• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erbitte dringend ihren Rat

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erbitte dringend ihren Rat

    Guten Morgen,

    ich wende mich nun mal über dieses Forum an sie,in der Hoffnung das mir hier jemand weiterhelfen kann.
    Kurz zu mir, bin 32 Jahre alt,habe ein Kind und bin weiblich und eigentlich bis auf kleinere Dinge,gesund.
    Mit kleineren Dingen meine ich ,das ich zb an einer Migräne mit Aura leide und verschiedene Sehstörungen aufgrund von Glaskörpertrübungen habe,womit ich mich aber abgefunden habe da sonst auch nichts gefunden wurde. Im MRT war ich ebenfalls vor längerem weil der Verdacht auf eine MS bestand,diese bestätigte sich aber nicht. Heraus kam nur eine empty Sella,aber ohne krankhafte Ursache und meine Hirnanhangsdrüse arbeitet auch ganz normal.

    Nun zu meinem Problem,am Ostermontag hatte ich es zum ersten Mal,als ich in der Küche stand und länger auf das Handy runter geschaut hatte und dann nach oben,das mir so komisch wurde,das ich dachte ich falle um. Gefolgt von einer Hitze von innen heraus bis in die Arme und Beine und das Gefühl keine Gewalt mehr darüber zu haben. Habe mich dann hingelegt und dann ging es relativ schnell wieder aber im Liegen kam es dann nochmal zu einer solchen Hitzewelle.
    jedenfalls habe ich seitdem immer wieder solche Attacken und Angst umzufallen. Ich war beim Kardiologen wo ein LZ EKG UND RR erfolgte was alles OB war und auch beim Neurologen der Reflexe ect checkte und ebenfalls nichts auffälliges fand.
    Jetzt meinte mein Frauenarzt das es durchaus auch durch die Hormone kommen kann,da ich es immer vermehrt in der zweiten Zyklushälfte habe.
    Jetzt sagte mir jemand es könnte sich auch um Panikattacken handeln? Allerdings habe ich damit noch nie Probleme gehabt und mir gehts so auch gut. Nur seitdem ich es so schlimm hatte,hab ich Angst das es halt wieder passiert und ich wirklich umfalle dann und halt ständig das Gefühl wie als wäre ich betrunken.
    haben sie noch einen Tipp was ich abklären lassen sollte oder kann es wirklich sein das es sich hier ,,nur“ um Panikattacken handelt,geschuldet der Situation die am Ostermontag entstanden ist? Und was könnte sonst evtl die Ursache gewesen sein?

    Ich hoffe sehr das mir hier jemand einen Rat geben kann!

    vielen Dank vorab!


  • Re: Erbitte dringend ihren Rat

    "hatte ich es zum ersten Mal,als ich in der Küche stand und länger auf das Handy runter geschaut hatte und dann nach oben,das mir so komisch wurde,das ich dachte ich falle um"

    Es könnte einen sehr einleuchtenden Grund geben, den man überprüfen kann:

    Wenn man im Stehen seinen Kopf extrem beugt, um nach unten zu schauen, können in der Halswirbelsäule (HWS) entlang verlaufende Arterien kurzzeitige so eingeengt werden, dass die beschriebenen Phänomene auftreten. Besonders, wenn der Kopf dabei noch etwas verdreht wird

    Diese Arterien (Aa.vertebralia) versorgen in erster Linie das Kleinhirn, das für Gleichgewicht, Koordination und Muskeltonus zuständig ist.

    Sie können nun prüfen, ob dieser Mechanismus eine Rolle bei Ihnen spielt. Stelen Sie die Situation einfach nach ( Kopf etwas verdrehen) und verharren Sie dabei etwa 30 bis 60 Sekunden.
    Passieren kann dabei nichts ....

    Und wenn sich die Phänömene nicht wiederholen, haben Sie wenigstens einen Grund ausgeschlossen.

    Kommentar


    • Re: Erbitte dringend ihren Rat

      Guten Morgen,

      vielen Dank für ihre schnelle Nachricht. Sollte dies der Grund sein,kann man das behandeln? Oder ist das dann einfach so? Bzw wäre das gefährlich?
      was ich dazu sagen muss,ich konnte noch nie gut lange den Kopf nach unten gebeugt haben,da m dann in der Vergangenheit schon öfter schlecht wurde. Dies fiel mir Vorallem auf wenn ich im stehen Wäsche zusammen gelegt haben und dabei die ganze Zeit nach unten geschaut habe.

      Ich muss dazu sagen wenn dieses Gefühl aufkommt,fühlt es sich auch teilweise so an,als hätte ich kein Blut mehr in meinem Kopf. Schwer zu beschreiben. Und dann kommt die besagte Hitze und alles weitere,wobei ich es so schlimm wie an Ostermontag nicht mehr hatte. Nur eben die ganze Zeit dieses Benommenheitgefühl immer wieder.

      Liebe Grüße und besten Dank vorab!

      Kommentar