• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diagnose Schizophrenie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Diagnose Schizophrenie

    Ich glaube schon.
    Jeder Rückfall hilft auch beim Lernprozess wie man Rückfälle vermeiden, oder zumindest, reduzieren kann.
    Wenn du daran interessiert bleibst, die Krankheit im Bezug auf dich zu verstehen, ihre Trigger zu durchschauen, dann hast du auch die besten Chancen mit ihr gut leben zu können.
    Sie sie nicht als Feind der dich immer wieder überrollt, sondern als einen Teil von dir der angenommen werden will und durch das Kümmern und Interesse daran beherrschbarer wird.

    Kommentar



    • Re: Diagnose Schizophrenie

      Ich hoffe, dass das potentere Mittel jetzt gut hilft. Ich kann aber ja nicht Stress und schlimme Dinge im Leben vermeiden. Das gehört ja auch zum Leben dazu. Seh mich im Moment schon eher als hilflos an. Ich hoffe halt, dass das neue Medikament gut schützt. Das geben die Ärzte ja immer, wenn es besonders schlimm ist.

      Kommentar


      • Re: Diagnose Schizophrenie

        Du kannst zwar vieles nicht vermeiden, aber du kannst einen entspannteren Umgang damit finden.
        Da wäre sicher auch eine Psychotherapie hilfreich.

        Kommentar


        • Re: Diagnose Schizophrenie

          Meine Psychotherapeutin war ziemlich ungeduldig, die wollte mich dann in eine Prüfung schicken, weil sie mich wohl auch nicht so krank fand. Ich hatte aber als Kind eine gute Psychotherapeutin. Ich denke, da habe ich genug gelernt.

          Kommentar



          • Re: Diagnose Schizophrenie

            Naja, man lernt nie aus.
            Eine Therapie ist ja auch dafür da Strategien für eine aktuelle Situation zu entwickeln, dabei kann eine vorherige Therapie helfen, aber auch nur begrenzt.
            Allerdings, kommt es auch auf den Menschen an, wenn du gut darin bist zu reflektieren und Strategien zu entwickeln, dann braucht es nicht unbedingt eine Therapie.
            Wichtig ist halt das du mit der Therapeutin gut kannst, wenn das nicht der Fall ist dann kannst du es auch lassen, das bringt dann nicht viel, oder eine andere suchen.

            Kommentar


            • Re: Diagnose Schizophrenie

              Ich überlege mir das nochmal mit der Therapie.

              Ich habe in einem Buch über Schizophrenie gelesen, dass es 18 Monate dauert bis man wieder ganz gesund ist nach einem Rückfall. Und der Rückfall kommt meistens davon, dass die Krankheit nicht richtig vorbei ist und die Medikamente zu schnell reduziert werden. Ich glaube auch ich hatte zu viel Druck von meiner Ärztin, sodass ich mich als ich krank war noch zu sehr überfordert habe. Es sollte ja alles schnell schnell gehen. Denke das war der falsche Ansatz. Vielleicht schaffe ich es diesmal besser, wenn ich mir mehr Zeit gebe?

              Kommentar


              • Re: Diagnose Schizophrenie

                Genau, nur nicht aus der Ruhe bringen lassen und solche Zeitangaben sind ja eher statistisch, aber auf die Personen bezogen doch sehr individuell.

                Kommentar



                • Re: Diagnose Schizophrenie

                  Ja , auf jeden Fall dauert es länger, sonst wäre es keine Psychose. Eben war ich spazieren und das klappt besser als gegen Abend, weil ich noch nicht so müde bin. Versuche jetzt jeden Tag gegen 14 Uhr zu laufen. Ansonsten höre ich viel Radio und lese, aber viel mehr ist leider noch nicht drin.

                  Kommentar


                  • Re: Diagnose Schizophrenie

                    Das reicht doch auch für den Anfang. Andere kommen vielleicht gar nicht erst aus dem Bett, wenn sie wieder zuhause sind.

                    Kommentar


                    • Re: Diagnose Schizophrenie

                      Ja, das stimmt. Ich bin auch schon zufriedener. Es ging mir schon mal schlechter nach der Entlassung. Aber das Doofe ist, man sieht immer, was noch nicht geht.

                      Kommentar



                      • Re: Diagnose Schizophrenie

                        Ja, da muss man lange üben um es rum zu drehen, das Positive zu sehen und sich darauf zu verlassen dass es wieder wird.

                        Kommentar


                        • Re: Diagnose Schizophrenie

                          Ja, es fällt doch zeitweise schwer so optimistisch zu sein.

                          Kommentar


                          • Re: Diagnose Schizophrenie

                            Das kommt alles wieder, vor allem üben auch die kleinen Schritte genießen zu können, ohne dass die noch nicht gemachten großen im Hinterkopf rumoren.

