• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

    Hallo,

    ich fasse mal zusammen.
    Anfang Oktober Nierenstein mit schwersten Koliken auf der linken Seite. Die Koliken waren sehr schlimm. Nach vier Tagen wurde erst eine Harnleiterschiene eingesetzt, da der Stein nicht zertrümmert werden konnte. Die Harnleiterschiene hat jedoch starke Schmerzen verursacht, so dass ich zwei Wochen fast nur im Bett lag. Dann wurde der Stein endoskopisch "geholt". Kurz danach wieder wieder schwere Koliken, die dann aber die Letzten sein sollten. Ggf. kam das von einem geschwollenen Harnleiter.
    Ich wurde einen Tag später entlassen mit der Aussage, dass ich geheilt bin. In den ganzen Tagen/Wochen hat man mir täglich hochdosiert (überdosier) Novaminsulfon gegeben.
    Ca. 1,5 Wochen nach der OP, bekam ich dann Panikattacken und Angstzustände. Ich musste ins Krankenhaus. Dort wurde ein erhöhter Blutdruck und Puls festgestellt. Ruhe EKG war jedoch unauffällig. Also wieder nach Hause. Dieser extreme Zustand hat mich dann ca. vier Wochen begleitet. Nach diesen vier Wochen kamen dann wieder dumpfe sehr eklige Flankenschmerzen (12 Rippe) links dazu. Ich bin sofort zum Urologen, der diverse Untersuchungen (Ultraschall, Blutuntersuchung, Urinuntersuchung, Urographie) an den Nieren durchführte. Aber der Urologe sagte mir, dass alles ok wäre. Habe mir sogar eine Zweitmeinung eingeholt, aber auch diese war ohne Befund.
    Mein Hausarzt und Orthopäde hat mich zum MRT und CT geschickt. Beides war ebenfalls unauffällig. Zumindest nichts, was die Schmerzen im Flankenbereich erklären würde. Um wirklich alles auszuschließen, wurde noch eine Magenspiegelung durchgeführt, die zwar einen Zwerchfellbruch zu Tage gebracht hat, aber die Schmerzen an der 12 Rippe nicht erklären würde.
    Zwischendurch kommen noch ein Missgefühl im rechten Arm und ein jucken ohne Ausschlag am ganzen Körper dazu. Beides ist nicht beeinflussbar, bzw. kann ich mit einer bestimmten Tätigkeit oder Ernährung in Verbindung bringen. Auch ein Allergietest brachte keinen Befund.
    Ich bin völlig am Ende, die Schmerzen sind so eklig dumpf, so dass ich an nichts mehr anderes denken kann. Dazu dieses Missgefühl im Arm, dass kein Schmerz ist, eher ein tiefes Brennen oder sogar Kältegefühl...schwer zu beschreiben. Sehr unangenehm. Bin auch bei der Physiotherapie, aber das hilft auch nicht. Ich kann den Schmerz sogar beeinflussen, indem ich die 12 Rippe links drücke, dann wird es noch schlimmer.
    Ich treibe Sport und ernähre mich insgesamt bewusst. Ich bin 1,75 m und wiege 67 Kg. Ich hatte keine Unfall oder habe mich verhoben.
    Mein Hausarzt ist inzwischen der Meinung, dass ich mir die Schmerzen evtl. nur einbilde, aufgrund der schlimmen Erfahrung mit dem Nierenstein. Ich war sprachlos und dennoch frage ich mich, ob da was dran sein kann. Es schmerzt...das ist Fakt. Ich bilde mir das auch nicht ein, wenn, dann habe ich aber keinen Einfluss darauf, da selbst bei Ablenkung der Schmerz vorhanden ist. Dieser ist Bewegungsunabhäng.
    Schmerzmittel möchte ich nicht mehr nehmen. Ich wurde so vollgepumpt mit dem Mist, so dass mein Magen da wohl schaden genommen hat. Ich war auch zu 3 Sitzungen beim Psychologen, der meinte, dass diese Symptome evtl. eine art Entzug sein könnten. Im Dezember habe ich dieser Diagnose noch geglaubt, aber jetzt im April nicht mehr. Immerhin sind seit dem Nierenstein gute 7 Monate vergangen.

