• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bandscheibenvorwölbung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bandscheibenvorwölbung

    Ich leide zur Zeit an einer Bandscheibenvorwölbung mit dauerhaften Rückenschmerzen die beim Sitzen stärker werden und ins rechte bein ausstrahlen. Als behandlung wurde mir Massage, Fango und Reiszstrom und ein Medikament zur Muskelentspannung verordnet. Reicht das aus. Ich Arbeite ständig an einem PC währe hier ein Krankschreibung sinnvoll bzw. empfehlenswert.

    MfG
    Markus


  • RE: Bandscheibenvorwölbung


    Meiner Meinung nach ist das nicht ausreichend, sondern es fehlt die wichtigste Komponente: Krankengymnastik zum Aufbau der Rückenmuskulatur, die in Zukunft verhindert, dass die Belastung für die Bandscheiben so groß wird. Vielleicht ist es nach Meinung der Ärzte in Deinem Fall noch zu früh, aber normalerweise kann man nicht früh genug damit anfangen. Unphysiologische, chronische Verspannungen sollte man natürlich angehen, da diese selbst Schmerzen verursachen. Aber die Verspannungen stellen bei Dir ja auch einen Schutzmechanismus dar, deshalb sollte meiner Meinung nach unbedingt parallel zur Entspannung die Anspannung (nicht Verspannung) trainiert werden. Dazu gehört Rückentraining (wie Du Dich im Alltag bewegen sollst, um den Rücken zu schonen) und Muskelaufbau.

    Thomas

    Kommentar


    • RE: Bandscheibenvorwölbung


      hallo,also als Physiotherapeutin kann ich Dir nur raten:lass Dir von einem Ergonomieberater den Arbeitsplatz richtig einstellen(evtl.gibt`s die in eurer Firma),schliesslich verbringst du tägl.jede menge Zeit dort!Sorg für genügend Abwechslung,d.h.kurz aufstehen,schultern kreisen,mal zum telefonieren aufstehen,sich strecken,...was dir so einfällt,um Deinen Rücken aus dieser andauernden monotonen "Belastungshaltung" herauszuholen.wärme,Massage und Fango ist im akuten Stadium ok,aber deine Bandscheiben würden`´s Dir mehr danken,wenn Du sie nicht weiter so stresst wie bisher!Ruh dich so oft Du kannst etwas aus(STUFENLAGERUNG),und sobald die Schmerzen nachlassen solltest du unbedingt für ein Ausgleichsprogramm sorgen:lass dir von deinem Arzt KG und KGG(Krankengymn. am Gerät) verordnen.Gute Besserung!

      Kommentar


      • RE: Bandscheibenvorwölbung


        Hallo Isibabe,

        wie sieht so eine Stufenlagerung aus?

        Gruß Daniela

        Kommentar



        • RE: Bandscheibenvorwölbung


          hallo markus,
          genau die gleichen sympthome hatte ich auch.eins kann ich dir nur raten bewegung und nochmals bewegung zur stärkung deiner wirbelsäule (krankengymnastik,schwimmen und ernährungsumstellung(weniger fleisch,viel gemüse etc).bandscheibenvorwölbung kann sich ganz schnell zu einem bandscheibenvorfall entwickeln.
          liebe grüsse und gute besserung wünscht dir
          paxi

          Kommentar


          • RE: Bandscheibenvorwölbung


            hallo ihr
            also ich hab auch ne bandscheibenvorwölbung seit letzten oktober.und es beunruhigt mich sehr,dass das immerno net weg ist.ich fürchte dass das garnet mehr weggeht, weil ich keine besserung mehr spüre seit dezember.damals ging garnix,taube pelzige zehen,nur schlafen in rückenlage mit zig kissen unter den waden und schmerzmittel ohne ende.war 5 wochen krankgeschrieben und in der zeit jeden tag spazieren und alle zwei tage im thermalbad.jetzt nur noch einmal die woche thermalbad,schaffs nicht öfter durchs arbeiten.bin immernoch sehr eingeschränkt in meiner bewegung.will das aber mit meinen 25 jahren net bleiben.habe an op gedacht.habt ihr da infos?jemand hat mir zu ner katheteranwendung geraten,um die bandscheibe schrumpfen zu lassen damit sie net mehr aufn nerv drückt.wie siehts mit risiken aus?
            mach täglich kg nach der arbeit und einmal die woche rückenschule bei aok,hatte auch schon akupunktur aber war nix.

            grüsse und danke

            Kommentar