• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kampfsport bei Kopf- und Halswirbelsäulenschä

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kampfsport bei Kopf- und Halswirbelsäulenschä

    Hallo zusammen,

    ich hatte vor über acht Jahren einen Verkehrsunfall.

    Folgen dessen sind: mein 7. Halswirbel erlitt eine Fraktur. Der Halswirbel 7 ist wohl seitdem mit dem 6. teilweise verknöchert. Um diesen 7. Halswirbel ist der Spinal-/Wirbelkanal verengt. Auf den MRT-Bildern ist eine weiße Stelle an der Verengung (Narbengewebe!?) zu sehen. Seit acht Jahren ist der Befund dieser Stelle regelrecht. Es hat sich also nichts verschlechtert. Ich habe keinerlei neurologischen Defizite. Ich kann Arme, Hände, Finger, Beine, Füße, Zehen einwandfrei unabhängig voneinander einzeln ohne Probleme bewegen. Darüber hinaus wurde damals ein Blutgerinnsel entfernt. Des Weiteren bildete sich eine sinus cavernosus Fistel in der linken Gehirnhälfte, welche operativ mit über 2 m Titancoils verschlossen wurde.

    Jetzt möchte ich gerne wissen, ob Kampfsport, besonders in Bezug auf Sparring und Hebeltechniken, schädigend für MEINEN Kopf und MEINEN Hals ist!?

    Sind eigentlich ständige Schläge auf den Kopf nicht gesundsschädlich?

    Bitte um eure Meinungen.

    Vielen Dank im Voraus.

    Schöne Grüße