    Was kann ich psychologisch für mich tun, dass es mir endlich wieder besser geht.


    Gruß
    Arne

  • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

    Hi,
    also erst mal, selbst wenn es psychosomatisch ist sind die Schmerzen nicht eingebildet.
    Es wird immer behauptet dass Angsterkrankte sich die Symptome einbilden, das ist aber nicht so, die Symptome entstehen an denselben Stellen im Gehirn wie körperliche Symptome, sind also identisch und echt, auch für Ärzte nicht zu unterscheiden.

    An deiner Stelle würde ich es mal mit gezielten Übungen für Rücken, Rumpf, vielleicht in einem VHS Kurs, oder bei einer Sport und Turngemeinschaft versuchen.
    Es kann auch helfen wenn du lernst dich darauf zu verlassen dass es nichts Schlimmes ist und die Schmerzen als gegeben nimmst, solange sie eben da sind.
    Versuche deinem Körper Entspannung zukommen zu lassen, progressive Muskelentspannung, Schwimmen, eventuell Qi Gong/Tai Chi u.ä.

    Kommentar


    • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

      Hallo,

      ich mache Reha-Sport und halt Physiotherapie. Gehe regelmäßig schwimmen und auch sonst bin ich nicht gerade der unbeweglichste. Progressive Muskelentspannung habe ich versucht, aber leider weiß ich nicht, wie ich diesen Muskelbereich anspannen soll. Dennoch danke für die Tipps. Dadurch, dass ich den Schmerz mittel Druck reproduzieren kann, ist es dennoch möglich, dass es psychosomatisch sein kann?

      Gruß
      Frank

      Kommentar


      • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

        "dass ich mir die Schmerzen evtl. nur einbilde"

        Das ist natürlich sehr unglücklich formuliert. Gemeint ist vermutlich, dass es für diesen Schmerz keinen organischen Befund gibt.

        Zu Ihrer Frage weiter unten:

        Auch einen psychosomatischen Schmerz kann man am Ort der Wahrnehmung taktil beeinflussen - also verstärken oder abschwächen.
        Es werden nämlich die selben Nervenbahnen zum Gehirn und zurück benutzt (wie bei einem somatischen Geschehen).

        Kommentar



        • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

          Hallo Herr Dr. Riecke,

          vielen Dank für Ihre Antwort.
          Gibt es verträgliche Medikamente, die Schmerzen zuverlässig abschalten? Da bei mir ja organische, wie auch orthopädische Gründe ausgeschlossen worden sind, möchte ich natürlich nach so langer Zeit endlich mal wieder Schmerzfrei sein.

          Gruß
          Arne

          Kommentar


          • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

            Im Prinzip wirken da dieselben Medikamente wie bei physischen Schmerzen, oder ggf. Psychopharmaka die auch gegen Ängste helfen, ein wenig dämpfen.

            Aber alle können halt auch NW haben, die einen vertragen Psychopharmaka gut ohne weiter Probleme, andere bekommen die ein oder andere NW, die aber meist nach ein paar Tagen der Einnahme verschwinden.

            Ich denke es kann helfen wenn du das mal versuchst und die Schmerzen tatsächlich weg gehen, dann ist die Spirale vielleicht durchbrochen.
            Möglicherweise ist da auch das Schmerzgedächtnis beteiligt, wo auch ein Schmerztherapeut weiter helfen kann.

            Hast du es schon mit Wärme und Massagen versucht?

