• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lymphödem nach Brachy

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lymphödem nach Brachy

    Sehr geehrter Herr Dr. Kahmann

    ich habe mal wieder eine Frage.
    Erst noch ein mal kurz mein Krankheitsverlauf.
    -2008 Brachy ( PSA 10,8 ;Score 7 )
    -2010 IMRT + HB 1
    -2014 HB1 weil metastasiert
    -2015 HB 2 (Bicalutamid + Eligard )
    - Nov.2015 Xtandi
    Mein linkes Bein und der Schambereich ist dicker da auf Grund eines geschwollenen Lymphknotens der Abfluss behindert ist.
    Ich habe Xtandi , Wassertabletten , Kompressionsstrümpfe und Lymphtrainage verschrieben
    bekommen.
    Als ich mir einen Termin bei der Lymphtrainage machen wollte sagte man mir dass dies
    eventuell gar nicht gut sei und die Verbreitung der Krebszellen beschleunigen könnte.
    Was meinen Sie dazu ?


  • Re: Lymphödem nach Brachy

    Prinzipiell kann es durch die Lymphdrainage in der Tat zur Ausschwemmung von Tumorzellen kommen. Da bei Ihnen aber ein metastasiertes Stadium vorliegt und dieses mit Xtandi ja behandelt wird, kann eine Lymphdrainage als palliative Maßnahme (zur Verbesserung der Lebensqualität) schon durchgeführt werden.

    Kommentar


    • Re: Lymphödem nach Brachy

      Wurde die Brachy bei uns durchgeführt?

      Kommentar


      • Re: Lymphödem nach Brachy

        Nein es wurde nicht bei Ihnen gemacht.

        Kommentar