• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wiegefährlich ist mein PC?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wiegefährlich ist mein PC?

    Sehr geehrter Dr. med. Kahmann und Dr. med. Henkel,
    nach TUR Prostata 1998 u. Harnblasenkerbung mit Biobsie Sept. 08 ( bei einem PSA- Wert von 6,8 ) wurde PC festgestellt in 8 von 10 Stanzen : pTc1, G II - IV, Gleason-Score 3 + 5 = 8.
    Mit einer Skelettszintigraphie und 2 Röntgenaufnahmen der Brustwirbelsäule wurde ein Übergreifen ausgeschlossen.Wegen Vernarbungen wurde eine Ektomie nicht gemacht. Es wurden 40 Bestrahlungen ohne nachfolgende Komplikationen durchgeführt.
    Ich möchte folgendes gerne wissen:
    - was bedeutet GII - IV,
    - was besagt genau beim Gleason-Score 3 - 5 = 8,
    - der Malignitätsgrad mit 8 ist hoch einzustufen , oder ?,
    - wäre eine PET - Untersuchung anzuraten und in welchem Zeitabstand ?,
    - oder eine DNA - Bildzytometrie mit einer neuen Stanzung nach Bestrahlung,
    - was für eine Mortalität könnte man ansetzen?
    Bei der nächsten Untersuchung nach 10 Wochen kann mir der Urologe sicher wenig über den Zustand des PCs sagen, nach dem er erst die Blutuntersuchung veranlassen wird. Ich bin 73 Jahre alt. Wie müsste weiter therapiert werden?
    Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.
    Mit freundlichen Grüssen Pedy.

  • Re: Wiegefährlich ist mein PC?


    Hallo,

    ich will als medizinischer Laie versuchen einige Ihrer Fragen zu beantworten:

    - was bedeutet GII - IV,
    - was besagt genau beim Gleason-Score 3 - 5 = 8,

    Beide Werte sind in Ihrer Bedeutung gleicht, sie sagen aus dass der Hauptanteil Ihrer Krebszellen mittelaggressiv (GII oder Gleson 3) sind, und der zweithäufigste Anteil mit IV und Gleason 5 sehr aggressiv ist.

    - der Malignitätsgrad mit 8 ist hoch einzustufen ,
    Ja! Der Gleason Score hat eine Scala von 2 - 10.

    oder ?,- wäre eine PET - Untersuchung anzuraten und in welchem Zeitabstand ?,
    Cholin 11 PET/CT ist als Untersuchungsmethode noch experimentell und nicht unumstritten. Was für eine therapeutische Konsequenz sollte hinter der Untersuchung stehen?.

    - oder eine DNA - Bildzytometrie mit einer neuen Stanzung nach Bestrahlung,
    Halte ich persönliche nicht viel. Sie ist eine Außenseitermethode und hat sich nicht durchgesetzt .

    - was für eine Mortalität könnte man ansetzen?
    Das weiß nur der liebe Gott! Aber da ein Prostatakrebs langsam wachsend ist, können Sie nach meiner Ansicht noch von Jahren an Überleben ausgehen.

    Wie müsste weiter therapiert werden?

    Da Sie schon eine Bestrahlung hinter sich haben, wäre die nächste Behandlungsmöglichkeit eine Hormontherapie, wenn der PSA-Wert entsprechend ansteigt.
    Mit einer Hormontherapie können Sie den Prostatakrebs zwar nicht mehr heilen, aber Jahrelang, wenn Sie Glück haben, im Schach halten.

    Wenn die Hormontherapie mal nicht mehr wirken sollte, steht die Chemotherapie mit Taxotere am Horiztont.

    Herzliche Grüße und einen guten Therapieverlauf!

    Hansjörg Burger
    Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Rhein-Neckar e.V.

    Kommentar


    • Re: Wiegefährlich ist mein PC?


      Den Antworten von Herrn Burger ist nicht mehr viel zuzufügen. Man sollte überlegen, begleitend zur Bestrahlung die Hormontherapie für 2-3 Jahre zu veranlassen, da sich gezeigt hat, dass bei high risk tumoren (durch den Gleason von 8 ist Ihr Tumor als high risk eingestuft) die Überleben durch die begleitende Hormontherapie verbessert wird.

      Kommentar


      • Re: Wiegefährlich ist mein PC?


        Sehr geehrter Dr. Kahmann, ich bedanke mich sehr für Ihre schnelle Antwort. In solchen Fällen wartet man ja auf eine baldige Reaktion und freut sich , schnell was zu hören. Die Hormontherapie erscheint mir auch als sinnvolle Folge nach der Bestrahlung. Mit freundlichen Grüssen Pedy09.

        Auch Herrn Burger bedanke ich mich für die Beschäftigung mit meiner Anfrage
        und natürlich für die hilfreiche Antwort. Es grüsst Sie Pedy09.

        Kommentar



        • Re: Wiegefährlich ist mein PC?


          Super, wie das Team Arzt/Patientenvertreter Burger funktioniert.

          Ergänzung:
          Für die DNA-Zytometrie ist keine weitere Stanzung erforderlich!
          Zur weiteren Therapiebesprechung wäre das Ergebnis sehr von Vorteil,
          z. B. Dr. Böcking:
          http://www.krebsforum.at/forum/index...3.html#msg7403

          Kommentar