            Kommentar


            • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

              Hallo Tired,

              ich bekomme manuelle Therapie und schlafe inzwischen auf einem Heizkissen. Das ist aber eher so nach dem Motto, was soll ich sonst noch machen. Es hilft jedoch nicht wirklich. Auch benutze ich Schmerzsalben (Mobilat, Voltaren usw.), aber auch da ist keine Wirkung feststellbar.
              Schmerzgedächtnis würde es nicht geben und wenn dann nur ganz kurzfristig, so die Aussage meines Hausarztes. Aber nach fast 6 Monaten sollte das kein Thema mehr sein. Ich nehme seit 2 Monaten Opipramol. Leider nimmt es mir die Schmerzen nicht. Auch sonst kann ich nicht wirklich behaupten, dass es Stimmungsaufhellend ist. Bis auf extreme Müdigkeit, vor allem am Morgen, merke ich von der Wirkung wenig.
              Da ich mit Novaminsulfon und Ibuprofen so vollgepumpt wurde, suche ich nun ein Schmerzmittel, was vor allem für Niere und Magen weniger schädlich ist. Ich dachte an Paracetamol oder Busconpan plus?! Wäre das eine Alternative? Ich habe so Angst um meine Nieren und ich möchte da nichts riskieren.

              Gruß
              Arne

              Kommentar



              • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                Ich kann das gut verstehen, ich habe auch chronische Schmerzen, manchmal verschwinden sie, aber warum, keine Ahnung.

                Mal anders gedacht, wurde denn schon mal in Richtung Reflux/Magen geschaut?
                Magensäure kann eine Menge Symptome machen und manchmal habe ich das Gefühl dass sie auch Einfluss auf die Muskulatur hat, wenn zu viel Überschuss da ist.
                In den Rücken, Nierengegend usw. kann das sicher ziehen, der Magen schmerzt dann sowieso.

                Von diesen Schmerzgels halte ich nur bedingt etwas, vielleicht ein paar Tage, ansonsten wirken sie meiner Meinung nach nicht so tief wie die Tabletten, der Wirkstoff reichert sich aber genauso in den Organen an, also auch da Vorsicht walten lassen und nicht auf Dauer verwenden, es gibt aber auch welche ohne Schmerzmittel kennste bestimmt aus der Werbung.;-)
                Auf der anderen Seite muss schon viel passieren bis die Organe einen Schaden davon tragen und Phasenweise Schmerzmittel nehmen, das steckt der Körper schon ganz gut weg, solange man es nicht übertreibt und am Besten unter ärztlicher Aufsicht wenn es länger als wenige Tage genommen werden muss.
                Ich denke lieber mal über kurze Zeit was stärkeres nehmen das gut wirkt und den Schmerz wirklich beseitigt, als was zu nehmen was ein bisschen wirkt, aber am Ende auch nichts bringt, der Schmerz muss einfach mal vollkommen weg gehen.
                Soweit ich weiß wird das auch in Kliniken so gehalten, so viel geben dass der Schmerz nicht spürbar ist, wenn möglich, damit sich da nichts verselbstständigt.
                Die Aussage dass sich das Schmerzgedächtnis an kürzere und längere Zeiträume hält, naja, ich glaube nicht dass es dafür eine Faustregel gibt die auf jeden zutrifft

                Die andere Variante wäre, alle Schmerzmittel komplett absetzen und mit einer Schmerzklinik Kontakt aufnehmen.
                Was du auch tun solltest, wenn du auf anderen Wegen nicht weiter kommst.

                Paracetamol und Buscopan sind sicher eine Alternative, dennoch sind es genauso Medikamente wie alle anderen Schmerzmittel auch, also keine Dauermedikation und du weißt sicher, Schmerzmittel über eine zu lange Zeit verursachen auch Schmerzen.

                Wichtig fände ich halt dass was so wirkt dass der Schmerz weg ist und sich das beruhigen kann, wenn das nicht so ist, nach einem Schmerztherapeuten bzw. einer Schmerzklinik schauen.
                Während du Schmerzmittel nimmst, wäre vielleicht auch ein Protonenpumpenhemmer gut, der sorgt dafür dass der Magen besser geschützt ist und hält auch die Magensäure im Rahmen und wenn sich dann was bessert dann hättest du eventuell auch einen Hinweis auf einen Reflux.

                Leider ist es aber auch manchmal so, dass so etwas einfach kommt und wieder geht, ohne dass man genau weiß warum.

