• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fettschürzen-Entfernung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fettschürzen-Entfernung

    Guten Tag, ich leide schon seit 30 Jahren an Akne Inversa. Da ich sehr stark übergewichtig war, hat sich eine Fettschürze gebildet, die die Entzündungen noch wesentlich verstärkt. Durch Abnehmen an Gewicht hängt die Fettschürze weit herab. Immer wieder kommt es zu Geschwüren und Entzündungen in der großen Hautfalte.Mein Hausarzt riet mir, mich in einer Klinik vorzustellen und will mich auch beim Antrag auf Kostenübernahme durch die Krankenkasse unterstützen. Mir ist klar, daß ich dadurch keine Modelfigur bekomme, denn die Narben werden bei mir sehr lang sein. In der Klinik teilte man mir mit, daß bei einer OP die Hautschicht bis unter die Brust gelöst wird, und ich gute Chancen habe, durch die Entfernung der Fettschürze die Geschwür-und Entzündungsherde zu verringern. Meine Hauptsorge ist die Kostenübernahme, die ich aus privaten Mitteln nicht bestreiten kann. Aber wer unter Akne Inversa leidet, weiß wie belastend diese chronische Krankheit ist.Vielleicht kann hier noch diesen oder jenen Tipp bekommen.Es würde mich sehr freuen. MfG Linda25

  • Re: Fettschürzen-Entfernung


    Hallo Linda 25!Zunegst mal top fürs abnehmen.Ich habe es auch mal geschaft und habe bei der krankenkasse eine fetschürtzen OP durchbekommen.Nun aber meine erfahrungen,ich hatte die op 1997 und es hat ein arzt im Krankenhaus durchgefürt ich habe zwei narben und kein bauchnabel mehr.Ich viel dir keine angst machen aber ich würde lieber rumlaufen wie ich mal wahr.Den meine narbe ist total verhärtet mein bauch ist ohne gefühl und die narbe geht an zwei stellen wider auf.Ach darfst du nicht wider zu nehmen,Ich bin gehbehindert und kann kein sport treiben deswegen habe ich auch etwas zugenommen.Das ist nicht gut .Und meine OP narbe ist 110cm lang sieht aus wie ein T blos umgedret.Und wo der bauchnabel wahr ist ein tiefes loch es ist aber zu.Drum wen du dich entscheides für eine OP und die kasse das OK gibt suche dir ein guten Arzt.Ich würde es mir nicht wider machen lassen von ein normalen Arzt ,und ein Schönheits Arzt kann ich mir auch nicht leisten .Passe auf bei der suche.Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg.Gruß Schleiereule

    Kommentar


    • Re: Fettschürzen-Entfernung


      Hi, vielen Dank für Deinen ehrlichen Kommentar.
      Leider gehts bei mir nicht um die reine Schönheits-OP, sondern darum, daß diese Akne mir nicht mehr so das Leben schwer machen kann. Du weißt sicher, wie eklig ein Furunkel ist, ich habe dauernd welche, überall, da wo Haut auf Haut trifft, und durch die Fettschürze klettern diese Furunkel jetzt immer weiter den Bauch hoch. Es stinkt und verursacht dauernd Schmerzen. Die Furunkel heilen bei mit durch die Akne Inversa nicht normal ab, sondern bilden unter der Haut Eiterherde die sich immer wieder neu entzünden. Trotzdem herzlichen Dank, ich werde wohl das Risiko eingehen müssen.
      Herzlichen Dank
      Linda 25

      Kommentar


      • Re: Fettschürzen-Entfernung


        Hallo Linda25!Ich weiß wie es ist mit den furunkeln ich habe selber welche bei mir gehen sie nicht auf sondern verhärten sich und das im intimbereich da wo eigentlich die schamharre sind .Aber bei mir kommt es durch den diabetis.Aber das tehma furunkel ist eglich.Aber ich wünsche dir viel glück und hoffe das alles gut geht und du nicht solche probleme hast nach der op wie ich.Viel Glück Schleiereule

        Kommentar



        • Re: Fettschürzen-Entfernung


          Hi Schleiereule, ich hatte auch jahrelang durch Übergewicht hohe Zuckerwerte. Aber auch nach dem Abnehmen und der jetzt ohne Medikamente im Normalbereicht liegenden Werte sind sie nicht weg.
          Ich glaube, viele Ärzte erzählen das, weil sie sich an das Thema Akne inversa nicht ran wagen. Nach 30 Jahren habe ich mich auf eigene Faust direkt im Klinikum darauf untersuchen lassen, und mir wurde bestätigt, daß es sich nicht wie all die Jahre angenommen um die Auswirkungen einer Stoffwechselstörung handelt. Die Akne inversa hat man nur in den Achselhöhlen, im Intimbereich, am Po
          halt da wo Haut auf Haut kommt. Leider wird es Dir nichts nützen, über diese Krankheit Bescheid zu wissen, sie ist chronisch und nicht heilbar. Nur sehr selten kommt es zu Spontanheilungen.Gruß Linda
          PS Wenn Du möchtest, werde ich mich nach der OP hier im Forum noch mal melden.

