• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Seretoninmangel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seretoninmangel

    Hallo einmal an alle,

    ich bereits ein Beitrag über das Thema veröffentlicht. Die die es noch nicht wissen, ich leide an linksseitigen Spannungskopfsschmerzen mit Begleitsymptomen wie Schlafstörungen, Übelkeit, Gewichtsverlust und Stimmungsschwankungen.

    Zurzeit nehme ich ein Antidepressiva (Amineurin) welches besonders die Symptome wie Schlafstörungen Übelkeit bekämpft und morgens etwas die Spannungskopfschmerzen eindämmt.

    Bei einem Heilpraktiker war ich bereits der hat mir von diesem Medikament abgeraten und verschrieb mir L-Tryptophan. Das L-Tryptophan versträkte bei mir die Symptome Übelkeit, Schlafstörungen und Gewichtsverlust.

    Jetzt eine Frage an euch die sich einigermaßen mit dem Thema auskennen. Das eine Medikament verbessert die einen Symptome das andere die anderen. L-Tryptophan Kopfschmerzen und Stimmung. Amineurin die Schlafstörungen und Appetit. Allerdings sollte man beide nicht gleichzeitig einnehmen, da es zu starken Wechselwirkungen kommen könnte.

    Ich habe gestern bei starken linksseitigen Kopfschmerzen zwei Tabletten L-Tryptophan zu Mittagszeit eingenommen und eine deutliche Verbesserungen der Symptome verspürt außer, dass ich etwas Magenschmerzen hatte. Man könnte sagen ich wäre fast Symptomfrei geworden. Allerdings SOLLTE MAN DIE BEIDEN NICHT MIT EINANDER EINNEHMEN.

    Also der Aufschluss ist, dass bei mir ein Seretoninmangel herrscht, die diese Kopfschmerzen zubereitet. Kennt ihr Medikamente die zu meiner Symptomatik besonders passen würden. Also zum einen Schlaf- und Appetitfördernd und zum anderen den Seretoninhaushalt erhöhen. Ich würde natürlich lieber zu Homöpathischen Mitteln greifen.

    Und ja falls der eine oder andere sagt, gehe zum Arzt und lass dich dort beraten. Das habe ich schon bereits gemacht. Alle Ärzte zucken mit Schulter und manche Ärzte sagen sogar ich müsste es bis Ende meines Lebens mit diesen Symptomen leben. Das ist alles einfach gesagt.


    Deshalb eine Frage an euch alle.

    P.S.: Danke für Aufmerksamkeit und Hilfe. Sorry für die Rechtschreibfehler


    LG
    SP


  • Re: Seretoninmangel

    Hi Stongpassion

    Und ja falls der eine oder andere sagt, gehe zum Arzt und lass dich dort beraten. Das habe ich schon bereits gemacht. Alle Ärzte zucken mit Schulter und manche Ärzte sagen sogar ich müsste es bis Ende meines Lebens mit diesen Symptomen leben. Das ist alles einfach gesagt.
    Welche Ärzte sagen denn so etwas, von wegen dass du für immer diese Symptome haben wirst?
    So ein Quatsch.

    Klar, der Rat dich von einem Arzt beraten zu lassen ist nicht das was du im Moment möchtest, aber ich denke von der Seite der Laien her gibt es keinen Rat der das alles berücksichtigen kann.
    Auch wenn hier viele wissen welche Medikamente wie bei ihnen gewirkt haben, so ist deine Krankheitsgeschichte samt Ursachen wieder anders, so dass vieles vielleicht erst gar nicht infrage kommt, anderes Risiken im Bezug auf die Erkrankung birgt, die wir nicht kennen, gerade weil es bei dir auch etwas komplexer ist und vor allem fehlt der Überblick über die Möglichkeiten, WW und NW.

    Warst du denn schon einmal bei einem Psychiater und hast dich dort explizit über die Medikamente informiert?
    Das ist eigentlich der einzige Arzt der dir genau sagen kann welche Medikamente es gibt die so und so wirken und was man davon auch kombinieren könnte.

    Ich z.B. hätte jetzt spontan an einen Versuch mit Mirtazapin gedacht
    (NW. Gewichtszunahme, sedierende und antidepressive Wirkung), aber trotz deiner Schilderungen kann ich nicht im Entferntesten beurteilen, ob das für dein Krankheitsbild passend ist.

    Mit Naturheilmitteln ist es so eine Sache, einmal haben auch die NW und WW, zum anderen bringt es oft nichts sobald man einen bestimmten Punkt des Befindens überschritten hat, wogegen natürliche Wirkstoffe nicht wirklich ankommen.
    Wenn dann würden mir eh nur Sachen wie Iberogast, Johanniskraut einfallen (von den NW und WW her teilweise viel unberechenbarer als chemische Medikamente) und die halt allgemein bekannt sind, aber ohne zu wissen wie das alles genau wirkt und für eine Dauermedikation sind auch pflanzliche Wirkstoffe nicht unbedingt geeignet.

