• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwindel und Benommenheit seit 8 Wochen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Schwindel und Benommenheit seit 8 Wochen

    Hallo zusammen,
    leider hat keiner geantwortet, aber ich schreibe trotzdem.
    Bei mir wurde CT vom Kopf gemacht und MRT.
    Zuerst CT man erkennt auf den Bildern, dass eine 3,5 cm große raumfoderung besteht, wahrscheinlich wasser, Blut, Fett oder sowas.
    Daraufhin wurde ein MRT veranlasst und siehe da man erkennt nichts. Man hätte mein Mrt mit Kontrastmittel machen müssen, um zu bestimmen, um was es sich handelt.
    Also Falco MrT mit Kontrastmittel wäre wahrscheinlich auch bei dir des Rätsels Lösung.
    Meine Benommenheit kommt definitiv davon.
    Hallo Telefonstreich

    Sorry dass ich erst jetzt antworte. MRT-Angio wurde bei mir aber auch schon gemacht. Ergebnis gab's quasi keines, weil nix zu finden war.

    Wie ist es bei dir mittlerweile? Was hast du noch so alles in Angriff genommen bzw. versuchst du gerade?

    Kommentar



    • Re: Schwindel und Benommenheit seit 8 Wochen

      Hey,
      also bei mir lag beim CT eine Fehler vor. MRT war unauffällig, aber es wurde eine Sinusitis festgestellt.
      Ich hatte keinerlei Beschwerden beim atmen, aber anscheinend hat sich da etwas festgesetzt. Ich hoffe jetzt natürlich, dass meine Benommenheit davon kommt. Ansonsten habe ich ja fast alles durch. 24 Ekg, CT, Mrt, Hno der das nicht festgestellt hat.
      Ich geh trotzdem jetzt noch zur Atlaswirbel Korrektur, falls eine vorliegt, dass soll ja auch helfen. Da man im Mrt der HWS das nicht sehen kann, ob da was nicht stimmt.
      Wie ist es denn inzwischen bei dir?
      Freundin, Job? soziale Kontakte?
      klappt das noch?
      Schlaflabor hab ich Ende April
      Gute Besserung
      ​​​​
      ​​​

      Kommentar


      • Re: Schwindel und Benommenheit seit 8 Wochen

        Hey,
        also bei mir lag beim CT eine Fehler vor. MRT war unauffällig, aber es wurde eine Sinusitis festgestellt.
        Ich hatte keinerlei Beschwerden beim atmen, aber anscheinend hat sich da etwas festgesetzt. Ich hoffe jetzt natürlich, dass meine Benommenheit davon kommt. Ansonsten habe ich ja fast alles durch. 24 Ekg, CT, Mrt, Hno der das nicht festgestellt hat.
        Ich geh trotzdem jetzt noch zur Atlaswirbel Korrektur, falls eine vorliegt, dass soll ja auch helfen. Da man im Mrt der HWS das nicht sehen kann, ob da was nicht stimmt.
        Wie ist es denn inzwischen bei dir?
        Freundin, Job? soziale Kontakte?
        klappt das noch?
        Schlaflabor hab ich Ende April
        Gute Besserung
        ​​​​
        ​​​
        Hallo!

        Was ist mittlerweile passiert bei dir? Hat sich bezüglich der Sinusitis noch was herausgestellt?

        Atlaswirbel korrigieren lassen? Wenn ja, berichte bitte unbedingt!

        Freundin hält weiterhin zu mir. Jobmäßig geht einfach nichts, kann nicht Auto fahren und selbst bereits einfache Arbeiten wie Kopieren kann mir echt zur Hölle werden...
        Soziale Kontakte? Gleich null...
        Wie schaut das bei dir alles aus?

        Alles Gute!

        Kommentar


        • Re: Schwindel und Benommenheit seit 8 Wochen

          Hallo.
          Mir geht es immer noch nicht wirklich besser. Meine Benommenheit ist immer noch da. Alles ist sooo anstrengend. Zudem habe ich nun richtige Schlafprobleme entwickelt. Ich komme nicht in den Tiefschlaf.Ich bekomme es nicht hin. Nach über mehreren Wochen,ging ich so auf dem Zahnfleisch, nehme nun Melatonin und irgend ein chem. Zeugs. Aber wie geht es nur ohne wieder?
          Bei mir ist es ja auch beim Autofahren am schlimmsten, weil ich nicht mit den Augen so fixieren kann.
          Es ist schlimm, dabei denke ich immer positiv. Sehe es schon als Behinderung an und denke mir kann ja auch niemand helfen. Ich steh so neben mir. Ich bin hin und her gerissen, wenn organisch alles ok ist, denke ich immer doch psychisch, aber ich bin so positive , dann denke ich wieder vielleicht doch die HWS BWS oder sonst was. Was eben noch keiner ausfindig gemacht hat.