                            Kommentar


                            • Re: Diagnose Schizophrenie

                              Ja, das gelingt mir auch schon besser als am Anfang. Dafür, dass ich erst entlassen bin, habe ich recht viel gemacht. Und es wird sicher von Tag zu Tag besser.
                              Ich fand im Buch über Schizophrenie auch gut, dass der Autor geschrieben hat, dass die Zeit, in der man so rumhängt etwas Konstruktives ist. Man würde sich auf die Zeit danach emotional vorbereiten. Das wäre auch eine wichtige Zeit. Man neigt ja dazu das Rumhängen als negativ zu sehen.

                              Kommentar


                              • Re: Diagnose Schizophrenie

                                Heute bin ich stolz auf mich, weil ich sogar noch geputzt habe. Es wird bestimmt echt von Tag zu Tag alles besser.

                                Kommentar


                                • Re: Diagnose Schizophrenie

                                  Was könnte diese Beschwerde bei mir mit den Augen sein? Laut Augenärztin sind es ja Panikattacken. Kommt das dann von der Psychose und der Minusphase? Ich habe halt sooo Angst, dass das nicht mehr weggeht und ich dann nicht arbeiten kann, weil ich mich immer hinlegen muss, damit das weggeht. Von alleine würde es stundenlang nicht weggehen.

                                  Kommentar


                                  • Re: Diagnose Schizophrenie

                                    Vielleicht eine Migräne, die von der Psychose ausgelöst wird?
                                    Das wird schon wieder, abwarten und Tee trinken, nicht verrückt machen.

                                    Kommentar


                                    • Re: Diagnose Schizophrenie

                                      Ich finde es schwierig sich nicht verrückt zu machen , wenn man nur zuhause ist. Naja ich versuche es.

                                      Kommentar


                                      • Re: Diagnose Schizophrenie

                                        Das ist auch schwierig

                                        Kommentar


                                        • Re: Diagnose Schizophrenie

                                          Ja, ich versuche zu beten. Und ich muss glaube ich die schlechte Phase jetzt akzeptieren und darf sie nicht bekämpfen. Es ist eine Reaktion auf die letzten 3 Monate in denen ich in der Klinik war. Wäre auch komisch, wenn ich darauf nicht schlecht reagieren würde. Vielleicht brauche ich diese schlechte Phase, um dann wieder ins volle Leben zu starten. Das soll mir vielleicht zeigen, dass ich mich davor noch ausruhen soll. Jedenfalls werde ich in dieser depressive Phase durchhängen. Und irgendwann ist das auch vorbei. Ich war schon mal total leer und selbst da wurde es nach ein paar Wochen auch wieder gut. Ich denke man muss das jetzt zulassen. Das machen, was der Körper in dem Moment braucht und das ist viel hinlegen, durchhängen, einfach mal fast nichts machen, um Kraft für das weitere Leben zu haben.

                                          Kommentar


                                          • Re: Diagnose Schizophrenie

                                            Ich habe gestern wieder mit Tvgucken angefangen, aber ich finde, dass das auch ziemlich anstrengend ist. Aber als Ablenkung ist es echt gut.
                                            Ich bin auch nicht mehr so müde. Ich habe mich recht gut schon ausgeruht.

                                            Kommentar


                                            • Re: Diagnose Schizophrenie

                                              Ich habe immer noch die Psychose, weil ich gestern wieder extrem schlechte Gedanken und Angst hatte und ich sehe auch in meinem Gesicht, dass ich einen anderen Blick und eine andere Mimik habe. Ich höre jetzt viel Radio und kann wohl echt nur abwarten und Tee trinken. Viel mehr kann man leider nicht machen. Ich hoffe nur, dass ich jetzt endlich mal stabil bleibe, hoffentlich dank neuem stärkeren Medikament. Und auch, dass ich mich nicht mehr so stressen lasse. Ich will mich diesmal richtig erholen, bevor ich wieder mit dem Studium starte. Ich will mich da nicht mehr so „reinprügeln“ lassen. Vielleicht war das auch zu viel Druck.

                                              Kommentar


                                              • Re: Diagnose Schizophrenie

                                                Ja, lass dich nur nicht aus deinem Rhythmus bringen, du weißt am Besten was dein Körper braucht und im Moment ist das halt ein bisschen mehr Ruhe.

                                                Kommentar


                                                • Re: Diagnose Schizophrenie

                                                  Was meinst du warum ich so viele Rückfälle hatte und was ich besser machen kann ?

                                                  Kommentar


                                                  • Re: Diagnose Schizophrenie

                                                    Vielleicht warst du einfach noch nicht perfekt eingestellt, mit den Medikamenten?
                                                    Mach dir weniger Druck, du musst dich nicht immer weiter optimieren, schauen was besser geht, wo versagt wurde, das sollte keine so große Rolle spielen, denn es immer besser machen zu wollen ist auch Stress.

                                                    Kommentar