• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bestrahlungsrisiko

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bestrahlungsrisiko

    Sehr geehrter Herr Dr. Kahmann,
    bei meinem Vater wurde eine Bestrahlungstherapie (äußerlich) bei einem nur auf den rechten Lappen der Prostata begrenzten Karzinom bei einem PSA Wert von 6,4 und einem Grading von 2 begonnen . Nun habe ich gehört, daß es besonders für Kinder ungesund sein kann, mit der bestrahlten Person in Kontakt zu treten, Da ich meine Kinder(7 und 9 Jahre) bei meinen Großeltern in Betreuung habe, möchte ich gerne wissen, in wie weit diese Aussage zutrifft und wenn ja, welche Zeiträume dieses Risiko umfaßt( wieviel Stunden nach der Bestrahlung etc.). Es wäre schön, wenn Sie dazu eine Aussage machen könnten.


  • RE: Bestrahlungsrisiko


    Hallo MoLu,
    ich entnehme IHrer Anfrage, daß IHr Vater von außen bestrahlt wurde (keine Implantation von Strahlern). Bei dieser Art der Bestrahlung geht vom Patienten keine Strahlung aus. Der Kontakt mit IHrem Vater ist für Ihre Kinder und andere Personen demnach völlig risikolos.

    Kommentar