• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vorsorge allgemein

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorsorge allgemein

    Mein Onkel ist mit 61 an Prostatakrebs gestorben. Meine Eltern leiden (bzw. litten) an Darmkrebs. Begann als sie etwas über 60 waren.
    Ich bin 38 und möchte gerne wissen, welche Vorsorge für mich bei diesen familiären Voraussetzungen sinnvoll ist.


  • RE: Vorsorge allgemein


    Zunächst stellt sich die Frage ob Sie männlich oder weiblich sind

    Kommentar


    • RE: Vorsorge allgemein


      Sorry, bin männlich......und deswegen auch im Forum bei Prostatakrebs.

      Kommentar


      • RE: Vorsorge allgemein


        Hallo Vanni,
        Sie sind noch zu jung für die gesetzliche Vorsorge, können sich jedoch auf freiwilligem Wege untersuchen lassen. Mit der familiären Vorbelastung sollten Sie regelmäßig die Prostata untersuchen lassen mittels Abtasten und PSA. Bezüglich des Darmkrebsrisikos empfiehlt sich eine regelmäßige Vorsorge mittels Darmspiegelung.

        Kommentar



        • RE: Vorsorge allgemein


          Ich würde anstelle einer "urologischen Vorsorge", die in Wirklichkeit eine Früherkennung ist und im Verdacht steht, nicht die Lebenszeit, sondern nur die Leidenszeit zu verlängern, eine wirkliche Vorsorge betreiben.

          Bestehend aus : Jeden Tag etwas Vitamin E, jeden Tag 100 microgramm Selen und regelmässig meinen Testosteronspiegel überprüfen lassen und gegebenenfalls nach oben bringen !

          Merke : Prostatapatienten (gut- und bösartige Vergrösserung) haben einen Spiegel von 3,8 mg/L im Durchschnitt im Band von 2,7 bis 10,7 mg/L. Männer, die aus irgendwelchen Gründen Ihre Hoden verloren haben (Unfall, Hodenkrebs etc.) und künstlich mit Testosteron versorgt werden, haben immer einen guten Testosteronspiegel, der auch im Alter nicht abnimmt und niiie Prostataprobleme !

          Kommentar