• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nach Biopsie 3 Karzinome entdeckt, Op geplant

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach Biopsie 3 Karzinome entdeckt, Op geplant

    Hallo,
    Nach PSA 15 danach Biopsie erfolgt, Gleason = 7 Kein Anhalt für perineurales und/oder extraprostatisches Tumorwachstum. von 8 Proben 3 Karzinome. Keine Vergrößerung der Prostata erkennbar.
    Jetzt ist nach Ausschluß des Op-Risikos wegen KHK die Op geplant. Operiert werden soll im UKE Hamburg.
    Wegen der nachfolgend zu erwartenden " Nebenwirkungen" wie Potenz u. Kontinenz habe ich immer noch Bedenken ob ich der Op zustimme.
    Frage: kann ich bei o.a. Befund denn nicht noch warten, mich regelmäßig nachuntersuchen lassen usw. Die Pros. ist doch nicht vergrößert usw., ich selbst fühle mich auch wohl, bis auf Erektionsprobleme die schon seit Jahren bestehen. Bei Einnahme von Cialis ( nur 1/2 ) komme ich gut klar.
    Ich habe einfach Angst, weiß jedoch, daß ich evtl. ein Risiko eingehe. Anderenseits werden aber doch viele Patienten nicht operiert und leben auch ohne Metastasen lange. Ich bin 59 Jahre alt. Eines eiß ich : ich will leben und kein Risiko eingehen, aber bei den Nachfolgen der Op ?
    Nach dem Tod meiner ersten Frau noch 30 Jahren Ehe habe ich im Dezember erst wieder geheiratet und wollte eigentlich noch ohne irgendwelche Probs mit meiner jetzigen Frau alt werden
    Bitte gebt mir einen Rat.
    Die Krebsberatung und der Urologe raten dringend zur Op. Termin von UKE Hamburg steht noch nicht fest, Risiko über die Kardiologie ist inzwischen aber ausgeschlossen worden.
    Vielen Dank. Dieter


  • Re: Nach Biopsie 3 Karzinome entdeckt, Op geplant


    Hallo Dieter,

    ich schreibe als Betroffener und medizinischer Laie.

    ein Gleason Score von 7 bedeutet einen aggressiven Krebs, die Skala geht von 2 - 10, damit Du Dich selbst einordnen kannst.

    Auch sind 3 Stanzen befallen, was auf eine entsprechende Ausbreitung des Tumors schließen läßt.

    Also keine Sache zum Aussitzen und Abwarten.

    Wenn Du zuviel Angst vor einer OP hast, kommt vielleicht auch eine Strahlentherapie für Dich in Frage. Dazu wird Dr. Kahrmann bestimmt fundierter etwas sagen.

    Ich selbst bin auch vor 10 Jahren mit 58 operiert worden und lebe seither gut mit etwas mehr Bewußtsein für die wesentlchen Dinge im Leben.

    Die Hauptfolge einer OP ist, sofern nicht mehr nervschonend operiert werden kann, die fehlende Gliedversteifung (erektile Dysfunktion). Auch auch ohne Erektion ist Mann weiter Orgasmusfährig und ohne jegliches Hilfsmittel zu einem erfüllten Sexualleben in der Lage. Auch gibt es Hilfsmittel, um die Erektion wieder zu erzeugen.

    Die zweite OP-Folge kann eine Inkontinenz sein. Dieses Risiko ist dank fortentwickelter OP-Techniken mit schätzungsweise 2 - 7 % sehr gering. Ich selbst bin zu 100% kontinent. Vor der OP war dies auf Grund einer stark vergrößerten Prostata nicht der Fall.

    Alles Gute!

    Hansjörg Burger
    Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Rhein-Neckar e.V.

    Kommentar


    • Re: Nach Biopsie 3 Karzinome entdeckt, Op geplant


      da gibs tatsächlich nichts mehr zum zuwarten
      inkontinez ist in den griff zu kriegen mit viel training - hoffe ich
      hatte im märz 09 meine OP
      meine biopsie ergab gleason 5 (3+2) PSA 4
      pathologischer befund nach OP gleason 7
      es ist daher anzunehmen das auch deine werte tatsächlich schlechter sind

      impotenz - wird ohnehin von den männern überbewertet
      mit neuer (junger ? ) frau allerdings nicht so ohne

      Kommentar


      • Re: Nach Biopsie 3 Karzinome entdeckt, Op geplant


        Mit einem PSA von 15 und einem Gleason 7 sind Sie mindestens als mittlleres Risiko einzustufen. Insofern kommt die OP in Frage, die externe Bestrahlung mit mindestens 72 Gy oder eine Kombination aus innerer Bestrahlung (Brachytherapie) und äüßerer Bestrahlung mit reduzierter Dosis von 45 Gy. Die OP hat in Hinblick auf die Inkontinenz die größten Risiken. Auch bezüglich der Impotenz sind die Risiken höher. Dennoch sind Sie in Hamburg am UKE sicher in Guten Händen.