                Kommentar


                • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                  Was vielleicht auch hilft, so ein Gürtel für den Rücken, ähnlich wie ein Nierengurt, unangenehm wie ein Korsett, aber sorgt für mehr Stabilität.
                  Rezept vom Arzt und im Sanitätshaus holen.

                  Kommentar


                  • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                    Und noch was fällt mir ein.

                    Ich hatte ein Mittel verschrieben bekommen, das heißt Trimipramin, es soll u.a. helfen sich besser von den Schmerzen distanzieren zu können.
                    Inwieweit das sinnvoll und wirksam wäre, auch im Bezug auf NW und Belastung der Nieren und ob es wirklich gut helfen kann (ist halt ein Medikament der alten Generation), das kann ich dir leider nicht sagen, aber vielleicht der Herr Doktor.
                    Gegen die Schmerzen selber hilft es allerdings nicht, aber bei den psychischen Auswirkungen wäre es vielleicht eine Möglichkeit, eben um besser damit umgehen zu können

                    Kommentar



                    • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                      "Wäre das eine Alternative?"

                      Wenn man eine psychosomatische Genese annimmt, wäre ein klassisches Schmerzmittel (wie Paraceamol) nicht die richtige Wahl.

                      Es müsste eine zentral wirksame Substanz sein, die auch eine psychotrope Wirkung hat.

                      Deren Einsatz ist aber etwas für Fachärzte aus der Reihe der Schmerztherapeuten.
                      Vielleicht kommen Sie in einer Schmerzambulanz eines großen Klinikums unter.
                      Da sind mehrere Fachgebiete vereint.

                      Kommentar


                      • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                        Hallo Tired,

                        in in der Tat wurde vor wenigen Wochen Reflux mit einer leichten Entzündung der Speiseröhre festgestellt. Ich nehme seit dem, einmal täglich 40mg Pantoprazol. Der Magen war jedoch ohne Befund. Ursache ist wohl ein Zwerchfellbruch. Hatte auch die Hoffnung, dass der Schmerz damit in Verbindung zu bringen ist. Der Gastroenterologe hat das jedoch bezweifelt. Leider hat er wohl recht behalten, da nach vier Wochen das Sodbrennen zwar nachgelassen hat, aber der Rippenschmerz geblieben ist.
                        Ich muss leider immer wieder erwähnen, dass auch das Refluxproblem erst nach dem Nierenstein aufgetreten ist. Vor dieser Geschichte war ich völlig Schmerzfrei. Die Koliken und/oder die Behandlung mit der Stoßwellentherapie muss irgendetwas bei mir ausgelöst haben. Alle gesundheitlichen Probleme sind danach aufgetreten. Ich war kerngesund und voller Lebensfreude. Der Urologe schließt einen Zusammenhang kategorisch aus und sieht sich nicht mehr zuständig.
                        Ich weiß zwar nicht, was alles so bei der Stoßwellentherapie so schief gehen kann, aber ich vermute, dass das Muskelgewebe und der Knochen der 12 Rippe etwas abbekommen haben müssen, anders kann ich mir das nicht mehr erklären. Oder halt wirklich die Koliken, bei der die Muskulatur extremen Spannungen ausgesetzt ist.
                        Das mit der Schmerzambulanz werde ich mal in Angriff nehmen. Mal sehen wie lange man da wieder warten muss, um einen Termin zu bekommen.

                        Kommentar


                        • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                          Servus,
                          komplexe Sache mit Schmerzen...und die Formulierung "nur eingebildet" sehr unglücklich, sollte nicht von einem Arzt kommen...jeder Schmerz hat Ursachen...

                          Dr. Riecke hat Schmerztherapie ja schon angesprochen...in deinem Fall sicher absolut angebracht...