    Ich würde mal schauen dass du einen Termin bei einem Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie bekommst, der auch nur diese beiden Sachen praktiziert, also auch wenn er Neurologe ist keine Neurologie anbietet.
    Die können sich manchmal etwas mehr Zeit nehmen, sind nicht ganz so gestresst wie die Kollegen Nervenärzte und Ambulanzärzte, zumindest mit etwas Glück.

    Kommentar


    • Re: Seretoninmangel

      Hallo Tired,

      Ja, bei dem Psychiater war ich schon. Einerseits sind Ihm meine Symptome etwas unbekannt. Von dem Tryptophan hat er mir abgeraten. Er meinte ich müsste mir einen Termin bei einem Neurolagen machen. Was allerdings einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Leider war das der Psychologe der zu mir sagte, dass ich diese Symptome akzeptieren muss. Jetzt wo mein Seretoninspielgel erhöht ist, sind meine Kopfschmerzen weg.

      Kommentar


      • Re: Seretoninmangel

        Nächste Woche werde ich mit der Akkupunktur bzw. Ohrakkupunktur versuchen. Was haltet ihr davon ? Hat jemand Erfahrungen bereits gemacht?

        Kommentar



        • Re: Seretoninmangel

          Also zu Schmerzen und allerlei Symptomen, kann ich dir ein Lied mit Endlosstrophen singen und kann dir sagen, selbst wenn du da eine Diagnose hättest die chronisch und als nicht heilbar gilt, es kann dennoch anders kommen.

          Das Ding ist, dass die Ursache oft unklar ist, oder gängige Ursachen bemüht werden die aber nicht auf jeden zutreffen müssen.
          Es muss sich manchmal nur zufälligerweise etwas an den Lebensumständen, der Psyche, dem Essen, den Medikamenten, den Hormonen, oder weiß der Teufel was ändern und plötzlich wird es besser, oftmals auch ohne je zu erfahren woran es denn nun lag.

          Also nicht einreden lassen dass du mit irgendetwas für immer zurecht kommen musst, das kann niemand voraussehen.
          Allerdings, die Akzeptanz solcher Probleme wäre sehr wichtig, wenn man das hinbekommt.
          Dann fällt einem schon deshalb oftmals eine Last von den Schultern die durchaus auch Besserung bringen kann, das heißt aber nicht dass man nicht trotzdem weiter versuchen sollte Dinge zu verändern oder zu beginnen, um zu schauen ob es damit besser geht.

          Akupunktur kann helfen, das ist belegt und wird auch immer öfter von den KK übernommen.
          Es hilft natürlich nicht bei jedem, aber wohl bei sehr vielen, weshalb die Kassen auch langsam umdenken, von daher unbedingt versuchen.
          Es dauert aber meist bis sich die Wirkung einstellt, manchmal sofort und manchmal erst Wochen nachdem die Akupunktursitzungen schon abgeschlossen sind.
          Also auch da gilt, Geduld.

          Wichtig finde ich auch möglichst viel im Freien in Bewegung zu sein, Bewegung und die Luft im Wald, hat erwiesenermaßen soviel positiven Einfluss auf die Psyche und vor allem auch den Körper, das ist durch andere Maßnahmen kaum zu übertreffen.
          15 min. im Wald, erhöhen z.B: deine Abwehrkräfte für eine ganze Woche, es hat Einfluss auf den Hirnstoffwechsel und so vieles mehr.
          Machst du Sport in der Natur, bekommst du einen Cocktail an positiven Auswirkungen, die mit jedem Antidepressiva, leichtem Schmerzmittel und Blutdrucksenker mithalten kann.
          Die Organe werden besser durchblutet, der Körper verjüngt sich, eine Sauerstofftherapie inklusive, also auch gut gegen Kopfschmerzen und Übelkeit.
          Bei dem berühmten Runners High, werden Opioide und Cannabinoide produziert.
          Und die Wissenschaft hat längst noch nicht alles entschlüsselt.

          Sicher nicht der Rat der schnellen Hilfe, aber als Selbsthilfe einer der Besten der alle anderen Versuche gut unterstützen kann.

