• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Konzentrations- und Gedächtsnisstörung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Konzentrations- und Gedächtsnisstörung

    Hallo,

    ich leide seit meiner Kindheit an schweren Konzentrations und Gedächtnisstörungen. Weiterhin habe ich starke Defizite was kognitive Fähigkeiten angeht (schlechte Vorstellungskraft, Lernfähigkeit, Erinnerung).
    Ich schwebe ständig in Gedanken und kann mir Dinge nur sehr, sehr schlecht merken. Schon in der Grundschule wurde meine Mutter seitens meiner Klassenlehrerin auf diese Probleme aufmerksam gemacht. Ich würde ständig in Gedanken versunken sein, nichts aus dem Unterricht mitbekommen und ich könne mir einen Text durchlesen und wüsste schon 5 Sekunden danach nicht mehr, worum es geht. Leider wurde es seither von meiner Mutter völlig ignoriert und als "normal" abgetan.

    Nun ist das alles schon 15 Jahre her und ich bin mittlerweile 22 Jahre alt und im Berufsleben (Ausbildung) angekommen. Hier werden meine Defizite extrem deutlich. Mein Ausbildungsberuf in der IT erfordert viel geistige Arbeit (Texte lesen, nachdenken)
    Ich kann mir Texte mehrmals durchlesen und verstehe immer noch kaum etwas davon. Ich schweife sofort in Gedanken ab. Wissen dauerhaft aneignen ist bei mir ein außerordentlicher Kraftakt.

    Nun hab ich aus lauter Verzweiflung recherchiert, was der Grund meiner Leiden sein könnte. Zwei Krankheiten könnten laut 1-2 stündiger Internetrecherche zutreffen: ADS bzw. FAS

    Bei beiden treffen, leider, viele Symptome zu. Manche Beschreibungen der Symptome lassen sich exakt auf mich übertragen. Beim FAS treffen sowohl äußerliche als auch psychische Symptome zu.

    Natürlich kann das alles Blödsinn sein, jedoch weiß ich mir nicht anders zu helfen. Wäre ein Fachgespräch mit einem Psychiater sinnvoll? Wenn es so weitergeht, sehe ich für meine berufliche Zukunft schwarz.

    Vielen Dank für hilfreiche Antworten.


  • Re: Konzentrations- und Gedächtsnisstörung

    Hi,
    ich denke du solltest zu einem Facharzt gehen und ihn auch darauf ansprechen ob es Therapien gibt die deine Gedächtnisleistung trainieren.
    Vielleicht so in Richtung Achtsamkeit, Fokussieren lernen. Wer da der richtige Ansprechpartner/Therapierichtung ist, wird dir der Arzt dann sicher sagen können sobald eine Diagnose gestellt ist.
    Eventuell wäre auch ein Neurologe eine Option, aber das kannst du dann alles erfragen.

    Kommentar


    • Re: Konzentrations- und Gedächtsnisstörung

      Ich kann mir vorstellen, dass dich das sehr belastet. Würde auch auf jeden Fall mit einem Arzt darüber sprechen.

      Kommentar


      • Re: Konzentrations- und Gedächtsnisstörung

        "Wäre ein Fachgespräch mit einem Psychiater sinnvoll?"

        Ja, man kann auch testpsychologisch Art und Ausmaß der Schwierigkeiten erkennen und gezielt Maßnahmen zur Besserung einleiten.

        Kommentar