• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nasen-Op da keine Luft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nasen-Op da keine Luft

    Ich habe seit längerem Probleme mit der atmung. Habe eine schiefe Nasenscheidewand und vergrösserte Nasenmuscheln.
    Ich soll Nasenspray benutzen, was aber auch wirkt nur für einen kurzen Zeitraum.

    Dadurch dass meine Nase immer an und abschwillt, ist sie nach und nach auch dicker geworden also die Nasenspitze was mir auch garnicht gefällt.
    Und seit einigen Wochen merke ich dass es immer schlechter wird mit meiner Atmung, ich werde mich auch bald beim Arzt wieder vorstellen wegen der Op. Ich fühle mich immer mehr total benommen und schwindelig, habe auch öfters Kopfschmerzen weil ich mich zwinge durch die Nase zu atmen.

    Jetzt hätte ich gerne gewusst, ob die Krankenkasse die Wiederherstellung der Nasenspitze bezahlt?


  • Re: Nasen-Op da keine Luft


    Sehr geehrte Dame,

    da diese OP wegen gesundheitlicher Beschwerden durchgeführt werden muss, kann es sein, dass die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden. Die Kosten für die Nasenspitzenkorrektur werden Sie wohl selber bezahlen müssen. Fragen Sie Ihren HNO- Arzt, der untersucht Sie und sagt Ihnen dann Genaueres.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Dr. Dagtekin

    Kommentar


    • Re: Nasen-Op da keine Luft


      Ich habe nun ein OP Termin für Juni.
      Der Minihöcker und die Nasenspitze werden mit korrigiert und es kommt Knorpel mit in die Nasenspitze damit sie nicht mehr runtergezogen wird beim lachen.

      Nun meine Frage, ich hatte eigentlich mitte/ende Juli vor Strandurlaub zu machen, darf ich mich nun nicht mehr sonnen nach der OP? Ich benutze eh ein Sunblocker mit LSF 50, es müsste doch ok sein, wenn ich mich damit beim sonnen schütze!?? Die Schwestern im Krankenhaus sagten, 4 wochen Sonne vermeiden wäre ausreichend, ist das korrekt?

      Kommentar