• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prostata-krebs Homoöpatisch?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prostata-krebs Homoöpatisch?

    Hallo
    mein Mann 79 jahre,hat seid Jahren erhöhte Psa Werte,und alles was zu Prostataschmerzen,so wie auch sehr schlechtes Wasser lassen. Da er sich (was ich als Ehefrau sehr gut verstehe)in seinem Alter nicht mehr operieren lassen möchte,hat er einen Heilpraktiker auf gesucht.
    Nun meine Frage: er spritzt sich jeden 2ten Tag Mistel,nimmt Selen/Zink Kapseln und Globolis (Lykopodium) ist das ratsam?? Hat jemand auch Erfahrungen mit Homoöpathie in dieser Sache??
    Wäre für Antworten dankbar herzlich Piffi


  • Re: Prostata-krebs Homoöpatisch?

    Ich entnehme Ihren Ausführungen, dass lediglich ein erhöhter PSA und Symptome beim Wasser lassen vorliegen, also ein Prostatakrebs nicht nachgewiesen wurde. Ist das so korrekt?

    Kommentar