• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vitamine fehlen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vitamine fehlen

    Hallo Zusammen.
    Nach einigen Hin und Her, wo ich das schreiben soll, habe ich mich entschlossen, das es eher eine Plauderei ist. Ich möchte mich gerne noch gesünder ernähren. Ich habe mal von meinem Hausarzt durchchecken lassen. Dabei kam raus, das mit gewisse Vitamine fehlen. Zum einen Vitdamin D, aber auch B12 und B7 waren viel zu niedrig. Jetzt habe ich geschaut, wo das überall in welchen Lebensmittel ist. Aber teils wird das sehr schwer für mich erfüllbar sein. Gibt es dein eine anderen Möglichkeit an wichtige Vitamine ranzukommen? Zum Beispiel ein Pulver wie bei Vitamin C, wo man es einfach ins Wasser mischt und dann trinken kann?


  • Re: Vitamine fehlen

    Hi, die B Vitamine gibt es als Nahrungsergänzungsmittel, oder in der Apotheke.

    Vitamin D auch, ist in eher geringer Dosis zu haben, natürlich das Internet mal ausgenommen.

    Bei Vitamin D ist es auch nochmal komplizierter als mit den anderen, man weiß noch nicht so viel darüber.

    Im Sommer sind die meisten damit gut versorgt, es ist normal dass der Wert im Winter niedriger ist und da sind die meisten auch noch im Rahmen, als Mangel zählt erst ein Wert unter zwölf.
    Man sagt dass ein Mangel allerhand Erkrankungen auslösen kann, genauso wie einige Mediziner sagen dass sehr hohe Dosen Vitamin D Erkrankungen auslösen können, Langzeitstudien gibt es noch nicht.
    Im Normalfall ist es so, wenn der Arzt einen Mangel feststellt der behandlungswürdig ist, dann verschreibt er entsprechende Mittel um diesen wieder auszugleichen.
    Warum hat deiner das nicht gemacht?
    Vielleicht liegt alles noch im tolerierbaren Bereich?

    Die meisten Denken dass sie mit einer Vitaminzufuhr nichts falsch machen können, was aber so nicht ganz richtig ist, gerade wenn es dann zu viel wird und deshalb solltest du da nochmal mit deinem Arzt Rücksprache halten.

    Gegen einen Vitamin D Mangel nutzt es eine Menge viel raus zu gehen, auch im Winter kommt davon etwas bei uns an.
    Fleisch, Fisch und Milchprodukte sind eigentlich auch leicht in den Speiseplan einzubauen, sofern du dich als Allesfresser ernährst, ein paar Nüsse zum Knabbern auf den Tisch stellen und du hast schon gute Lieferanten für diese Vitamine.

    Kommentar


    • Re: Vitamine fehlen

      Also bei Vitaminen musst wirklich aufpassen.
      Mein Vater hatte zum Beispiel mal Kalzium Mangel,
      und man denkt sich so: "Kalzium, pfff is doch mir egal"
      aber dann hat sein Herz iirgendwie gesponnen und der DEfibrillator viele male ausgelöst. Daher nehm das nicht auf die leichte Schulter.
      Ich kauf, wie alles, meine Ergänzungsmittelchen online, bei der webseite bekomme ich eigentlich immer alles was meiner Meinung nach in einen gesunden Tag gehört. Und zu dem Vitamin D, der beste Lieferant ist : SONNE einfach an die frische Luft gehen und sich die Sonne auf den Bauch, oder bei diesem Wetter, aufs Gesicht scheinen lassen.

      Kommentar


      • Re: Vitamine fehlen

        In den Wintermonaten ist es durch den ungünstigen Sonnenwinkel in unseren Breiten allerdings kaum möglich allein durch Spaziergänge ausreichend Vitamin D zu bilden. Daher ist bei einem Mangel(unbedingt Labor überprüfen!) eine zusätzliche Einnahme von Vitamin D anzuraten. Leider kann der Speicher(wie Sie schon richtig erkannt haben) kaum mit entsprechenden Nahrungsmitteln aufgefüllt ,(allenfalls leicht ergänzt)werden, die dazu erforderlichen Mengen dazu wären kaum zu erreichen. Vitamin D gibt es kostengünstig in jeder Apotheke Wenn der Spiegel jedoch stark erniedrigt ist sind diese Dosierungen ungeeignet. Erst nachdem der Spiegel Normalwerte aufweist genügen diese im Handel befindlichen freiverkäuflichen Produkte um einen weiteren Abfall entgegenzusteuern. LG J.

