann endgültig aufhören.
                          Kaugummis mit Minzgeschmack find ich übrigens auch sehr praktisch. Der frische Geschmack verdirbt die Lust aufs Qualmen und das Kauen lenkt ab.
                          Ich schreibe dann am Donnerstag wieder sobald die harte Phase beginnt Wünsche Dir auch viel Erfolg dabei!

                          Kommentar


                          • Re: Nichtraucher werden


                            Hallo an ALLE,
                            vorweg möchte ich sagen das ich NICHTRAUCHER bin, es also geschafft habe.
                            wie ich damals schrieb benutzte ich diese pflaster aber die bringen echt nix. Ich habe nach einigen Tagen damit aufgehört und es ohne hilfsmittel in angrif genommen . Es war schwer, sehr sehr schwer . ich kann nicht sagen wie oft ich mir einen knoten im daumen gemacht habe. Komisch bei der sache war, dass ich immer eine schachtel ziggis bei mir haben mußte. Ich hatte monatelang immer eine schachten bei mir. Wenn ich ohne aus dem haus ging wurde ich unruhig mit ziggis wars ok. Kann ich selber nicht verstehen.
                            Ja was soll ich sagen, es gibt auch heute noch momente wo ich gerne eine mitrauchen möchte. es sind verschiedene situationen wo ich rauchen möchte. Aber diese momente vergehen, sie belasten mich nicht.
                            Alle die aufhören wollen mit dem rauchen viel viel glück und nicht aufgeben.
                            Schöne Feiertage
                            Wildblume

                            Kommentar


                            • Re: Nichtraucher werden


                              Hallo wildblume,

                              herzlichen Glückwunsch zu Deinem Entschluss! Ich hab ihn im Februar hinter mich gebracht (nach 40 Jahren als Raucherin) und kann nur überrascht sagen: Es ist machbar!
                              Ich weiß nicht, ob es hier erlaubt ist, aber ich würde Dir gern noch den Hinweis geben, dass das Aufhören in gemeinschaftt manchmal etwas leichter ist, bzw. es hilft, wenn man sich im Ernstfall einfach mal irgendwo melden kann. Deshalb guck doch vielleicht auch mal bei nichtraucher.de vorbei. Da geben sich Gleichgesinnte oftmal gegenseitig Halt, insbesondere in dieser sehr schweren, ersten Zeit!

                              Wünsche Dir viel Kraft und noch mehr Trotz (gegen die Sucht)!
                              kassie

                              Kommentar


                              • Re: Nichtraucher werden


                                hallo wildblume,

                                schön dass du dich wieder mal gemeldet hast.())) ())) ())) ()))

                                und gratulation zu deinem erfolgreichen rauchstopp, finde es echt klasse. irgendwie finde ich es ja schon witzig dass du immer ein päckchen zigaretten bei dir haben musstest. ich habe damals alle glimmstengel aus meiner wohnung verbannt und verschenkt.

                                ich glaube es werden auch nach 20 rauchfreien jahren immer wieder mal kurze gedanken an eine zigarette aufkommen, aber diees verschwinden auch ganz schnell wieder.

                                liebe grüße und einen guten rutsch ins neue jahr (rauchfrei natürlich),

                                wusselinchen

                                Kommentar


                                • Re: Nichtraucher werden


                                  Ach Gott, wie peinlich! Ich hatte nur das erste Posting gelesen *schäm*. Sorry, bin noch neu hier!
                                  Ist ja super, wildblume, dass Du es geschafft hast! Mir ging es übrigens ähnlich wie Dir: Ich hatte meine letzte, angebrochene Packung auch unverändert in der Tasche. Und noch heute hab ich irgendwo in der Wohnung ein paar meiner früheren "Reserve-Zigis". Aber selbst in der schlimmsten Nacht, damals, etwa am 5. Tag nach dem Rauchstop, bin ich nicht an die Schachteln gegangen. Ich will einfach nicht mehr rauchen. Bin nach 40 Jahren jetzt seit zehn Monaten ohne und weiß, ich werd dabei bleiben.

                                  Kommentar


                                  • Re: Nichtraucher werden


                                    suuuuuuuuper gw :-) durchgehalten lg von mir

                                    Kommentar


                                    • Re: Nichtraucher werden


                                      Hi ()))
                                      mit Nikotinpflaster habe ich eher schlechte Erfahrungen gehabt, ich hatte immer das Gefühl sie helfen nicht und hatte dasselbe Verlangen nach einer Zigarette wie ohne Nikotinpflaster.
                                      Ich habe mit einer Hypnose CD "Hypnose zum Nichtrauchen" sehr gut aufhören können. Ich kann mich aber leider nicht mehr erinnern, von wem sie ist, aber auf jeden Fall habe ich sie aus dem Internet.
                                      Damit hatte ich gar keine Entzugserscheinungen und bis jetzt hatte ich kein einziges mal Verlangen nach einer Zigarette.
                                      Ich habe sie am Anfang sehr oft angehört und im 3. und 4. Monat nur noch sehr selten aber doch regelmäßig. Wichtig ist auch, dass man sie sich in entspannter Lage hört und sich vollkommen darauf einlässt.
                                      Viel Erfolg dir noch und vielleicht konnte ich dir ja auch helfen =))

