• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Alterungsprozess - Was ändert sich im Alter?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alterungsprozess - Was ändert sich im Alter?

    Ich habe mich nicht nur bei Onmeda, sondern auch bei Wikipedia über das Thema Alterung informiert.
    Die Leistungsfähigkeit ist mit ca. 35 Jahren bei ca. 100 % und lässt dann nach, ein 50-jähriger hat vermutlich nur noch 75 %.
    Dies schockiert mich!
    Was soll ich tun?
    Soll ich kämpfen?
    Soll ich mich zwingen, Sport treiben, die Gelenke bewegen, die Muskeln trainieren, die Verdauung und Figur mit kalorienreduzierter gesunder Ernährung erhalten, Lesebrille, Hörgerät, Zahnersatz benutzen, Herzschittmacher, künstliche Hüften und Knie ins Auge fassen, daran denken, dass ich mit Rollator durch Pflegeheim schluffen werde?
    Ja, das werde ich wohl alles tun, wie die meisten von uns!

  • Re: Alterungsprozess - Was ändert sich im Alter?


    Erstmal ein Trost: Wir alle werden älter! Es kommt nur darauf an, was du für eine Einstellung dazu hast. An diesem Prozess kannst du nichts ändern, jedoch kannst du das Ganze unterstützen, damit du dich weiterhin fit fühlst())).

    Und mit dem, was du schon selbst vorgeschlagen hast, bist du doch auf dem besten Weg!

    LG Anni

    Kommentar


    • Re: Alterungsprozess - Was ändert sich im Alter?


      Über das Wort "Einstellung" habe ich lange nachgedacht.
      Was habe ich für ein Einstellung zum Alterungsprozess?

      Mir ist erst vor kurzem klar geworden ist, dass da sowas in mir abläuft, ich bekam Angst, es war so ein Gefühl, dass ich mir selbst nicht mehr vertrauen kann, es ist etwas in mir, was mich zerstört.

      Ja, ich habe das Gefühl, dass da so ein "Teufelchen" in uns allen ist, auch in jeder Banane, das dafür sorgt, dass wir altern und sterben.

      Ich gerate in Stress, dieses Teufelchen sorgt für Muskelverlust, steife Gelenke, Sehschwäche, Schwerhörigkeit, Zahnverlust, Verdauungsschwäche, Fettleibigkeit, Herzschwäche, Trägheit, verlangsamte, nicht zeitgemäße Reaktion, unangenehme Erinnerungen an Verletzungen und Fehler, für Angst vor der Zukunft, für weniger Kraft und Lust, mehr Probleme, es macht weniger attraktiv, Schmerzen, Schlafstörugen, Abwehrschwäche ....

      Ich könnte jetzt sagen: "Die Natur will das so, es ist gewollt, dass wir altern und sterben. Ich akzeptiere das."

      Ich könnte auch kämpfen, gegen dieses Teufelchen in mir, das mich zerstören will. Ich könnte sagen: "Wenn du willst, dass ich nicht mehr lesen kann, werde ich mir eine Lesebrille besorgen. Ich werde deine Macht begrenzen. Wenn du willst, dass ich dick und träge werde, so mache ich Diät und Sport."

      Das wird anstrengend.

      Jetzt endlich verstehe ich, was andere mit dem "Scheinehund" gemeint haben könnten.

      Mein Ziel ist es nicht besonders lange zu leben, aber ich möchte nicht leiden. Ohne Lesebrille leide ich mehr! Mit Lesebrille geht es mir besser!

      "Du Teufelchen willst, dass ich leide, du quälst mich, aber ich werde ich nicht leiden. Ich sorge für mein Wohlbefinden."

      Kommentar


      • Re: Alterungsprozess - Was ändert sich im Alter?


        Ich denke du kannst dich wie beschrieben etwas fit halten aber wir werden ja alle älter das kann man leider nicht aufhalten. Die Forschung ist ja auch noch nicht so weit. Organe oder andere Körperteile zu ersetzen die nicht mehr richtig funktionieren.Ich sehe mich auch schon mit Rollator rumrennen. Geteiltes Leid ist halbes Leid.

        Kommentar



        • Re: Alterungsprozess - Was ändert sich im Alter?


          Ich habe mir dein Profil angesehen und entdeckt, dass du erst 34 Jahre alt bist. Du bist bei 100 % deiner Leistungsfähigkeit, du bist so gut dran wie nie zuvor in deinem Leben, leider wirst du auch nie wieder so fit sein.

          Statt dieser Horrorvision "Rollator", empfehle ich dir Träume, Träume zu leben.

          Kommentar


          • Re: Alterungsprozess - Was ändert sich im Alter?


            bitte nicht böse sein, in deinem alter schon dieses thema so arg zu zerreissen, wie wärs, du meldest dich jetzt schon im altenheim an? ich bin 68 und kann dir versichern, jedes jahr kommen paar gebrechen dazu, auch mit viel sport usw. usw. da hilft auch kein jammern, da musst auch du wie millionen von menschen durch, das allerwigste ist, man bleibt im kopf klar, aber bis es soweit ist, hast du ja noch soviel zeit....., ich habe abgenommen und rate mal, wie ich jetzt an den beinen aussehe? grauenvoll, das nur als beispiel, es ist sehr wichtig, dass man nicht zu dick wird, bis ins hohe alter, da wirste vielleicht auch 100.

            Kommentar


            • Re: Alterungsprozess - Was ändert sich im Alter?


              [quote bluemelie]bitte nicht böse sein, in deinem alter schon dieses thema so arg zu zerreissen, wie wärs, du meldest dich jetzt schon im altenheim an? ich bin 68 und kann dir versichern, jedes jahr kommen paar gebrechen dazu, auch mit viel sport usw. usw. da hilft auch kein jammern, da musst auch du wie millionen von menschen durch, das allerwigste ist, man bleibt im kopf klar, aber bis es soweit ist, hast du ja noch soviel zeit....., ich habe abgenommen und rate mal, wie ich jetzt an den beinen aussehe? grauenvoll, das nur als beispiel, es ist sehr wichtig, dass man nicht zu dick wird, bis ins hohe alter, da wirste vielleicht auch 100.[/quote] sorry, allerwichtigste, nicht allerwichtig

              Kommentar



              • Re: Alterungsprozess - Was ändert sich im Alter?


                Sport und gesund leben, etwas anderes hilft nicht. Mit Sport kann man vielen altersbedingten Beschwerden vorbeugen, so dass man lange fit und beweglich bleibt. Und eine gesunde Ernährung hilft dabei.

                Ralf

                P.S.: Mit 34 Jahren ist noch genügend Zeit damit anzufangen wenn Du es nocht nicht getan hast!

                Kommentar


                • Re: Alterungsprozess - Was ändert sich im Alter?


                  wie alt bist du denn?? vielleicht siehst du das ganze etwas übertrieben...jeder wird alt. man sollte halt versuchen sich so lange wie möglich fit, beweglich und gesund zu halten, dann kann man vermutlich den alterungsprozess etwas hinauszögern...
                  was auch wichtig ist: sich im alter freunde zu erhalten, die mutter meiner frau beispielsweise weiß nichts mehr mit sich anzufangen: sie interessiert nichts mehr, alles findet sie langweilig und freunde hat sie auch keine mehr. da bleibt ihr nur noch der tägliche streit mit ihrem mann um die fernbedienung...

                  Kommentar