• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blut im Urin

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blut im Urin

    Hallo,
    Ende November, am 27.Dezember und gestern hatte ich ein paar Tropfen im Blut. Mein Urologe ist der Meinung, es käme von der Bestrahlung. Kann das sein? Die Bestrahlung ist doch schon 1 ½ Jahre vorbei. Nach der OP hatte ich im letzten Jahr ein paar Mal Blut im Stuhl. Ich habe danach eine große Darmspiegelung gemacht und es ergab sich, dass alles in Ordnung ist und es von der Bestrahlung kam. Aber nun Blut im Urin?

    Meine Krankengeschichte:
    6.12.04 Untersuchung PSA 11,2 ng/ml
    4.2.05 Biopsie
    Stanzbiopsate beider Prostataseitenlappen mit auf beiden Seiten nachweisbaren Formationen eines kribriformen und teils auch glandulären Prostatakarzinoms (G2, Gleason-Grading 3+4=7)
    11.3.05 pT3b N1 G3
    Pelvine Lymphadenektomie und rad Prostatektomie
    Ilica rechts:Carcinommetastase in einem Lymphknoten mit Veneneinbruch. Vier metastasenfreie Lymphknoten.
    Ilica links: Carcinommetastase in einem Lymphknoten. Fünf metastasenfreie Lymphknoten. Die Carcinommetastase war im Schnellschnittpräparat nicht enthalten
    Wenig differenziertes Adenocarcinom der Prostata mit über 80 %iger Infiltration beider Lappen und Infiltration beider Samenblasen. Das Carcinom reicht bis an die Resektatränder im Bereich der Apex und des vesicalen Randes sowie bis dicht an die chirugischen Ränder der seitlichen Prostatalappen. PE Rektum Apex mit kleinherdiger Carcinominfiltration.
    22.3.05 Flutamid 3*1 bis 29.3. und Trenantone bis 31.12.05
    3.5.05 PSA 0,25 ng/ml
    17.6.05 PSA 0,6 ng/ml
    16.6.05 Beginn Adjuvante Strahlentherapie bis 4.8.05 mit insgesamt 64,8 Gy
    12.7.05 PSA 0,48 ng/ml
    4.8.05 PSA < 0,1 ng/ml
    6.10.05 PSA 0,03 ng/ml Testosteron 0,32 µg/l
    3.11.05 PSA 0,02 Testosteron 0,39
    28.12.05 PSA 0,02 Testo 0,42
    31.3.06 PSA 0,01 Testo 0,31 Zusätzlich nunmehr Zometa all 3 Monate
    30.06.06 PSA 0,01 letzte Trenantonespritze
    25.9.06 PSA 0,01 Testo 0,56
    23.12.06 PSA 0,02 Test 1,2

    Vielen Dank für alle Informationen

    Ray

  • Re: Blut im Urin


    Hallo Ray,
    Blut im Urin kann viele Ursachen haben. Zum einen entzündlicher Art, dann würde Sie jedoch Beschwerden beim Wasserlassen bemerken. Zum anderen -wie Ihr Urologe vermutet- als Folge der Betsrahlung der ehemaligen Prostataregion und damio auch eines Teils der Blase. Dies kann immer mal wieder zu leichten Blutabgängen aus der Harnröhre führen.
    Man sollte jedoch durch weitere Diagnostik (Sono, Röntgen, ggf Blasenspiegelung) weitere Erkrankungen im Harntrakt (Niere, Harnleiter, Blase, Harnröhre) ausschließen.
    Ihr Urologe kennt Ihre Krankengeschichte am Besten und sollte diese Risiken einschätzen können. Falls Sie unsicher sind, bitten Sie ihn doch, die o.g. Untersuchungen durch zu führen. Er wird sich sicher nicht dagegen verwehren.

    Kommentar

    Forum-Archive: 2007-01
    Lädt...
    X