                                      Kommentar


                                      • Re: Nichtraucher werden

                                        Medikаmente gegen das Rаuchen - http://121doc.com Ich habe 1 Schachtel am Tag geraucht und wurde vone einem Freund der mit Champix vor 2 Jahren das Rаuchen beendete darauf gebracht. Mittlerweile habe ich seit 7 Monaten nicht mehr geraucht, fühle mich gut und benötigte auch nur das Starterpaket.

                                        Kommentar


                                        • Re: Nichtraucher werden

                                          Hey,

                                          Ich habe vor 16 Tagen auch aufgehört zu rauchen und muss sagen mir fällt es überhaupt nicht schwer. Da du aber wesentlich länger geraucht hast als ich ( Ich habe mit 14 angefangen und bin jetzt 26), vielleicht hier mal der erste Tipp in den gewohnten Situationen wie z.B du läufst nach der Arbeit oder nach dem Einkaufen zu deinem Auto und hast früher eine geraucht da kannst du jetzt einen Kaugummi kauen oder ein Bonbon lutschen, also die dir schmecken. Den Kaffee kannst du wenn es dir Probleme macht erstmal weglassen das du diese Routine erstmal weglässt , wird dir bestimmt schwer fallen aber das verbinden viele Raucher mit einer Zigarette, fang an mit Sport und wenn es nur Nordic Walking ist. Du kannst dir auch ein neues Hobby suchen, ich weiß nicht was du magst vielleicht angelst du gerne oder du malst gerne Bilder oder was anderes. Was auch sehr gut ist ist Spazieren gehen ohne Zigarette einfach etwas frische Luft atmen und eine gesunde Ernährung. Die tut deinem Körper sehr gut.

                                          Kommentar


                                          • Re: Nichtraucher werden

                                            Hey,

                                            Ich habe vor 16 Tagen auch aufgehört zu rauchen und muss sagen mir fällt es überhaupt nicht schwer. Da du aber wesentlich länger geraucht hast als ich ( Ich habe mit 14 angefangen und bin jetzt 26), vielleicht hier mal der erste Tipp in den gewohnten Situationen wie z.B du läufst nach der Arbeit oder nach dem Einkaufen zu deinem Auto und hast früher eine geraucht da kannst du jetzt einen Kaugummi kauen oder ein Bonbon lutschen, also die dir schmecken. Den Kaffee kannst du wenn es dir Probleme macht erstmal weglassen das du diese Routine erstmal weglässt , wird dir bestimmt schwer fallen aber das verbinden viele Raucher mit einer Zigarette, fang an mit Sport und wenn es nur Nordic Walking ist. Du kannst dir auch ein neues Hobby suchen, ich weiß nicht was du magst vielleicht angelst du gerne oder du malst gerne Bilder oder was anderes. Was auch sehr gut ist ist Spazieren gehen ohne Zigarette einfach etwas frische Luft atmen und eine gesunde Ernährung. Die tut deinem Körper sehr gut.
                                            Finde das genau sowie du. Bei mir was es so, dass ich nicht süchtig nach den "Zigaretten" oder Nikotin sondern nach den Situationen bei denen ich geraucht habe. Schöne Grüße ich hoffe es ziehen jetzt viele durch!

                                            Kommentar


                                            • Re: Nichtraucher werden

                                              Bin nach wie vor rauchfrei bin jetzt bei Tag 38 und hatte kein Verlangen bis jetzt. Hätte wieder anfangen können , habe mich z.B aufgeregt über eine Sache und hätte eine rauchen gehen können aber dachte mir warum das beruhigt mich auch nicht wieder. Ich trinke meinen Kaffee jetzt meist direkt beim Frühstück anstatt danach und trinke ihn dann noch bevor ich meine ersten Seiten bei meinem Buch lese zu Ende. Nach dem essen denke ich auch nicht mehr an eine Zigarette,wenn ich richtig gesättigt bin. Ich bin gerade in einem leichten Aufbauphase im Muskeltraining (Kalorien sind noch nicht so weit oben da ich nicht am Anfang des Jahres schon stark zu nehmen wollte). Sport ist immer eine gute Alternative und Joggen in der Natur( Joggen ist bei Übergewicht umstritten aber ich halte es für eine gute Art der Bewegung) ist sehr gut.

                                              Kommentar