• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Auffällige Prostata

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Auffällige Prostata

    Hallo Dr. Kahmann,
    ichbin 56 und war zu einem Checkup bei meinem Hausarzt und dabei wurde auch meine Prostata durch tasten untersucht und nichts negatives festgestellt. Ich habe aber bei der Befragung gesagt dass ich den Eindruck habe das Pinkeln sei schonmal besser gegangen. Die Blutwerte waren auch nicht auffällig, aber er hat mich dann noch für einen neuen Termin zu einem Ultraschall des Bauchraums bestellt. Dabei hat er dann eine vergrößerte Milz und veränderte Prostata festgestellt. Er hat dann gesagt er werde noch ein großes Blutbild machen lassen und mir eine Überweisung zu einem Urologen ausgestellt und auf dieser Überweisung steht auch ein PSA Wert von 9,84 . Wenn ich jetzt lese dass manche mit PSA Werten von 4 oder 5 schon Krebs haben dann ist ja bei meinem Wert schon alles zu spät und ich kann wohl davon ausgehen dass ich Krebs habe. Ich habe jetzt richtig Angst zum Urologen zu gehen.

  • Re: Auffällige Prostata

    Der erhöhte PSA ist keineswegs gleichbedeutend mit einem Prostatakrebs. Der PSA-Wert kann durch viele Einflussfaktoren erhöht sein wie z.B. Prostatavergrößerung, Entzündung der Prostata aber auch Fahrradfahren oder Verkehr vor der Blutentnahme.
    Sie sollten den Urologen aufsuchen. Dort wird der PSA Wert nochmals konztrolliert und weitere Untersuchungen eingeleitet. Ggf. sollte ein MRT der Prostata durchgeführt werden und falls nötig auch eine Biopsie. Erst dann weiss man, warum der PSA Wert erhöht ist.

    Kommentar


    • Re: Auffällige Prostata

      Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort, allerdings bin ich weder Rad gefahren noch hatte ich Sex vor besagter Blutentnahme. Was mir so große Angst bereitet ist der hohe Psa Wert in Verbindung mit der vergrößerten Milz. Und die Probleme beim Wasser lassen passen ja auch genau in dieses Raster.

      Kommentar


      • Re: Auffällige Prostata

        Die vergrößerte Milz steht in keinem Zusammenhang mit dem erhöhten PSA Wert. Die Milz müssten Sie von Ihrem Hausarzt abklären lassen.Die Probleme mit dem Wasserlassen können im Zusammenhang mit dem PSA stehen, machen dann aber eine bösartige Erkrankung der Prostata als Ursache der PSA erhöhung eher unwahrscheinlicher. Prostatatumoren machen zunächst keine Beschwerden beim Wasserlassen.

        Kommentar



        • Re: Auffällige Prostata

          Hallo Dr.Kaufmann, ich War heute beim Urologen und der hat dann eine Tastuntersuchung meiner prostata gemacht und mir gesagt dass da etwas ganz und gar nicht in ordnung ist und gleich einen Biopsie Termin für mich gemacht und gemeint man darf keine zeit verlieren. Ich hab noch einen Termin bei ihm kommende Woche da wird dann auch noch einmal der psa neu ausgewertet sein mit beiden werten und er wird die prostataktuelle mittels ultraschall vom Darm her untersuchen.

          Kommentar


          • Re: Auffällige Prostata

            Fragen Sie ihn doch nach der Durchführung eines multiparametrischen MRTs zur Beurteilung der Prostata. Das ist leider nicht in allen Bundesländern zur primären Diagnostik möglich. Wo wohnen Sie?

            Kommentar


            • Re: Auffällige Prostata

              Ich wohne in Öhringen und da gibt es nicht so viele Möglichkeiten für mich . Ich habe jetzt Angst dass bei meinem nächsten Besuch beim Urologen der Psa wert über 10 gestiegen ist und er beim Ultraschall noch etwas negatives entdeckt, das würde ich nicht verkraften ich War nach dem letzten Besuch schon mit den Nerven fertig. Könnte es sein dass mit einem Psa Wert von 10 Prostatakarzinom schon Metastasen gebildet hat und dadurch sich die Milz vergrößern könnte ? Ich wäre Ihnen für eine Antwort sehr dankbar.