        Kommentar



        • Re: Vitamine fehlen

          Hi raymond51,

          der niedrige Wert kann, wie schon angesprochen, an dem Wintermonaten liegen. Einem Vitaminmangel entgegen zu steuern kann man natürlich Präparate zu sich nehmen. Die bekanntesten sind Nahrungsergänzungsmittel. Sämtliche Nährstoffe, Vitamine und Mineralien gibt es als Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen. Sie sind, entweder in Tabletten- oder auch Pulverform erhältlich. Es gibt auch viele Angebote über Online Shops. Hierbei ist aber darauf zu achten, dass man nur die Produkte kauft, die eine gewisse Qualität besitzen. Denn auch unter solchen Produkten, gibt es schwarze Schafe, die meistens aus dem Ausland importiert werden. Schau doch einfach mal in deiner lokalen Apotheke vorbei und lass dich beraten!

          Kommentar


          • Re: Vitamine fehlen

            Hi raymond51,
            Einem Vitaminmangel entgegen zu steuern kann man natürlich Präparate zu sich nehmen. Die bekanntesten sind Nahrungsergänzungsmittel. Sämtliche Nährstoffe, Vitamine und Mineralien gibt es als Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen. Sie sind, entweder in Tabletten- oder auch Pulverform erhältlich. Es gibt auch viele Angebote über Online Shops. Hierbei ist aber darauf zu achten, dass man nur die Produkte kauft, die eine gewisse Qualität besitzen. Denn auch unter solchen Produkten, gibt es schwarze Schafe, die meistens aus dem Ausland importiert werden. Schau doch einfach mal in deiner lokalen Apotheke vorbei und lass dich beraten!
            Dem muss ich leider widersprechen! Es ist nicht ratsam künstliche Vitamine zu sich zu nehmen, mit Ausnahme von Vitamin D! Alle anderen Vitamine und Spurenelemente sollten möglichst mit der Nahrung aufgenommen werden. Ausnahmefälle sind Erkrankungen die aus medizinischen Gründen eine erhöhte Substitution mit entsprechenden Präparaten erfordern. LG J.

            Kommentar


            • Re: Vitamine fehlen

              Ja und das Vitamin D sollte immer vom Arzt verordnet werden, ein niedrigerer Spiegel als normal ist auch noch kein Mangel, erst ab 12 abwärts.
              Wie gesagt, die hohen Dosen stehen genauso in der Kritik wie ein Mangel, von daher die Dosierung immer vom Arzt festlegen lassen.

              Kommentar



              • Re: Vitamine fehlen

                Danke für die vielen Kommentaren.
                Also lese ich das richtig raus, das ich zuerst zum Arzt gehen sollte und mir ein OK holen sollte, ob und welche Nahrungsergänzungsmittel ich nehmen soll? Und die im Handel helfen dann nur für den Status Quo? Also quasi ich bekomme diverse ausgeschrieben, nehme die und wenn ich im normalen Bereich bin, dann sollte ich D so nehmen? Die anderen nur nehmen, wenn ich es nicht durch Nahrung aufnehmen kann? Zählt auch Nahrung, nur als Beispiel diese verpönte Energy-Drinks? Natürlich nicht regelmäßig. Frage nur, weil bei manchen laut Verpackung 100% der Tagesdosis an B12 und 57% an B6 drinnen ist.

                Kommentar


                • Re: Vitamine fehlen

                  Denke was die anderen meinten ist, das diese Nahrungsergänzungsmittel das sind, wie die heißen. Ergänzung. Das heißt wenn du durch normale Nahrung nicht auf den Wert kommst, dann schluck die Pillen. Ansonsten würde ich versuchen die auf den natürlichen Weg alles zu holen. Das mit den Energy-Drink ist ein Fall für sich. Habe letztens bei einer Studie gelesen, das bei 12-18 Jährige, 5% der Befragten Jugendliche sogar wegen diesen Getränken ins Krankenhaus mussten. Weil da einfach zuviel Zucker und Koffein drinnen ist. Das ist einfach nicht gesund. Da helfen auch die Vitamine nicht. Aber lass dich einfach am besten von einem Arzt beraten.

                  Kommentar


                  • Re: Vitamine fehlen

                    Ja und das Vitamin D sollte immer vom Arzt verordnet werden, ein niedrigerer Spiegel als normal ist auch noch kein Mangel, erst ab 12 abwärts.
                    Wie gesagt, die hohen Dosen stehen genauso in der Kritik wie ein Mangel, von daher die Dosierung immer vom Arzt festlegen lassen.

