• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

OP oder Seed

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • OP oder Seed

    Hallo Herr Dr. Kahmann,

    ich bin 46 Jahre alt, bei mir wurde vor 3 Wochen ein Prostatakarzinom durch eine 6 er Stanzbiopsie entdeckt, PSA 2,11, PSA frei, Quotient 0,10.

    Befund: es zeigt sich an den wenigen auffälligen mikroazinären Drüsen ein sicheres Fehlen der Basalschicht, so das es sich hier um kleinherdig(weniger als 10% des Stanzzylinders)erfasste Anteile eines Adenokarzinoms der Prostata. G2a,Gleasonscore 3+3=6.

    Eigentlich hatte ich mich für eine Radikalentfernung entschieden.
    Wie der Zufall es will, stehen zur Zeit in vielen Zeitschriften Berichte über Prostatakrebs.
    Es wird vor allem über Seedimplantation und IMRT viel berichtet, das die Nebenwirkungen
    wesentlich geringer sind wie bei einer Radikaloperation.

    Man liest viel über Inkontinenzrisiko und Impotenrisiko bei der radikalen Entfernung und da grübelt man natürlich.

    Wie ist die Langzeiterfahrung bei Seeds-Implantate ?

    Vielleicht können Sie ja meine Meinungsbildung mit Tips fördern.

    Gruss
    Thomas


  • Re: OP oder Seed


    Wir hatten heute ja bereits am Telefon die Optionen erläutert. Deshalb hier zunächst keine weiteren Ausführungen

    Kommentar