              Kommentar



              • Re: Auffällige Prostata

                Der PSA von 10 ist nicht gleichbedeutend mit dem Vorhandensein eines Prostatatumors. Und falls ein Tumor die PSA Erhöhung bedingen würde, wäre eine Metastasierung sehr unwahrscheinlich. Die Milz ist normalerweise kein Organ, in das ein Prostatatumor metastasiert. Ich hatte in 25 Jahren urologischer Tätigkeit mit Schwerpunkt Prostatakarznom noch nie eine Metastase eines Prostatakarznoms in die Milz gesehen. Die Vergrößerung der Milz muss eine andere Ursache haben.

                Kommentar


                • Re: Auffällige Prostata

                  Hallo Dr. Kaufmann, ich habe nie von Metastasen in der Milz gesprochen aber ich habe viel gelesen und dabei auch dass eine Milz sich vergrößert bei Leukemie, Blutkrebs oder wenn Metastasen im Körper vorhanden sind. Und falls ich Prostatakrebs habe und dieser Metastasen gebildet hätte, dann würde doch auch die Vergrößerung der Milz einen Sinn ergeben ?

                  Kommentar


                  • Re: Auffällige Prostata

                    Auf die Gefahr das ich mich wiederhole. Bei einem PSA Wert von unter 10 ist ene Metastasierung sehr unwahrscheinlich. Weiterhin ist eine Vergrößerung der Milz infolge einer Metastasierung eines Prostatakarzinoms sehr unwahrscheinlich.

                    Kommentar



                    • Re: Auffällige Prostata

                      Hallo Dr. Kaufmann,
                      ich War heute mal wieder beim Urologen und er hat eine rektale UltraschallUntersuchung der Prostata gemacht und festgestellt dass diese gar nicht so groß ist er hat 30ml angegeben aber der Psa liegt bei seinem Labor jetzt bei 10,34 und das freie Psa bei 6 % da kann ich mir ja jetzt schon ausrechnen was die Biopsie ergeben wird. Es gibt ja jetzt eigentlich nur noch einen Grund für meinen hohen Psa und der lautet wohl Krebs. Ich hab jetzt natürlich große Angst was da auf mich zukommt. Jedesmal wenn noch ein Fünkchen Hoffnung war dass sich noch etwas zum positiven wenden könnte kam noch etwas schlechteres heraus.

                      Kommentar


                      • Re: Auffällige Prostata

                        Haben Sie mit dem Urologen über ein multiparametrisches MRT gesprochen.

                        Kommentar


                        • Re: Auffällige Prostata

                          Hallo Dr. Kahmann , ich War sehr schnell fertig und konnte nicht allzuviel fragen und der Termin für die Biopsie ist ja nun auch schon fix. Ich werde jetzt wohl die Auswertung abwarten und dann wird man sehen welche Schritte einzuleiten sind hat er gemeint. Ich habe schon Angst vor dem was bei der Biopsie herauskommt zumal mein Psa mittlerweile über 10 liegt.

                          Kommentar


                          • Re: Auffällige Prostata

                            Es gibt vwie gesagt mehrere Ursachen für eine PSA Erhöhung. Insbesondere schnelle Anstiege sind oftmals nicht tumorös bedingt. Dennoch ist die Biopsie ratsam.

                            Kommentar


                            • Re: Auffällige Prostata

                              Hallo Dr. Kahmann vielen Dank für Ihre Antwort, ich habe allerdings große Angst dass bei der Biopsie nichts gutes herauskommt. Ich habe in den letzten Tagen Viel gelesen und bei Psa Werten ab 5 hatten fast alle Krebs und bei den meisten waren bei Werten um 10 Metastasen im Spiel. Daher habe ich große Angst daso es bei mir auch so ist, mein Urologe hat auch gesagt dass meine Prostata nicht sehr groß ist mit 30ml aber verhärtet und wenn eine recht kleine soviel Psa erzeugt kann es ja auch nicht von einer gutartigen Vergrößerung kommen, zumal das freie Psa gerade mal 6% beträgt.

                              Kommentar


                              • Re: Auffällige Prostata

                                Hallo Helmut , was sie jetzt durchmachen , habe ich mit meinem Mann ebenfalls durchlebt. für alle Arztbesuche möchte ich Ihnen einen gut gemeinten Rat geben . schreiben Sie sich ihre Fragen vorher auf . das hilft . und wenn möglich nehmen sie jemanden mit zum Arzt . ich habe meinen Mann bis heute zu jedem Arzt Besuch begleitet. und schreibe mir vorher unsere Fragen auf . unser Urologe hat sich daran gewöhnt . alles gute für sie

                                Kommentar


                                • Re: Auffällige Prostata

                                  Hallo und vielen Dank für Ratschläge aber ich bin Single und muss da alleine durch, was das ganze für mich nicht gerade einfacher macht. Und Freunde und Geschwister will ich damit nicht belasten, die haben ihre eigenen Sorgen. Ich habe mir auch schon so meine Gedanken gemacht wenn es zum schlimmsten kommen sollte, für wenn ich eigentlich das ganze machen soll es wartet ja niemand auf mich. Es geht mir im Moment so vieles durch den Kopf und ich weiss nicht ob ich die Kraft und vor allem den Willen habe das ganze überhaupt durchzustehen.

