• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rötungen Schleimhaut

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rötungen Schleimhaut

    Sehr geehrter Dr. Kahmann,
    ich wende mich bewusst an Sie, obwohl dies ein Prostatakrebsforum ist und kein Urologie Forum, da Sie mir schon mal helfen konnten und ich Sie für empathischer als Herr Dr. Kreutzig aus dem Männergesundheits Forum halte.

    Ich habe den Zwang entwickelt täglich ca. 60-70 mal in meine Harnröhre zu leuchten da ich unter CPPS leide (Angstpatient, Hypochondrie) - mit der Zeit sind mir ab und an Rötungen der Schleimhaut aufgefallen, meistens morgens nach dem schlafen. Ich habe diverse Untersuchungen durchführen lassen, die alle negativ auf Bakterien waren (10x Ejakulat, ca 25x Urinkultur) - alle Untersuchungen immer direkt im Labor als Eigenleistung. Auch ein Uroflow war i.O.

    Haben Sie eine Ahnung warum die Schleimhaut manchmal röter wird? Teilweise häutet sich auch etwas Schleimhaut...Mir kommt es nicht so vor, als kommt es von meinem nachsehen, da ich die letzten 5 Tage höchstens 5x pro Tag nachgesehen habe und heute morgen war eine leichte Rötung zu sehen (die mein Urologe als normal angesehen hatte)...auch gibt es eigentlich keinen Zusammenhang mit SB / GV.

    Ist es denn generell normal, dass Schleimhaut mal röter ist als sonst? (bin beschnitten)

    Ich danke Ihnen!

    P.S. da es sich um ein Krebs Forum handelt, hoffe ich trotzdem auf eine Antwort und möchte den Patienten nicht respektlos gegenüber sein, das ich das Forum so "crashe"

  • Re: Rötungen Schleimhaut

    Die Schleimhaut ist nicht immer gleich durchblutet un dkann daher in der Rötung unterschiedlich aussehen. Auch ist sie verändert nach Samenerguß oder Wasserlassen. Wenn der Urologe nachgesehen hat und nicht gefunden hat, gehe ich davon aus dass alles in Ordnung ist. Ansionsten kann ich Ihne nohne Untersuchung keine weitergehende Auskunft geben. Generell ist zu sagen, dass mit dem Leuchten in die Harnröhre (hierzu muss ja zumindest am Harnröhrenausgang manipuliert werden) die Harnröhre verändert sein kann. Ich würde Ihnen raten, dem Zwang so selten wie möglich nachzugeben.

    Kommentar


    • Re: Rötungen Schleimhaut

      Hallo Herr Dr Kahmann,
      besten Dank für Ihre Antwort. Eine letzte Frage, zahlt das ständige öffnen der Harnröhre als Manipulation und kann für Reizungen bzw Irritationen der Harnröhre führen?

      Kommentar


      • Re: Rötungen Schleimhaut

        Das kann schon die Harnröhre reizen, benutzen Sie auch irgendwelche Hilfsmittel, um in die Harnröhre zu sehen?

        Kommentar



        • Re: Rötungen Schleimhaut

          Hallo Herr Dr. Kahmann,

          ich möchte Ihnen erstmal danken, dass Sie mir antworten!!!

          nein, keinerlei Hilfsmittel. Ich öffne die Harnröhre (wie man das eben macht ) und leuchte mit meiner Handytaschenlampe hinein.

          Mir fehlt etwas der glaube, dass es wirklich daran liegt, da ich selbst an Tagen wo ich das deutlich übertrieben habe am nächsten morgen keine Rötungen zu sehen waren. Ich vermute ja mittlerweile eher, das meine Harnröhrenschleimhaut manchmal an der Unterhose festklebt oder ähnliches...i.d.R. kommen die Rötungen auch nur über Nacht und klingen im Laufe des Tages ab...
          einen Zusammenhang mit Selbstbefriedigung/Geschlechtsverkehr (der übrigens immer geschützt mit Kondom praktiziert wird) kann ich NICHT feststellen - außer eben eine kurze Irritation nach SB/GV, was ja aber auch normal ist durch die "Manipulation"

          wie gesagt, mehrere aufgesuchte Urologen und Dermatologen haben es als normal angesehen (eine Harnröhre darf auch mal röter sein), ebenso waren in den letzten 8 Monate über 40 Urin oder Ejakulatkulturen negativ (bis auf Normalflora/Verunreinigung Hautkeime)

          wie gesagt eine Entzündung ist es wohl definitv nicht (da ich ein CPPS habe, habe ich eine tierische Angst vor Entzündungen wie Urethritis/Prostatitis) und seit über 3,5 Jahren nur negative Untersuchungen. Auch eine Striktur scheint ausgeschlossen, da Flow ok und Blase entleert wird.

          Wie gesagt, ich erwarte hier keine Untersuchung - nur Ratschläge! seit 3 Tagen schaue ich nicht mehr rein, führt zwar zu einigen Verspannungen (CPPS) aber wenigstens weiß ich dann nicht was los ist, was schlimmes kann es ja wohl nicht sein

          Bitte entschuldigen Sie den langen Text - vielleicht haben Sie trotzdem einen Rat. Sagen Sie ebenfalls, dass für Sie alles normal aussieht, würde mich das extrem beruhigen und ich hätte einige Sorgen weniger!

          ich erwarte keine Beurteilung anhand von Fotos - hänge trotzdem mal welche an, evtl. können Sie sich einen Reim daraus machen
          1) Hautfetzen???
          https://www.pic-upload.de/view-35532...5F921.jpg.html

          2) leichte Rötung
          https://www.pic-upload.de/view-35223...494C8.png.html

          3) Rötung die nach 2-3 Tagen verschwand
          https://www.pic-upload.de/view-35744...9E724.png.html

          4) Rötung direkt morgens, die nach einigen wasserlassen verschwand
          https://www.pic-upload.de/view-35750...200B0.png.html

          5) Rötung + "komische Haut"
          https://www.pic-upload.de/view-35896...D5896.png.html

          Kommentar


          • Re: Rötungen Schleimhaut

            Zunächst einmal sieht alles normal aus.

            Ich habe eine Meldung an onmeda verschickt, damit die Fotos gelöscht werden, da ich finde, dass sie nicht adäquat sind , hier veröffentlicht zu werden. Ich möchte Sie bitten, dies auch in Zukunft zu unterlassen. Desweiteren möchte ich Sie erinnern, dass dies ein Forum ist, das sich mit Prostatakrebs beschäftigt.

            Kommentar


            • Re: Rötungen Schleimhaut

              Ich danken Ihnen ganz herzlich für Ihre Zeit und ihren Rat!

              schönen Samstag noch!

              Kommentar