          Kommentar


          • Re: Fettschürzen-Entfernung


            Hallo linda25!Danke für deine antwort.Es währe net wen du dich nach deiner op melden würdest .Würde gern erfahren wie es dir ergangen ist und ob alles ok ist mit dir.Aber mal eine andre frage wen es dir nichts ausmacht .Ich habe ja nun wider zugenommen da ich ja gehbehindert bin seit ca.3bis4 jahren.Kann ich kein sport machen und mit schwimmen ist hier nichts bei uns in der umgebung .Und fahrad fahren geht auch nicht mehr da ich total kaputte knie habe .Nun meine frage wie hast du abgenommen und vor allem wie hälst du dein gewicht?Würde mich auf eine antwort freuen .Wen nicht im Forum kanste ja auch eine eMail schreiben die steht in mein Profil.OK also ich wünsch dir viel glück und das alles glat geht.Und eine schöne Adwendszeit.Gruß Schleiereule

            Kommentar


            • Re: Fettschürzen-Entfernung


              Hi Schleiereule, ich habe, als die Diabetis diagnostiziert wurde, eine Beratung für Diabetiker mitgemacht. Hier erhielt ich eine Broschüre, in denen die Nahrungsmittel aufgeführt sind, die man essen kann, ohne das der Zuckerspiegel verrückt spielt. Als Beispiel: Morgen u. Mittags je eine Schnitte Vollkornbrot mit Lachsschinken oder gekochten Schinken, dazu Kaffee mit Milch und/oder Wasser, besonders viel Wasser zum Ausschwemmen der Giftstoffe. Abends eine Pfanne mit frischen Pilzen, einer dünn geriebenen Kartoffel, Tomaten, etwas klein gehacktes Gemüse aus der Tiefkühltruhe.Salat so viel und so oft Du willst, sogar mit Thunfisch aus der Dose. Der Trick an der Sache ist, jeden Tag auf die Waage, auch mit schlechtem Gewissen. Meistens ist es doch so, wenn man ein schlechtes Gewissen hat verschiebt man den Gang auf die Waage, einen Tag, zwei Tage, und so lange man es nicht sieht, tuts auch nicht weh.Aber so klettern die Kilos unbemerkt. Wir werden wohl nie zu den Menschen gehören, die essen können, was sie wollen, aber mit Vernunft essen, auch das was man gern hat, aber nicht dauerend und nicht immer.
              Wünsch Dir viel Erfolg. L.G. Linda

              Kommentar



              • Re: Fettschürzen-Entfernung


                Hallo,

                Acne inversa ist ein bekanntes Problem. Ihr HA hat Recht- gehen Sie in ein KH, das eine Plastische Chirurgie hat- nicht nur Chirurgie!
                Da stellen Sie sich vor und schauen dann.
                Das Problem ist immer das gleiche. PAtienten, die eine solche Operation nicht ganz oder zum TEil selber bezahlen können, werden im KH als Kassenpatient von sehr unerfahrenen Ärzten -in der Ausbildung- operiert. Siehe auch Ihre "Leidensgenossin Schleiereule" Das ist eben so.
                Die KK hat aber solche Operationen für uns -als seit Jahren sehr erfahrenen Operateure -so unattraktiv gemacht, das den Pat. oft keine Wahl mehr bleibt. So bekomme ich von der KK ca. 400,- für eine 4 Stunden OP mit allen Vor und NAchuntersuchungen.
                Wenn eine Op selber bezahlt wird kostet Sie 4000-7000.-
                Aber Acne Inversa Befunde müssen gründlich operiert werden- gehen Sie also bitte in ein KH mit Plastischer Chirurgie.
                www.vdpc.de
                Da finden Sie alle Adressen.
                Grüße Dr. Dagtekin

                Kommentar


                • Re: Fettschürzen-Entfernung


                  Hallo,
                  ich würde hier unbedingt dem Rat Dr.Dagtekins folgen. Wenn schon operiert wird, dann doch bitte mit erfolgreichem Resultat! Lieber würde ich ein Zeit lang Geld ansparen und einen guten Chirurgen wählen. Vielleicht lässt sich auch über Teilzahlung mit einer seriösen Klinik sprechen. Ich würde es versuchen. Viel Erfolg wünscht Leona.

                  Kommentar


                  • Re: Fettschürzen-Entfernung


                    Hallo,

                    für die Klinik ist eine weitere Gewichtsabnahme uninteressant,
                    wie man mir bei der Untersuchung mitteilte.
                    Der MTK, von der Krankenkasse beauftragt, empfahl eine weitere
                    Gewichtsabnahme von ca 10 kg auf 80 kg, und erst wenn dieses
                    Gewicht 4 Monate gehalten würde, wäre eine OP ratsam.
                    Die Krankenkasse hat die Kostenübernahme der OP sofort ohne
                    Wenn und Aber zugesagt.Für mich ist dies auch angenehmer, da
                    ich ja 8 Wochen ca Tag und Nacht eine Miederhose tragen muß, und
                    das wiederum für die Acne Inversa ungünstig ist.Wenns dann auch
                    noch Hochsommer wäre,wäre alles ja noch schlimmer.

                    Die OP wird ungefähr Mitte Mai durchgeführt. Mich beschäftigt
                    natürlich die Gewichtsabnahme. Ist eine weitere Gewichtsabnahme
                    für die OP günstiger, da der "Hautmantel" durch das Abnehmen
                    noch lockerer würde? Ich habe gleichzeitig das Problem einer
                    verschlissenen HWS, die mir schon bei der ersten Gewichtsabnahme Probleme bereitet hat, aber wenn es für das
                    OP - Ergebnis besser wäre, würde ich das in Kauf nehmen.

                    Sie51

                    Kommentar



                    • Re: Fettschürzen-Entfernung


                      je näher Sie bei einer solche Op an Ihrem "Idealgewicht" sind, dest besser ist das natürlich!

                      Dr. Dagtekin

                      Kommentar