                                  Kommentar


                                  • Re: Auffällige Prostata

                                    Hallo Dr. Kahmann vielen Dank für Ihre Antwort, ich habe allerdings große Angst dass bei der Biopsie nichts gutes herauskommt. Ich habe in den letzten Tagen Viel gelesen und bei Psa Werten ab 5 hatten fast alle Krebs und bei den meisten waren bei Werten um 10 Metastasen im Spiel. Daher habe ich große Angst daso es bei mir auch so ist, mein Urologe hat auch gesagt dass meine Prostata nicht sehr groß ist mit 30ml aber verhärtet und wenn eine recht kleine soviel Psa erzeugt kann es ja auch nicht von einer gutartigen Vergrößerung kommen, zumal das freie Psa gerade mal 6% beträgt

                                    Kommentar


                                    • Re: Auffällige Prostata

                                      Das ist alles nur Spekulation, solange Sie keine Biopsie machen lassen. Selbst wenn ein Tumor vorliegen sollte, sind diese mit sehr hohen Heilungswahrscheinlichkeiten therapierbar. Die Aussage, dass bei einem PSA von 10 schon oftmals Metastasen vorliegen würden ist im Übrigen inkorrekt.

                                      Kommentar


                                      • Re: Auffällige Prostata

                                        Hallo Dr. Kahmann,
                                        ich hatte am Mittwoch meine Biopsie, meine Prostata wurde auf 30 gr. bestimmt und es wurde auch noch eine Blasen Spiegelung vorgenommen. Ich muss seitdem sehr oft zur Toilette auch nachts was bisher nicht so War und es läuft auch bedeutend schlechter als vorher. Hat sich durch die Biopsie jetzt was verändert ich habe Angst das irgendwann gar nix mehr geht beim pinkeln?

                                        Kommentar


                                        • Re: Auffällige Prostata

                                          Durch die Biospie und die Blasenspiegelung kommt es z ueiner Irritation in der Böase und der Prostata. Die Prostata kann auch etwas angeschwollen sein. Dadurch kommt es zu dem häufigeren und erschwerten Wasserlassen. Bei einer Prosatatagröße von 30g sollte es nicht zu einem Harnverhalt kommen. Gehen Sie morgen zum Urologen und lassen Sie den Urin untersuchen und den Restharn bestimmen.

                                          Kommentar


                                          • Re: Auffällige Prostata

                                            Wie lange kann das häufigere und erschwerte Wasserlassen denn anhalten ?

                                            Kommentar


                                            • Re: Auffällige Prostata

                                              Sie sollten den Urin untersuchen lassen und den Restharn. Dann kann man sehen, ob Behandlungsbedarf besteht. Ansonsten sollte das nach einer Woche weg gehen.

                                              Kommentar


                                              • Re: Auffällige Prostata

                                                Vielen Dank für die Antwort, ich muss mir diese Woche sowieso einen Termin beim Urologen holen um das Ergebnis der Biopsie zu besprechen bis dahin sollte es wieder besser sein ich hab festgestellt je mehr bewegung ich habe umso besser läuft es beim Wasserlassen und ich muss auch nicht so oft .

                                                Kommentar


                                                • Re: Auffällige Prostata

                                                  Hallo Dr. Kahmann ich hab nun leider die Ergebnisse der Biopsie bekommen und diese sind alles andere als ermutigend mit gleason 4+4 in allen Stanzen und T3a hat mein Urologe gemeInt mein Krebs liegt auf einer Skala von 1 bis 10 auf 8 und ist aggressiv. Ich habe jetzt noch ein Ct und einen knochenscan und dann will er möglichst schnell einen Optermin machen. Ich habe Angst dass bei diesem Ergebniss nicht mehr viel zu machen ist. Auf der Skala eine 8 von 10 Punkten da kann ich mir ja meine Chancen ausrechnen.

                                                  Kommentar