                          Eine über länger Zeit anhaltende Schmerzerfahrung im Hirn kann da ganz viel durcheinanderbringen. Schmerz sollte ja eigentlich nur ein wichtiger Warn und Leithinweis sein, um den Körper vor (Gewebe)schäden zu schützen...aber durch starke, langanhaltende Schmerzerfahrung kann sich da was "einbrennen" der Schmerz verliert seine Funktion als Warn und Leithinweis, die Folge, Schmerzen ohne körperlichen Grund können die Folge sein...aber er ist da im Gehirn, wir nehmen ihn wahr, er ist echt...denn alles was wir wahrnehmen und erleben ist alles nur eine Interpretationsleistung unseres Gehirns...(nur mal so mein Laienhaftes Verständnis, wie es mir ein Schmerztherapeut erklärt hat...)

                          Heißt dann chronische Schmerzerkrankung...multimodale Schmerztherapie ist da die Therapie, Google mal die beiden Sachen...

                          Melde dich bei einer Schmerzambulanz an, da gibt es dann einen Fragebogen

                          Viel Glück...und schreib wie es dir weiter ergeht, interessiert mich (bei mir wurde nach fast 20 Jahren eine chronische Schmerzerkrankung diagnostiziert...)

                          Kommentar


                          • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                            Hallo,

                            habe gerade bei einer nahelegenden Schmerzambulanz angerufen. Termine nicht vor Ende Juli. Ich soll mir am Anfang Juli den besagten Fragebogen abholen. Werde aber in anderen Ambulanzen auch noch anrufen.
                            Ich denke, eine andere Möglichkeit habe ich fast nicht mehr. Merke aber jetzt schon, dass mich die Sache etwas nervös macht, da in der Regel wohl Krebspatienten die Schmerzambulanz aufsuchen. Alleine dieser Gedanke ist für mich belastend.

                            Ich werde natürlich weiter berichten.

                            Kommentar


                            • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                              da in der Regel wohl Krebspatienten die Schmerzambulanz aufsuchen
                              Nein, Menschen die über längere Zeit Schmerzen haben suchen die Ambulanzen auf, das hat nichts mit Krebs zu tun, sondern einfach nur mit Schmerzen.
                              Z.B. gibt es auch etliche Menschen mit Phantomschmerzen, oder Kopfschmerzen und, und, und, für all die ist auch die Schmerzambulanz zuständig, das macht sich nicht an einer speziellen Erkrankung fest.

                              Kommentar


                              • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                                Die Patienten dort sind in der Regel gemischt, alle vertreten...Rückenschmerzen, Nervenschmerzen...

                                Was macht dich bei Krebspatienten nervös?

                                Kommentar


                                • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                                  Hallo Hans-Georg,

                                  ich habe Angst an einer schweren Krankheit zu leide. Wenn man so lange unspezifische Schmerzen hat, gehen einem schlimme Dinge durch den Kopf, die zusätzlich belasten. Man glaubt den Ärzten auch nur bedingt in Ihren Aussagen. Es sind alles nur Menschen und Menschen können sich irren. Bisher haben alle Ärzte bei mir gesagt, dass sie den Grund für meine Schmerzen nicht diagnostizieren können. CT´s, MRT´s uvm. wurde durchgeführt. Ich denke immer...haben die sich auch wirklich intensiv die Bilder angesehen? Ich glaube das ja irgendwie nicht so wirklich. Dann hätte man auch vor 2 Jahren den Nierenstein schon sehen können, der definitiv schon da war, dass hat der Vergleich der Bilder gezeigt...wurde damals aber einfach übersehen. Das lässt mich halt zweifeln.

                                  Gruß
                                  Arne

                                  Kommentar


                                  • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                                    Hallo Arne,

                                    das es da nur Krebspatienten geben soll, ist definitiv FALSCH!

                                    Schmerz ist Schmerz und den haben sehr viele Menschen .. In der Interdisziplinär-multimodale Schmerztherapie finden sich auch Menschen, die z.b. viele Jahre unter Migräne leiden (das ist kein Krebs ) oder andere chron. Erkrankungen wie Fibromyalgie, Arthrose und vieles andere mehr, aber nichts mit Krebs zu tun hat, haben.
                                    Das kann ich dir echt aus eigener Erfahrung heraus bestätigen ...

