• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einlagen doch besser, als Barfußgehen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einlagen doch besser, als Barfußgehen?

    Hallo zusammen,

    ein Kumpel und ich tragen seit Jahren die Nike Free und sind oder waren von denen begeistert.

    Kumpel und ich haben jeweils "Knickfüße" - lt. Orthopäden. Jeweils auch links weniger, als rechts. Wir sind beide "Rechtsfüßler".

    Der Kumpel trägt allerdings seit Frühjahr letzten Jahres sensomotorische Einlagen und ist von denen begeistert. Er hat wohl deutlich weniger Rückenschmerzen, besonders im unteren Rücken. Er hatte sich auf diese sensomotorische Einlagen eingelassen, weil er durch die Frees und das ständige Barfußgehen zu Hause oder auch teils draußen durch Schnee, über Wiesen ... keine Besserung seiner Rückenschmerzen erfahren hat, obwohl er, genau wie ich, Sport treibt und auch seinen Rücken "physiotherapeutisch" trainiert.

    Nike sagt über die Frees, dass diese nichts für Menschen mit Fußfehlstellungen sind und wenn man Einlagen in die Frees macht, beraubt man sich diesem Barfußnutzen. Der Kumpel trägt diese sensomotorischen Einlagen trotzdem und vornehmlich in diesen Frees und denkt sich, warum man nicht beides irgendwie miteinander verbinden kann. Die Frees sind ja schön flexibel und rollen super ab. Die sensomotorischen Einlagen wiederum sind ja keine normalen steifen Einlagen. Das gestrige Ergebnis scheint ihm und, oder den Einlagen und, oder der Kombi zwischen den Einlagen und den Frees Recht zu geben.

    Beide Knickfüße sind weniger geworden. Links 1 mm und recht 3 mm. Dadurch drücken auch jeweils die großen Zehen weniger gegen die anderen Zehen.

    Jetzt werde ich mir auch diese sensomotorischen Einlagen holen und bin gespannt.

    Ich frage mich jetzt allerdings, ob dann dieses "Barfußgehen ist das gesündeste für die Füße und den Rücken", das von, vielleicht nicht allen, aber vielen Orthopäden und Physiotherapeuten gesagt wird, stimmt!? Ich habe mich immer auf diese Aussagen verlassen und deswegen hatte ich mir dann seit Jahren diese Frees gekauft. Diese Info von Nike selbst, dass sie selbst nicht die Frees für Menschen mit Fußfehlstellungen empfehlen, habe ich auch danach von einem Nike-Mitarbeiter erfahren.

    An diesen sensomotorischen Einlagen scheint ja dann wohl etwas dran zu sein!? Und da es diese wohl noch nicht so lange gibt, ist dieses "Barfußgehen ist das gesündeste für die Füße und den Rücken" noch in den meisten Köpfen drin und eben, wenn überhaupt, "nur" bei gesunden Füßen auch richtig!?

    Was meint ihr?

    Bitte um eure Antworten.

    Vielen Dank im Voraus.

    Schöne Grüße

    DU