• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

An den Experten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • An den Experten

    Hallo,

    ich hatte früher schwere Depressionen, lag ständig in der Psychiatrie, wo ich sehr schlimme Erfahrungen auf der geschlossenen Station gemacht habe.
    Vor ca. zweieinhalb Jahren habe ich sämtliche Psychopharmaka abgesetzt. Das Ausschleichen hat ca. 5 Jahre gedauert (ohne ärztliche Hilfe Bezos ausgeschlichen). Ich hatte 7 verschiedene Psychopharmaka. Darunter eine hochdosierte Benzodiazepintherapie über Jahre und das Teufelszeug Haldol (Bewegungsunruhe, Sedierung, 1,5 Jahre Thrombosespritzen in der Geschlossenen wegen dem Herumliegen...).
    Seitdem die Medikamente abgesetzt sind, führe ich wieder ein normaleres Leben im Bezug auf meine Psyche. Ich habe keine Depressionen mehr, empfinde wieder Gefühle, bin emotional nicht mehr so "abgetötet".
    Ich habe neben vielen anderen körperlichen Krankheiten noch eine schwere Epilepsie. Gegen diese nehme ich Vimpat und Lamotrigin.
    Antidepressiva und Neuroleptika haben bei mir nie gewirkt. Ich soll wegen der heftigen Grand Mal Anfälle und da mein Asthma sich durch das Lamotrigin verschlechtert, jetzt ein anderes Medikament bekommen.
    Bislang war es jedoch immer so, dass ich Stimmungsschwankungen bekam, wenn Lamictal abgesetzt war. Hat Lamotrigin irgendeinen Effekt auf die Psyche? Habe etwas Bedenken im Bezug auf das Absetzen vom Lamotrigin, obwohl ich es ja wegen der Epilepsie nehme.
    Ist der Grund für meine "Spontanheilung" der Depressionen das Absetzen der Medis oder die Grand Mal Anfälle? Die EKT ist ja eine bekannte Therapiemethode. Ich kenne jedoch die Kopfschmerzen, den Muskelkater und die Probleme, die durch Anfälle auftreten können.

    Mein Neurologe wundert sich, dass es mir psychisch so gut geht, da meine Situation durch die Verschlechterung der Epilepsie ja eigentlich eher schlechter geworden ist.

    Viele Grüße und danke


  • Re: An den Experten

    "Hat Lamotrigin irgendeinen Effekt auf die Psyche?"

    Ja, es hat auch eine sogenannte psychotrope Wirkung. Allerdings nicht so stark wie z.B. Carbamazepin.

    Vielleicht können Sie mit Ihrem Neurologen besprechen, ob Sie eine geringe Dosis weiter nehmen können, wenn ein anderes antikonvulsives Mittel eingesetzt werden soll?

    Kommentar