                                    Im Übrigen musst du lernen, dass es jetzt UM DICH geht und nicht um "andere Patienten"

                                    Auch wenn man bei dir bisher keine "handfeste Diagnose" stellen konnte bzw. durch die bisher durchgeführten Untersuchungen keine klare Ursache gefunden werden konnte, zählt erst einmal nur > DU EMPFINDEST Schmerzen DIE DICH BELASTEN!

                                    Wenn dir die Schmerztherapie hilft, herauszufinden, warum du Schmerzen empfindest (egal ob organisch/körperlich oder psychischer Natur) dann hat sich diese Therapie bereits mehr als gelohnt. Und selbst wenn man da herausfindet/davon aus geht, dass deine Schmerzen rein somatischer Natur sind, muss man sich dafür nicht schämen, denn auch das ist eine Schmerz-Erkrankung.

                                    Ende Juli einen Termin zu bekommen, ist im Übrigen schon fast ein Glücksfall. Es gibt Kliniken, da steht man 1 Jahr auf der Warteliste ....

                                    In diesem Sinne, wünsche ich dir viel Erfolg für das was kommen mag. Versuch aber trotzdem für dich, dich nicht in Sachen hineinzusteigern .... Akzeptiere vorerst, dass Schmerzen zu deinem Alltagleben gehören aber denke nicht daran an einer schrecklich ernsthaften Erkrankung erkrankt zu sein. Ich hoffe, du verstehst was ich damit meine.

                                    Katzenauge

                                    Kommentar


                                    • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                                      Ach ja noch was ..
                                      Wenn man versucht nicht ständig an die Schmerzen zu denken, geht es einem deutlich besser. Man kann Schmerzen "umlenken" ....
                                      Ich z.B. gehe trotz meiner gesundh. Misere noch arbeiten weil mich das ungemein von meinen Schmerzen ablenkt. Gut, ich gebe zu, dass man dann eben andere Probleme hat (Stress auf der Arbeit) aber ich kann mit Stress auf der Arbeit besser umgehen, als mit einem "alleingelassenen Schmerz" den ich zu Hause auf der Couch empfinden würde.

                                      Es ist sicherlich nicht einfach Schmerzen umzulenken aber es geht .... Such dir etwas, was dir Freude bereitet und beschäftige dich mehr damit als an deine Schmerzen zu denken.

                                      Wir neigen oft dazu zu sagen: "Ich kann nicht, ich will nicht, die Schmerzen bringen mich um ..." Aber wenn man sich mal die Arschbacken zusammenreißt, wird man feststellten, das man trotzdem kann .... Manchmal muss man einfach machen, ohne darüber nachzudenken, ob man das kann oder nicht. Du glaubst garnicht, wie stark die Psyche den Schmerz selbst beeinflussen kann ... Versuch es einfach mal ... Viel Erfolg.

                                      Kommentar


                                      • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                                        Hallo Arne,

                                        chronische Schmerzen sind Sch...,die machen viel, belasten,mit der Zeit auch unbewusst...
                                        Deine Ängste vor einer schlimmen Krankheit (nicht daran denken hilft da glaub nicht...denk mal an was nicht)...JEDEN von uns kann das jederzeit treffen...was macht dir konkret Angst? Angst vor Krankheit, leiden...Tod, was sind deine konkreten Ängste?

                                        Schmerztherapie ist glaub das Mittel der Wahl für dich...um zu verstehen, was da in dir los ist...allein das kann helfen...

                                        Die Psychopharmaka die du bekommst, da würde ich mit dem Arzt reden, ob die noch Sinn machen zu nehmen, denn wenn du sagst, dass du keine Besserung spürst?

