• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Aussage der jährlichen PSA Bestimmung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aussage der jährlichen PSA Bestimmung

    Wenn der jährliche PSA Wert immer im Normbereich liegt,dann aber im folgenden Jahr erhöht ist befindet sich der Prostatakrebs
    soweit er diagnosdiziert wird im Anfangsstadium oder gibt es
    schnell wachsende Krebse.


  • Re: Aussage der jährlichen PSA Bestimmung


    [quote Bummerang]Wenn der jährliche PSA Wert immer im Normbereich liegt,dann aber im folgenden Jahr erhöht ist befindet sich der Prostatakrebs
    soweit er diagnosdiziert wird im Anfangsstadium oder gibt es
    schnell wachsende Krebse.[/quote]

    Hallo,

    meines Wissens nach gibt es keine Normbereiche mehr. Ein Prostatakrebs kann bei einem niedrigen PSA-Wert wie 0,5 vorkommen und bei einem höheren Wert nicht oder auch.

    Deswegen beurteilt man heutzutage nicht mehr die absolute Höhe, sondern den Verlauf des PSA.

    Ein Anstieg von 0,75 ng/ml im Jahr wird als verdächtig angesehen.

    Es gibt alles, langsam und schnellwachsende Prostatakrebse.

    Dies ist allerdings die Antwort eines medizinischen Laien.

    Wenn ich falsch liege, wird mich Dr. Kahmann berichtigen.

    Gruß

    Hansjörg Burger

    Kommentar


    • Re: Aussage der jährlichen PSA Bestimmung


      Herr Burger liegt wie immer richtig. Wichtig ist der Verlauf des PSA. Ein einzelner Wert macht noch keine Aussage. Vielleicht schrieben Sie uns den PSA-Verlauf über die letzten Jahre.

      Kommentar


      • Re: Aussage der jährlichen PSA Bestimmung


        Meine letzten PSA-Werte O,4,0,4,0,4,0,7,0,4,06,0,63

        Kommentar



        • Re: Aussage der jährlichen PSA Bestimmung


          Leider sind die Werte so wie sie dargestellt sind nicht eindeutig für mich. Was ich vermute ist, dass der Wert von 0,4 auf o,6 gestiegen ist, was völlig normal wäre. Vielleicht schreiben Sie uns die Werte nochmals untereinander auf. Waren die Abstände immer ein Jahr. Ansonsten bitte auch die Daten der Blutentnahme mitsenden.

          Kommentar


          • Re: Aussage der jährlichen PSA Bestimmung


            Hier die Reihenfolge der PSA -Werte. Mein Alter 73 Jahre
            2004 0,4
            2005 0,4
            2006 0,4
            2007 0,7
            2008 0,4
            2009 0,6
            2010 0,63

            Kommentar


            • Re: Aussage der jährlichen PSA Bestimmung


              Ich denke, Sie können beruhigt sein. die Werte sind insbesondere wenn man auch noch Ihr Alter in Betracht zieht, sehr stabil und sehr niedrig. Die Wahrscheinlichkeit, dass Be Ihnen ein Prstatakrebs vorliegt, ist extrem gering.

              Kommentar