• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PSA Anstieg

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PSA Anstieg

    Nach HIFU vor 4 Jahren ist mein PSA Wert von 0,4 auf heute 3,2 gestiegen.Bin beim Urologen bestellt in 3 Wochen.Kann mir jemand helfen?
    1.Abwarten
    2.Hormontherapie
    3.Strahlentherapie
    Bin dankbar für jeden Rat.Mit 80 Jahren hat man nicht mehr viel Mut.
    Im Voraus vielen Dank


  • Re: PSA Anstieg


    Hallo
    So lange noch keine Metastasen festgestellt wurden, würde ich die Tumorlast und damit die Erhöhung des PSA in der Prostata vermuten.
    Wenn dem so ist, könnte eine erneute HIFU Abhilfe schaffen. Ansonsten käme für mich als 80-jähriger zunächst nur die hormonelle Unterdrückung des DHT infrage.
    Gruß Heribert

    Kommentar


    • Re: PSA Anstieg


      Das kommt darauf an wie fit Sie sind. Weiterhin wie die Ausgangswerte des Tumors waren. PSA, Gleason Score, Anzahl der betroffenen Biopsien. Wenn es ein sogenannter low risk Tumor war, würde man in der Tat wahrscheinlich zuwarten und ab einem definierten PSA eine Hormontherapie einleiten. Wie schnell ist der PSA gestiegen?

      Kommentar


      • Re: PSA Anstieg


        Werter Dr. Kahmann.Vielen Dank für die schnelle Antwort.Hier meine Daten.Fühle mich eigentlich für mein Alter fit.Pro Woche 1x Wassergym.1x Seniorenturnen und noch Gartenarbeit.Vor 4 Jahren PSA 17.Nach TURP Tumor festgestellt.Gleason score 9T 1b Gl 9=4x5.Danach Hifu.PSA 0,4.Anstieg pr.Jahr 0,8.Heute 3,2.
        Für eine Antwort bin ich sehr dankbar,denn ich bin sehr beunruhigt.
        Vielen Dank

        Kommentar



        • Re: PSA Anstieg


          Der Gleason 9 bedeutet, dass es sich um einen high risk Tumor handelt. Dieser muss nicht zwingend sehr viel PSA produzieren und kann schon bei niedrigen PSA Werten metastasieren. Insofern war die HIFU wahrscheinlich die falsche Therapieoption. Ich würde Ihnen zu einer Hormontherapie raten, um das weitere Tumorwachstum einzudämmen.

          Kommentar


          • Re: PSA Anstieg


            Vlielen Dank für Ihre Antwort.Ich werde mich doch für die Hormontherapie entscheiden.Leider liest man zuviel im Netz,die einen sind zufrieden,die Anderen winken ab.Man muß nun selbst entscheiden.Spritzen oder Tabletten?es ist ein Problem.Wenn ich an meine Entscheidung Hifu denke könnte ich heute noch weinen.,denn die war falsch.Aber ich versuche Optimist zu sein.
            Nochmals vielen Dank.

            Kommentar


            • Re: PSA Anstieg


              Ich würde Ihnen eine Hormonspritze empfehlen. Da müssen sie nicht jeden Tag an die Tablette denken und werden nicht ständig an die Krankheit erinnert. Man kann mit einem Monatsdepot beginnen, um zu sehen, wie Sie die Medikation vertragen und dann auf ein Drei-Monatsdepot umsteigen.

              Kommentar



              • Re: PSA Anstieg


                Werter Herr Dr.Kahmann.Vielen Dank für Ihren Rat.Ich werde diese Therapie durchfüren und hoffe,dass ich noch ein wenig über die Runden komme.Aufgeben werde ich noch nicht.

                Noch mals vielen Dank.

                Ps.Ich werde mich zu gegebener Zeit nochmals melden.

                Kommentar