• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe! Nach Rückenübungen Rückenschmerzen!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe! Nach Rückenübungen Rückenschmerzen!

    Hallo zusammen,

    ich habe am Mittwoch morgens einige (Rücken)übungen gemacht. Seit dem nächsten Morgen habe ich erhebliche Rückenschmerzen im linken oberen Schulterblatt-/Nackenbereich Höhe Halswirbelkörper 7.

    Ich habe u. a. folgende Übungen gemacht:

    - Schulterkreisen - vor- und rückwärts
    - Kopf nach links und rechts gelegt und mit einer Hand den Kopf ein wenig nach unten gezogen
    - Butterfly
    - Arme vor dem Körper an den Unterarmen zusammengepresst und senkrecht nach oben geschoben
    - beim Einatmen die Arme in Richtung Decke gestreckt und auf die Zehenspitzen gegangen, beim Ausatmen die Arme dann seitlich im Halbkreis nach links und rechts "runterfallen" lassen
    - im leicht gespreizten Stand mit gebeugten Knien, den Oberkörper nach vorne gebeugt, dabei die Arme in einer Linie mit der Wirlbelsäule, mit dem Kopf nach vorne rausgestreckt
    - in dieser Position mit der linken und der rechten Schulter abwechselnd nach unten gedreht, sodass man in der Endposition zur Seite geschaut hat

    Bei der vorletzten Übung habe ich an der besagten Stelle ein kleines Stechen bemerkt. Schmerzen traten allerdings erst ca. 20 Std. später auf.

    Mein 7. Halswirbelkörper erlitt vor Jahren eine Fraktur (Verkehrsunfall). Der Spinalkanal ist an dieser Stelle (C7) verringert.

    Lt. Ärzten sollte ich keine Übungen machen, bei denen ich Gewichte über den Kopf drücke, z. B. Nacken-/Schulterdrücken, da die Halswirbelsäule dadurch in eine unnatürliche Stellung gezwungen wird. Ich betreibe regelmäßig Krafttraining, welches mir keinerlei Probleme bereitet. Ich hätte nicht gedacht, dass solche banaleren Übungen ohne Zusatzgewichte solche Schmerzen hervorrufen können.

    Ich habe seit dieser Fraktur regelmäßig Schmerzen an dieser Stelle. Einen brennenden, stechenden Schmerz. Bis jetzt konnte mir keiner richtig sagen, wo dieser Schmerz herkommt. Diese Schmerzen haben wohl nichts mit der Fraktur und der Verengung des Spinalkanals zu tun. Sonst hätte ich andere Symptome, Beschwerden ... so wie irgendwelche Taubheitsgefühle in der linken Hand, in deren Fingern ... Ich habe allerdings keinerlei neurologischen Ausfälle (10-Finger-Schreibmethode, Finger-Nase-Test, Gleichgewichtsübungen ... alles kein Problem!). MRT-Bilder zeigen seit Jahren einen regelrechten Befund dieser Stelle. Lt. Röntgenbildern sind auch keine Knochensplitter vorhanden, die an dieser Stelle Schmerzen hervorrufen könnten.

    Ich habe schon mehrere medizinische Rehas hinter mir und einige Physiotherapiestunden. Letztlich hat alles nichts gebracht, war immer nur von kurzer Wirkungsdauer. Muskelverkürzungen wurden in den Bereich festgestellt und gelöst, welche aber nicht die Schmerzen an sich waren und wohl verursacht haben.

    Da durch einen solchen Unfall wohl der gesamt Körper in Mitleidenschaft gezogen werden kann, vermute ich fast selbst, dass die Schmerzen evtl. andere Ursachen im Wirbelsäulen-/Rückenbereich haben, die von einer ganz anderen Stelle her ausstrahlen!?

    Das "lustige" daran ist, dass ich seit einiger Zeit (ca. 4 Monate) überhaupt keine Probleme hatte. Zuvor war ich als Auslieferungsfahrer tätig - da waren die Schmerzen auch sehr schlimm (ganzen Tag fahren, Arme über Höhe Schulter, Stress, Konzentration ...). Vielleicht liegts daran, dass ich eine medikamentöse Schmerztherapie gemacht habe, welche ich aber von mir selbst aus beendet habe, da mir das zu viele Tabletten (8!) täglich waren und die Nebenwirkungen erheblich waren.

    Ich habe ca. 2,5 Monate diese Tabletten genommen. Allerdings seit ca. drei Wochen nicht mehr. Probleme durch das Absetzen hatte ich nicht. Und ich glaube auch fast nicht, dass es daran liegt. Hätte ich nicht sonst nach dem Absetzen täglich immer mehr Schmerzen haben müssen und nicht von heute auf morgen wieder so schlimm wie damals? Besonders i. V. m. ein paar dieser Übungen. Wobei ich wiederum fast nicht glauben kann, dass solche leichten Übungen diese Schmerzen wieder hervorrufen können!? Allerdings war das Stechen in diesem Bereich bei der einen Übung für mich ein "Warnsignal". Dieses Stechen hatte ich dann aber nur ein-, zweimal und nicht während der kompletten Bewegungsausführung.

    Ich suche auf diesem Wege nach weiteren Antworten, Therapieansätzen ...

    Bitte um eure Hilfe.

    Vielen Dank im Voraus.

    Schöne Grüße


  • Re: Hilfe! Nach Rückenübungen Rückenschmerzen!


    Hier die Übungsbeschreibung von der Übung, bei der ich den stechenden Schmerz verspürt habe:

    http://www.tk-online.de/tk/rueckensc...ruecken/156404

    Kräftigung der Rückenmuskulatur im Stand

    Stellen Sie sich mit leicht gebeugten Beinen hin. Beugen Sie den Oberkörper leicht nach vorne (Rücken gerade) und strecken Sie die Arme in Verlängerung des Rückens schräg nach oben.

    Kommentar