                    Oft werden noch immer diese veralteten Normwerte angegeben:

                    • normal: 20 bis 60 ng/ml
                    • leichter Mangel: 10 bis 20 ng/ml
                    • schwerer Mangel: weniger als 10 ng/ml
                    Heute jedoch weiss man, dass Werte unter 30 ng/ml bereits mangelhaft sind oder zumindest nicht dazu ausreichen, den Winter ohne Mangel zu überstehen und dass Werte zwischen 40 und 80 ng/ml wünschenswert wären.
                    Orientieren Sie sich also an diesen Normwerten:

                    • normal: 40 bis 80 ng/ml (50 ng/ml wäre bereits super)
                    • leichter Mangel: 20 bis 30 ng/ml
                    • schwerer Mangel: weniger als 20 ng/ml
                    Ein Wert von 12 ist immer ein gravierender! Mangel und das kann man in jedem Laborbericht lt. Referenzwerten einsehen.LG J.

                    Kommentar



                    • Re: Vitamine fehlen

                      Danke für die vielen Kommentaren.
                      Also lese ich das richtig raus, das ich zuerst zum Arzt gehen sollte und mir ein OK holen sollte, ob und welche Nahrungsergänzungsmittel ich nehmen soll? Und die im Handel helfen dann nur für den Status Quo? Also quasi ich bekomme diverse ausgeschrieben, nehme die und wenn ich im normalen Bereich bin, dann sollte ich D so nehmen? Die anderen nur nehmen, wenn ich es nicht durch Nahrung aufnehmen kann? Zählt auch Nahrung, nur als Beispiel diese verpönte Energy-Drinks? Natürlich nicht regelmäßig. Frage nur, weil bei manchen laut Verpackung 100% der Tagesdosis an B12 und 57% an B6 drinnen ist.
                      Wenn Sie nachweislich einen (starken)Vitamin B Mangel haben wird Ihr Arzt eine Spritzenkur verordnen. Und bei Vitamin D entsprechend hochdosierte Tabletten. Von diesen Energy Drinks ist grundsätzlich abzuraten, schon alle wegen dem hohen Zuckergehalt. Und wie gesagt: Künstlich zugesetzte Vitamine sind allgemein kritisch zu bewerten(auch sog. Multivitaminsäfte!)LG J.

                      Kommentar


                      • Re: Vitamine fehlen



                        Oft werden noch immer diese veralteten Normwerte angegeben:

                        [LIST]
                        Ja dass stimmt.
                        Werte die ich genannt habe sind erst kürzlich von einem Professor für Endokinologie genannt worden, auch die Empfehlung mit hohen Dosen Vitamin D vorsichtig zu sein.
                        Es ist halt immer noch nicht so erforscht, dass sich die Fachwelt einig ist.
                        Vor allem die möglichen NW bei der Einnahme von hohen Dosen sind wohl umstritten.
                        Deshalb immer den Arzt fragen, der ist da meist auf dem Laufenden, mit etwas Glück.

                        Ja Raymond, lass dich von deinem Arzt beraten, auch in der Dosierung von B Vitaminen gibt es Unterschiede, eben sehr hohe Dosen und Ergänzungen, was sich nach deinen Werten richtet.
                        Ggf. kann dir auch da der Arzt etwas aufschreiben, wie Johlina schon schrieb, oder er sagt dass es reicht regelmäßig Lebensmittel mit diesen Vitaminen zu dir zu nehmen.

                        Kommentar


                        • Re: Vitamine fehlen


                          Ja dass stimmt.
                          Werte die ich genannt habe sind erst kürzlich von einem Professor für Endokinologie genannt worden, auch die Empfehlung mit hohen Dosen Vitamin D vorsichtig zu sein.
                          Es ist halt immer noch nicht so erforscht, dass sich die Fachwelt einig ist.
                          Vor allem die möglichen NW bei der Einnahme von hohen Dosen sind wohl umstritten.
                          .
                          Anmerkung: Überdosierungen mit den üblichen Drogerietabletten sind kaum möglich in der vorgesehenen Dosierung(wenn ein Mangel vorliegt). Ich selber hatte in 2015 einen Wert von 18.Ich habe 4 Wochen lang 1xtäglich Dekristol 20.000 I.E. eingenommen und dann einen Wert von lediglich 29.War zufrieden damit und habe als "Erhaltungstherapie" dann täglich 2.000 I.E. geschluckt in den nächsten 3 Monaten. Der Wert im April lag dann bei 31!Erst ab einen Wert über 100 droht Gefahr ,aber da muss man schon wirklich sehr hohe Dosen längere Zeit schlucken. Aber jeder Körper nimmt etwas anders auf..deswegen ja die Tests.
                          Laut meines "Chefs" und laut Beipackzettel wäre es so optimal gewesen: DEKRISTOL 20000 I.E.

                          • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
                          • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
                            • Einleitung der Behandlung von Vitamin D-Mangelzuständen
                              • Zur Einleitung der Behandlung von Vitamin D-Mangelzuständen können nach ärztlicher Anweisung einmalig 10 Weichkapseln eingenommen werden (entsprechend 5 mg oder 200.000 I.E. Vitamin D).

                          Kommentar