          Kommentar


          • Re: Seretoninmangel

            Was mir noch einfiele, wäre Trimipramin, was gegen Schlafstörungen und auch chronische Schmerzen eingesetzt wird.
            gehört soweit ich weiß zur alten Generation, wird also gegen Depressionen eher nicht mehr verschrieben.
            Deshalb wird es wohl auch keinen so großen Einfluss auf einen Serotoninmagel haben.
            Die Wissenschaft ist da aber auch noch nicht voll durchgestiegen, wie solche Medikamente wirken so dass manchmal auch welche helfen von denen man es nicht erwartet, auch im Bezug auf das Serotonin stützt sich immer noch vieles auf Thesen und Erfahrungswerte.

            Besprechen müsstest du es aber sowieso mit einem Arzt und eben am Besten mit dem Facharzt.

            Kommentar


            • Re: Seretoninmangel

              Und nochmal ich,
              Trimipramin ist natürlich nicht so weit weg von Amineurin, also wahrscheinlich gäbe es mit dem anderen Medi auch wieder WW.
              Könntest es in dem Fall auch wieder nur alleine versuchen, bei Kombis kenne ich mich leider nicht besonders aus.

              Kommentar



              • Re: Seretoninmangel

                Hallo Tired,

                danke für die vielen Antworten, das nehme ich mir zu Herzen. Leider habe ich bereits vieles ausprobiert (Sport, Gesundeernährung etc.) es lindert für einige Zeit das ganze. Aber ja gesunde Denkweise ist hierbei die Vorraussetzung. Habe eben einen Artikel über niedrigen Blutdruck gelesen. Wird in der Medizin oft als ungefährlich angesehen. Muss allerdings gestehen, das Problem hatte ich schon immer (ständiges frieren, kalte Hände, Müdigkeit).

                ​​​​​​https://www.google.de/amp/s/www.sued...f-1.833712!amp


                Kommentar


                • Re: Seretoninmangel

                  Hast du schon mal versucht direkt morgens den Kreislauf in die Gänge zu kriegen, z.B. mit Gymnastikübungen?

                  Hast du denn niedrigen Blutdruck, oder gehst du da ausschließlich von den Symptomen aus?

                  Kommentar


                  • Re: Seretoninmangel

                    Ja, habe ich versucht es bessert sich für eine kurze Zeit also sprich Kopfweh.

                    Ne, ich habe einen niedrigen Blutdruck, wurde mir von meinem Arzt noch in jungen Jahren bestätigt. Der meinte das sei aber nicht schlimm sogar gut im Gegenteil.

                    Bin auch ein schlanker Typ.

                    Kommentar



                    • Re: Seretoninmangel

                      Das solltest du aber nochmal überprüfen, was in jungen Jahren bestätigt wurde muss nicht unbedingt immer so bleiben.
                      Da muss man auch über einen längeren Zeitraum messen, das Messen bei den Arztbesuchen ist auch nur eine Momentaufnahme.
                      Aber strickt an einen Messplan halten, nicht dass dann ständig gemessen wird und das zum nächsten Problem wird.;-)
                      Oder mal eine Langzeitmessung erfragen.

                      Versuch mal vor dem Aufstehen Gymnastik im Bett zu machen, oder direkt danach am offenen Fenster.

                      Wenn der Blutdruck wirklich zu niedrig ist, könntest du es mit Korodintropfen probieren.

                      Kommentar


                      • Re: Seretoninmangel

                        Versuch mal vor dem Aufstehen Gymnastik im Bett zu machen, oder direkt danach am offenen Fenster.
                        Also regelmäßig und dabei bleiben, nicht nur ein paar mal.

                        Kommentar


                        • Re: Seretoninmangel

                          Korodintropfen hilft es bei zu niedrigen Blutdruck? Die sind wahrscheinlich nicht verschreibungspflichtig oder ?

                          Ja, Sport wird bei mir nie aufhören allein schon wegen dem Zustand.

                          aber Danke für die zahlreichen Tipps.

                          Kommentar


                          • Re: Seretoninmangel

                            Korodintropfen hilft es bei zu niedrigen Blutdruck? Die sind wahrscheinlich nicht verschreibungspflichtig oder ?
                            Ja, ist auch pflanzlich und nicht verschreibungspflichtig.

                            Kommentar


                            • Re: Seretoninmangel

                              Sollte dies der Fall sein, dass der zu niederig ist. Merkt man nach der Einnahmen sofort die Wirkung ?

                              Kommentar


                              • Re: Seretoninmangel

                                Innerhalb von einigen Minuten solltest du die Wirkung merken.

                                Kommentar


                                • Re: Seretoninmangel

                                  "Ne, ich habe einen niedrigen Blutdruck.."

                                  Haben Sie auch Orthostase-Beschwerden? Also beim Aufstehen nach längerem Liegen Unsicherheit, Schwindel oder Kopfschmerzen?

                                  Da gäbe es nämlich hochwirksame Übungen, die ich Ihnen dann vermitteln könnte.

