• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Proscar

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Proscar

    Hallo Dr. Kahmann,
    Um meinen PK in Schach zu halten, mache ich eine Hormonbehandlung. Eingangs PSA Wert 120 ng/ml. Beginn nur mit LHRH Analogon. Der PSA Wert viel sehr schnell auf 2,6. Nach 3 Monaten dann aber schon PSA 10,6. Nach weiteren 4 Wochen PSA 23,5 und jetzt erst zusätzlich Flutamid. Trotzdem weiterer Anstieg innerhalb von 2 Monaten auf PSA 44,8.
    Jetzt meine Frage. Der gelobte und doch von fast allen Urologen abgelehnte Dr. Leibowitz würde sagen, warum wurde nicht sofort mit allen verfügbaren Waffen gekämpft. Mit LHRH ,Casodex und Proscar.
    Kann ich jetzt noch, auch auf eigene Kosten, Proscar zusätzlich anwenden?
    Zu Beginn der Diagnose wusste ich überhaupt nichts und konnte deshalb auch den Behandlungsverlauf nicht beeinflussen.
    Für jede Antwort bin ich dankbar
    Bersu


  • RE: Proscar


    Ich würde an Ihrer Stelle auch nichts ungenutzt lassen und die Dreifachblockade beginnen. Die bisher durchgeführte Zweifachblockade hat ja leider nur sehr kurzfristig erfolg gehabt. Ich bin jedoch skeptisch ob das Aufrüsten Ihnen Erolg bringen wird.

    Kommentar