• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Analvenenthrombose durch tägliches Sitzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Analvenenthrombose durch tägliches Sitzen

    Hallo,

    ich hatte vor einigen Wochen meine erste Analvenenthrombose. Sie ist jetzt fast komplett abgeheilt. Sie kam wohl, da ich beruflich mind 8std täglich sitze. Der Arzt meinte auch, dass dies bei Büroleuten eine noch nicht anerkannte Berufskrankheit ist.
    Nun möchte ich dringend dem langen Sitzen mit einem Ausgleich entgegenwirken.

    Was wäre hier am besten? EInfaches spazieren gehen, Beckenbodengymnastik?

    Nutzt das trainieren auf einem Stepper Trainingsgerät etwas?
    Ich dachte ein Stepepr wäre prima, da ja dann die Durchblutung in den Beinen und am Gesäß gefördert wird.

    Danke & Grüße
    Johannes


  • Re: Analvenenthrombose durch tägliches Sitzen


    mich würde hier wirklich die meinung eines physiotherapeuten interessieren...

    Danke
    Johannes

    Kommentar


    • Re: Analvenenthrombose durch tägliches Sitzen


      Ich arbeite in einer Praxis, in der wir täglich Analvenenthrombosen
      behandeln, ggf. auch operativ!
      Soetwas habe ich noch nie gehört! Was sollen denn Menschen sagen, die im Rollstuhl sitzen?
      Ich behaupte jetzt einfach mal, dass es Quatsch ist und zumal total übertrieben, es eine Berufskrankheit zu nennen - nichts gegen dich persönlich, dir wurde es ja so gesagt!
      Ich selber hatte auch schon eine Analvenenthrombose, leider so groß und schmerzhaft, dass es unter Narkose operiert werden musste und ich sitze, so gut wie gar nicht auf der Arbeit, da ich ständig hin-, und herflitze!

      Mir wurde vom Operateur geraten, den Stuhlgang weich zu halten und somit heftiges Pressen beim Toilettenbesuch zu vermeiden!

      Liebe Grüße!

      Kommentar