                                  Kommentar


                                  • Re: Seretoninmangel

                                    Hallo Dr. Riecke,

                                    Nein, ich denke nicht. Also ich hab einen permanenten Kopfdruck und einen Kloß im Hals. Das ist auf eine stressige Zeit im Studium zurückzuführen. Ich denke hierbei handelt es sich um eine psychosomatische Störung, da organisch alles unauffällig ist. Erfolgserlebnisse habe ich bisher durch Sport und der Erhöhung des Seretoninsspiegels erzielt. Also mittels Antideressiva (Amineurin) und L-Tryptophan. Bei L-Tryptophan tretten allerdings starke Nebenwirkungen wie Übelkeit und Schlafprobleme auf.

                                    Am Donnerstag werde ich mit der Akkupunktur versuchen. Die Symptome sind so belastend, dass man sich in manchen Situationen nicht überanstrengen möchte. Sobald die Kopfschmerzen verschwinden (nach dem Sport) wird man dementsprechend Selbstbewusster.

                                    Ein guter erfahrener Heilpraktiker meinte, dass sei mit einem Seretonindefizit verbunden. Aber wie gesagt, dass L-Tryptophan hilft nicht bzw. einmal habe für einen Tag eine Verbesserung verspürt.

                                    Kommentar


                                    • Re: Seretoninmangel

                                      Hey Tired,

                                      ich habe mir in der Apotheke das Mittel besorgt. Ist ja ganz günstig, leider keine Besserung bezüglich Kopfschmerzen verspürt. Allerdings wurde das Wohlbefinden etwas verbessert. Also ich hab aufgehört zu frieren, weil an manchen Tagen friere ich extrem, obwohl im Zimmer warm ist.

                                      Kommentar


                                      • Re: Seretoninmangel

                                        Es ist ja so, du kannst viel probieren, solltest du auch, aber wenn nichts so richtig hilft dann bleibt am Ende nur die Psyche über.
                                        Deshalb solltest du dich auch unbedingt um die kümmern, egal welche Ursachen du vermutest, die Psyche ist immer beteiligt und wenn du gut für sie sorgst dann hilft das unbedingt, auch unabhängig von der Ursache.

                                        Das Problem ist, wenn man das nun eine Weile versucht hat abzuklären und nichts dabei rum kommt, man aber immer noch nicht akzeptiert dass es dann doch die Psyche sein kann, dann wird es schwierig Besserung zu erfahren, da ohne die nötige Akzeptanz auch die Bemühungen nur halbherzig umgesetzt werden können.

                                        Versuche in der Sache ein Agnostiker zu sein, es muss nicht, kann aber.
                                        Versteife dich nicht in erster Linie auf eine physische Ursache, tu was man tun muss um auch die Psyche gesund zu bekommen, bzw. gesund zu halten.
                                        Fahr zumindest Zweigleisig, solange du dir nicht sicher bist.

                                        Kommentar


                                        • Re: Seretoninmangel

                                          Ich habe bereits Akzeptiert auch wenn es die Psyche ist. Nur allein Akzeptieren bringt mir nichts, weil dadurch meine Symptome sich nicht bessern. Wie gesagt Sport, Gesundeernährung und Bewältigungsstrategien in diesem Zustand ist die Vorraussetzung bzw. ein muss. Und ich versuche alles etwas gelassen zu sehen. Es wird nur schwierig bei einer Vollzeit-Beschäftigung, weil man jeden Tag sich träge fühlt.

                                          Und es bleiben trotzdem Fragen offen wie z.B. heilt das iwann aus? Wenn ja was wäre der richtige Ansatz.

                                          Kommentar


                                          • Re: Seretoninmangel

                                            Der richtige Ansatz ist keine pauschale Sache, das macht es so schwierig.
                                            Wichtig ist die Angst zu verlieren, solche Symptome hinnehmen zu können, ohne sich zu fürchten und Strategien zu entwickeln die dafür sorgen dass man sich nicht fürchtet, z.B. beruhigende Gedanken.
                                            Denn wenn es psychisch ist, dann wird es durch weniger Beachtung und weniger Befürchtungen besser.

                                            Am Besten kann man das in einer Therapie heraus finden, einmal kennen die Therapeuten viele Strategien die man üben kann und sie können auch dabei helfen Strategien zu finden die zu einem passen.

                                            Kommentar


                                            • Re: Seretoninmangel

                                              hmmm, darüber müsste ich mir dann mal Gedanken machen.

                                              Kommentar


                                              • Re: Seretoninmangel

                                                Danke für den Tipp

                                                Kommentar


                                                • Re: Seretoninmangel

                                                  Was hältst du von einer Kopfschmerzklinik würde es durch aus Sinn machen?

                                                  Kommentar