• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Benigne Prostatahyperplasie und Tamsolosin AL mit Nebenwirkungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Benigne Prostatahyperplasie und Tamsolosin AL mit Nebenwirkungen

    Guten Tag,
    ich (51 Jahre) habe eine gutartige Prostatavergrösserung, mein PSA Wert ist in den letzten Jahren stetig angestiegen, von 0,68 in 2016 auf 1,32 in 2017 auf 2,45 zum heutigen Zeitpunkt. Der Urologe hat Ultraschall gemacht und (wie auch schon 2017) eine benigne Prostatahyperplasie festgestellt und mir Tamsolosin verschrieben. Dies hat allerdings recht starke Nebenwirkungen für mich, die ich auch durch andere Patienten bestätigen konnte. Als stärkste Nebenwirkung ist, daß ich Schwindel beim Aufstehen habe, also so, wenn man schnell aufsteht und das Blut noch in den Beinen ist. Ich habe Tamsolosin 4 Tage genommen und hatte diese Nebenwirkungen, dazu noch Abgeschlagenheit und sehr müde.

    Nun meine Fragen:
    Erstens, ist der Anstieg des PSA Wertes bedenklich? Oder muss ich den erst einmal alle paar Monate kontrollieren lassen, so wie der Urologe meinte?
    Zweitens, gibt es ein alternatives Medikament mit ähnlicher Wirkungsweise, welches aber weniger Nebenwirkungen hat?

    Vielen Dank!

  • Re: Benigne Prostatahyperplasie und Tamsolosin AL mit Nebenwirkungen

    Sie können dem Rat des Urologen folgen und den PSA zunächst kontrollieren lassen. Bezügluch des Tamsulosin, können sie auch Flotrin nehmen oder einen anderen Alpha-Bloker. Ggf. hat ddieser weniger Nebenwirkungen

    Kommentar


    • Re: Benigne Prostatahyperplasie und Tamsolosin AL mit Nebenwirkungen

      ok, vielen Danke für Ihre Antwort.

      Kommentar


      • Re: Benigne Prostatahyperplasie und Tamsolosin AL mit Nebenwirkungen

        Hallo Herr Dr. Kahmann,
        ich hatte eine erneute Blutuntersuchung und mein PSA Wert liegt bei 1.17 ng/ml, also ist dieser einiges niedriger, obwohl ich KEINE Medikamente genommen habe. Mit dem Tamsolosin hatte ich Nebenwirkungen, da habe ich es einfach weggelassen. Ist es denn normal, dass der PSA Wert auch wieder einiges sinken kann einfach so? von 2,45 auf 1.17 !
        PSA free habe ich 0.37 und die Ratio ist 0.3

        Kommentar



        • Re: Benigne Prostatahyperplasie und Tamsolosin AL mit Nebenwirkungen

          Der PSA kann spontan sinken. Eventuell war der erste Wert durch gutartige Veränderungen wie eine Entzündung angestiegen und dies hat sich wieder normalisiert.

          Kommentar


          • Re: Benigne Prostatahyperplasie und Tamsolosin AL mit Nebenwirkungen

            eine benigne Prostatahyperplasie wurde ja auch festgestellt. Allerdings sind die Probleme beim Wasserlassen nicht besser geworden, wahrscheinlich weil die Prostata weiterhin leicht vergrössert ist.

            Kommentar