        Kommentar



        • Re: Nach Biopsie 3 Karzinome entdeckt, Op geplant


          Hallo Herr Burger!
          Herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Fragen. Auch die anderen Antworten, wie auch die von Dr. Kahrmann, zeigen mir ja nur noch einmal auf, daß die Op wohl sein muß. Ich hoffte zwar immer noch auf eine beruhigendere Anwort, aber ........ich werde mich der Op jetzt stellen. Vielleicht habe ich Glück und man kann nervenschonend operieren. Wenn Sie darüber Erfahrungen haben, würde ich gerne wieder hier etwas lesen.
          Danke auch für Sie bzgl. Ihrer Arbeit in einer Selbsthilfegruppe, ohne solche Einrichtungen wäre man manchesmal ziemlich alleine gelassen.
          Wenn ich nach der Op Neuigkeiten habe, werde ich hier an dieser Stelle wieder berichten.
          Lieber Gruß
          Dieter

          Kommentar


          • Re: Nach Biopsie 3 Karzinome entdeckt, Op geplant


            Sehr geehrter Herr Dr. Kahrmann!
            Danke für Ihre Antwort. Nach den von mir geschilderten Untersuchungsbefunden wurde mir hier in HH nur die radikale Op empfohlen, Steeds oder ähnliches wurden nicht in der Beratung angesprochen. Frage: Sind Sie der Ansicht, bei meinem Befund könnten auch Seeds in Frage kommen? Ich habe auf Ihren Online-Seiten einiges darüber gelesen und sehe daraufhin für mich die größten Chancen einer schonenden Behandlung.
            Bitte antworten Sie mir nochmals. Auch die Frage der Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist unklar, ich bin bei der BEK gesetzlich versichert.
            Lieber Gruß
            Dieter

            Kommentar


            • Re: Nach Biopsie 3 Karzinome entdeckt, Op geplant


              Um hier abschließend eine Aussage zu machen, muss ich noch wissen , ob der Gleason 7 ein 3+4=7a oder ein 4+3=7b war.
              Die Kosten sind kein Problem, das bekommt man geregelt.

              Kommentar



              • Re: Nach Biopsie 3 Karzinome entdeckt, Op geplant


                Sehr geehrter Herr Dr. Kahrmann!

                ob der Gleason 7 ein 3+4=7a oder ein 4+3=7b war. ??
                Apex rechts mäßig differnziertes Adenokarzinom Gleason 3+3=6 Tumorausdehnung 4,0 mm
                Mitte rechts mäßig bis wenig differénziertes Adenokarzinom Gleason 3+4=7 Tumorausdehnung 3,8 mm Gleason4-Anteil: 10%
                Basis rechts mäßig differneziertes Adenokarzinom Gleason 3+3=6 Tumorausdehnung 1,4 mm.
                Zusammenfassung der pathologischen Begutachtung: Demnach Tumorbefall in 3 von 8 Entnahmeorten. Gleason 3+4=7. Tumorausdehnung insgesamt 9,2 mm. Kein Anhalt für perineurales und/oder extraprostatisches Tumorwachstum
                Gestern wurde mir der Op-Termin 3.7. bekanntgegeben, auf meine Frage hin ob evtl. nicht auch eine andere als TotalOp in Frage kommt, sagte man mir: Nein raten wir nicht an weil sie durch die TotalOp Sicherheit bekommen. Seeds können, müssen aber nicht auf Dauer gelingen, danach sei dann eine nervenschonende Op nicht mehr möglich.
                Wie ih mich nun endscheiden soll weiß ich nicht.
                Lieber Gruß
                Dieter

                Kommentar


                • Re: Nach Biopsie 3 Karzinome entdeckt, Op geplant


                  Das ist leider wieder mal eine typische Aussage von einem Operateur oder gar nur einem Assistenten, der wenig Ahnung hat. Die Heilungswahrscheinlichkeiten sind bei den seeds und der OP fast identisch. Wenn es zu einem erneuten Auftreten des Tumors kommt, egal ob nach der Op oder nach den Seeds, wird Ihnen niemand mehr ein nervenschonendes Verfahjren bieten können. Dies ist dann aber auch nicht mehr die wichtigste Bedingung, sondern, dass man den verbliebenen Tumor noch behandelt. Insofern, lassen Sie sich nicht verunsichern, nehmen Sie sich die Zeit, sich umfassend beraten zu lassen und treffen Sie dann Ihre Entscheidung.

                  Kommentar