                                        In der Schmerztherapie werden andere Antidepressiva zur Besserung chronischer Schmerzerkrankungen verwendet...SSRI oder Antiepileptika...wobei ich gegenüber allen Psychopharmaka sehr kritisch bin, besonders SSRI die können bleibende NW verursachen (PSSD)

                                        Kommentar


                                        • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                                          Hallo,

                                          ich war ein paar Tage im Urlaub und habe versucht abzuschalteb. Es ist durchaus auch etwas gelungeb. Wobei vor allem Vormittag mit den Symptome zu kämpfen hatte. Das Opipramol habe ich abgesetzt...es bringt nichts. Habe auch keine Absetzerscheinungen gemerkt.
                                          Der Schmerz oberhalb der linken Flanke hat leicht nachgelassen, wobei der Schmerz beim Drücken der Rippe weiterhin unverändert vorhanden ist. Das Missgefühl im rechten Arm kommt und geht.
                                          Angst habe ich vor allem vor einer schweren Krankheit. Ich habe eine 6 jährige Tochter, ich will für sie da sein, mit ihr spielen können, sie bewusst aufwachsen sehen. Ich habe Angst, dass mir das durch eine schwere Krankheit verwehrt wird. Aktuell habe ich durch meine Beschwerden schon das Gefühl, dass ich etwas verpasse. Das belastet mich. Ich kann das aber nicht abstellen. Es ist ein Teufelskreis. Dazu der Druck gesund zu werden, da ich die Famile nicht belasten möchte. Meine Frau hat mir schon die gelbe Karte gezeigt, dass sie das nicht mehr lange mitmachen kann.
                                          Es ist wirklich nicht schön. Der Schmerz soll endlich weniger werden. Nach 6 Monaten darf man das doch verlangen, oder?

                                          Kommentar


                                          • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                                            Hallo Arne,

                                            evtl. kommt für Dich eine "spinale Ganglionstimulation" bzw. "Spinalgang-Stimulation" in frage.
                                            https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B...arkstimulation


                                            Kommentar


                                            • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                                              "Meine Frau hat mir schon die gelbe Karte gezeigt, dass sie das nicht mehr lange mitmachen kann."

                                              Das sollten Sie ernst nehmen, denn die Familie leidet ja immer mit.
                                              Und die individuelle Belastbarkeit ist bei Ihrer Frau vielleicht stärker ausgeprägt..?

                                              Vielleicht gelingt es Ihnen, Schmerzen ganz allein mit Ihnen selbst auszumachen, dass sie quasi "drin bleiben".

                                              Das kann man trainieren.
                                              Und es hat auch einen positiven Effekt auf die Schmerzverarbeitung.

                                              Kommentar


                                              • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                                                Mein Stiefvater hatte sowas ähnliches und ich wünsche das niemanden. Gute Besserung

                                                Kommentar


                                                • Re: Chronische Schmerze im mittleren Rücken und Missgefühl im rechten Arm.

                                                  Hallo,

                                                  @attached...was hat Ihrem Stiefvater geholfen?

                                                  Ich war war am Montag wieder beim Neurologen, genauer gesagt bei einer Psychiaterin. Diese wollte mich eigentlich „sofort“ für 6 Wochen stationär einweisen um mal richtig Abstand zu bekommen und natürlich meine Ängste zu behandeln.
                                                  Das habe ich jedoch abgelehnt. Dann hat sie mir neue Tabletten verschrieben. Nehme diese bisher aber nicht.
                                                  Gestern war ich wieder beim Orthopäden. Dieser hat mir wieder eine MRT Überweisung gegeben. Da nun der Bereich der 12 linken Rippe genauer untersucht werden soll. Er vermutet die vor drei Monaten festgestellten Wurzeltaschenzysten, die jedoch laut Neurochirurg noch keine Probleme machen sollten.
                                                  Nachmittags war ich dann wieder beim Internisten und dieser hat meine Vermutung zumindest nicht ausgeschlossen und hält diese sogar für recht wahrscheinlich. Bei der Stoßwellentherapie, um den Nierenstein zu zertrümmern, ist ein Nerv, dass Gewebe oder der Knochen geschädigt worden.
                                                  Ich solle nun Enzyme zu mir nehmen, die helfen sollen, die Schmerzen zu bekämpfen. Versuch macht klug und ich nehme die seit gestern Abend. Mal sehen was die nächsten bringen.

                                                  LG

                                                  Kommentar