• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gynäkomastie

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gynäkomastie

    Hallo,

    Ich suche eine Klinik/ PC im Bereich Düsseldorf/Köln/Aachen/Bonn.

    Die Suche nach einer geeigneten Klinik bzw. plastischischen Chirugen ist nicht einfach, insbesondere für das Fachgebiet Gynäkomastie. Zwischen Werbung und neutraler Info zu unterscheiden ist bei diesem Thema sehr schwierig. Gerade Chirurgen, die schon öfter im Fernsehn waren suggerieren, dass dies gute Ärzte sein müsste. Beispiel Dr. Axel Neuroth, Düsseldorf (RTL Fachmann für Schönheits OP's) hat m.W. gar keine Facharzt Ausbildung.
    Auch ein Dr. Mang (Bodenseeklinik) ist aus dem TV sehr bekannt und soll auch keine Facharzt Ausbildung für PC haben. Auch Dr.med Salchow, Düsseldorf (Facharzt für Gynäkologie - nich PC), bekommt tolle Kritiken ist aber kein Facharzt. Demnach dürfte man auch zu Dr. Mang nicht gehen.

    Also scheint es gute und schlechte Chrirugen ohne Facharztausbildung zu geben.

    Sollte daher ein Kriterium sein, dass es ein Facharzt für PC sein muss ?

    Zur Zeit habe ich folgende Kliniken / PC "unter Beobachtung":

    1. Bad Neuenahr, Dr. Ulmann
    2. Florence-Nightingale (Diakonie, Düsseldorf-Kaiserswerth)früher Prof. dr. Olbrich
    3. Dr. Axel Neuroth, Düsseldorf (durch RTL bekannt). Schliesse ich für mich persönlich aus, scheint mir nicht kompetent.
    4. FIGURA ÄSTHETICA, Dr. med. Salchow

    Mit Dr. Ulmann gab es vor ein paar Tagen eine Gynäkomastie Reportage. Wieder so ein "Fernseh" Arzt ? Sollte mich das stuzig machen ? Was ich so im Internet erfahre scheint dies ein erfahrender und guter Chirurg zu sein !?!
    Auch die genannten Kosten von ca. 6.500 € erschienen mir ein bißchen zu hoch.

    Git es neutrale Informationen/Kriterien anhand derer man einen guten Chirugen findet ?

    - Ist die Gynäkomastie OP vom Schwierigkeitsgrad eine schwierige Aufgabe für einen Chirurgen oder sollte dieser schon eine gewisse Erfahrung in diesem Gebiet haben. Wieviel OP's in diesem Bereich sollte ein Chirurg mind. haben ?


    - Wie sieht es eigentlich mit der Kostenübernahme bei Privatpatienten (mit Beihilfe) bei einer Gynäkomastie-OP aus ? Kennt jemand die Voraussetzungen.

    Bisher war das Kriterium der PKV "med. Notwendig". Ist eine Gynäkomastie-OP med. Notwendig, wenn man mal die Psyche außen vorläßt ? Schiebt man es auf die Psyche, werden erst mal alle Möglichkeiten ausgeschöpft, damit man den Zustand aktzeptiert.

    Freue mich auf Meinungen. Stehe noch ganz am Anfang.

    Gruss
    Peter

  • Re: Gynäkomastie


    Hallo nach NRW,

    lesen Sie mal unsere Info Seite oder fordern Sie auch vorher nacher Bilder an.
    An diesen Ergebnissen müssen sich die Kollegen messen lassen.
    Oft lassen sich sogar Operatione gänzlich vermeiden. Das macht aber noch kaum jemand in NRW.

    http://www.isartal-praxis-klinik.de/...leinerung.html

    Viele Grüße Dr. Dagtekin

    Kommentar


    • Re: Gynäkomastie


      Bezüglich Ihrer falschen Angabe, ich - DR.AXEL NEUROTH - hätte keine Facharztausbildung,
      möchte ich hier ausdrücklich fachlich richtigstellen, dass ich eine exzellente ästhetisch-chirurgische Ausbildung bei Prof.Claus Walter genossen habe , dem Arzt, der den Ruf des Florence-Nightingale-Krankenhauses in Düsseldorf-Kaiserswerth als dem deutsches Zentrum für Schönheitschirurgie in den 70ern bis 1983 schuf und der HNO-Arzt war und 1982 die Anerkennung als plastischer Chirurg erhielt als ich mit ihm gemeinsam das IKC in Düsseldorf führte. Da über diese Anerkennung sehr viele standespolitische Reibungen entstanden, musste ich mich trotz nachweislich extrem vieler Schönheitsoperationen mit dem Facharzt HNO + plastische Operationen abfinden. Meine Leistungen auf diesem Gebiet können sich allemal mit jdem plastische Chirurg messsen ! Weitere Informationen auf www.nac-clinic.com
      Dr.Axel Neuroth

      Kommentar


      • Ist ein Titel wirklich das Maß aller Dinge?


        Guten Morgen,

        ich möchte nur eines anmerken ... und als Beispiel nennen.

        "Ich" arbeite seit 27-28 Jahren in meinem (nicht medizin. ) Beruf!! Ich will ja nicht angeben aber ich weiß 1000mal mehr als mein Chef.
        Ich habe keinen Titel, mein Chef schon.
        Mein Chef stellt mir Fragen nicht ich ihm. Meine 20 Kolleginnen stellen mir Fragen nicht meinem Chef.
        Meine Mandanten kommen ausschließlich nur zu mir, weil sie von mir kompetente und zufriedenstellende Antworten bekommen obwohl sie wissen, dass ich keinen Titel habe!!!!!!!!!

        Ich finde die Früchte und Ergebnisse der Arbeit ist das was man als Maß begutachten sollte und nicht ob jemand einen Titel hat oder aber im Fernsehn vertreten ist oder nicht ...

        Das musste ich unbedingt loswerden. Auch Ärzte, die keinen Titel haben leisten hervorragende Arbeit. Oft sogar eine bessere als die die mehrere Titel inne haben. Was wissen wir schon wie man an diese Titel gekommen ist .............

        Wir dürfen nicht alle Menschen unter einen Scheffel kehren. Erst müssen wir diesen Menschen kennenlernen und erst dann dürfen wir es uns anmaßen ein Urteil zu bilden. Leider werden viele Menschen auch durch die Medien verblendet ....

        Katzenauge

        Kommentar



        • Re: Gynäkomastie

          Hallo miteinander, welche Behandlung würdet ihr gegen tiefe Stirnfalten empfehlen? Ich habe schon seit Jahren eine große Stirnfalte, die immer sichtbarer wird. Ich habe mich dazu entschlossen eine Behandlung zu machen, weiß aber nicht welche die beste Wahl wäre. Ich habe unter https://www.spectrum-beauty.de/ schon sehr viel über verschiedene Behandlungen gelesen und meiner Meinung nach, wäre eine Faltenunterspritzung die einfachste und schnellste Methode. Wie denkt ihr darüber? Was würdet ihr empfehlen? Liebe Grüße

          Kommentar