          Ich werde nun folgendes machen:
          1.) jeden Tag kalt duschen (erst langsam und dann jeden Tag mehr bis 2min) vielleicht brauchen wir den aussen Reiz
          2.) ich bestelle mir das NEUROBOARD. (mega teuer,aber einen Versuch wert)

          Gebt nicht auf.

          ..ach übrigens...ich war ja auch mal bei so einem Knochenbrecher. Mit Atlas richten usw. Mein ganzer Körper hatte gezittert und ich musste heulen. Nicht vor Schmerzen, aber die Nerven (Vagus?) der war völlig überreizt. Der Mann half mir auf und sagte,und nun? Ich so,...immer noch benommen. Hatte so keinen Effekt. Nur 200 Euro ärmer. Meine Neurologe warnte mich später,sowas nie wieder zu machen. Es könnte im Gehirn zu Eplilepsie kommen usw .

          LG Madlen

          Kommentar



          • Re: Schwindel und Benommenheit seit 8 Wochen

            Hi Madlen,

            ich kann dir raten dich nochmal neurologisch einweisen zu lassen. Bei mir haben sie alles nochmal durchgecheckt, alles ohne Befund. Mir hat die psychologische Betreuung vor Ort sehr gut getan. Hatte zu der Zeit auch kaum Schwindel, vllt weil man gedacht hat, dass jetzt hier im Krankenhaus alles gut wird. Kein Stress zuhause usw.
            Zuhause angekommen, der Benommenheitszustand war wieder voll da. Das war dann meine Bestätigung, dass es von der Psyche kommt. Werde mir einen Therapeuten suchen.
            Guck mal hier vorbei Falco hatte im Med1 Forum auch was erstellt.

            https://www.med1.de/forum/neurologie...psyche-969692/

            Lg

            Kommentar


            • Re: Schwindel und Benommenheit seit 8 Wochen

              Hallo Falco.

              Also ich glaube ich habs jetzt.
              --> es ist doch die Halswirbelsäule.Es müssen da irgendwelche Nerven gereizt werden und diese Benommenheit ist aktiv. D.h. an ALLE, tragt nicht mehr wie 5 kg. Es ist einfach der Zug. Degeneration.
              Auch wenn alle sagen, man sieht nix und fühlt nix. Aber wir fühlen es ja.
              Ich war ja auch 2 Wochen im KH 2019. Ach, da hatte ich es auch, obwohl ich keinen Stress hatte. Aber ja, Druck erzeugt auch Gegendruck. Ich mache auch kaum Übungen an der HWS. Das ist alles quatsch mit der Stärkung. Ich glaube deswegen habe ich es auch. Habe die HWS überdehnt. Ich bin jetzt mehr am Rücken dran.
              Das NEUROBORD ist soweit ganz gut. Meine Füße sind wd flach, sozusagen. Aber mir wird leicht schwindelig. Was mir aber sowieso immer ist, in Form der Benommenheit.

              Wenn du denkst es ist die Psyche,probiere Darmoptimierung und Darmsanierung aus.
              Ich schau mal in deinen Link.

              LG

              Kommentar


              • Re: Schwindel und Benommenheit seit 8 Wochen

                Hallo dein Text ist jetzt schon einige Jahre alt, aber du schilderst exakt meinen Krankheitsverlauf inklusive allen arztbesuchen und Untersuchungen. Ich habe dieses diffuse gewaltlose im Kopf jetzt seit 3 Monaten und bin auch krank geschrieben weil ich kaum noch meinen Alltag hinbekomme. Mein Hirn fühlt sich an wie gelähmt.
                Ist bei dir mittlerweile was besser geworden oder rausgekommen?
                bin wirklich auch sehr verzweifelt, da ich bist habe nie wieder klar im Kopf zu sein. Und alles nur nur wie auf Drogen wahrzunehmen.

                Kommentar