• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Freund will Abtreibung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Freund will Abtreibung

    Seit vier Tagen weiß ich, was ich erst nur geahnt hatte: ich
    bin schwanger! Eigentlich ein wunderbares Gefühl, wenn in
    einem ein kleines Wesen wächst, aber seit gestern bin ich
    wie abgeschreckt: Mein Freund, dem ich gleich davon erzählt
    habe, hat mir heute dazu geraten, das Kind wegmachen zu lassen.
    Er meint, der Zeitpunkt ist denkbar schlecht und er fühlt
    sich mit seinen 21 Jahren noch zu jung, um Vater zu werden
    (die klassischen Argumente eben).
    Es sieht also danach aus, als ob ich von ihm keine Hilfe
    und Beistand erwarten kann. Ich bin so entsetzt über seine
    Reaktion, habe ihm das aber nicht gesagt, sondern eigentlich,
    bevor er zu sich nach hause gegangen ist, fast gar nichts
    mehr sagen können. wir saßen einfach nur da und haben herumsinniert.
    wir hatten es nicht geplant und immer mit Kondom verhütet - wirklich
    immer! Dennoch denke ich, wer Spanß haben kann, der muss auch
    ggf. die Verantwortung übernehmen können und jeder weiß, dass
    auch Kondome nicht 100-pro sicher sind. Kurz, ich wäre bereit,
    es zu bekommen und großzuziehen. Der Gedanke, ein Kind zu töten
    erschreckt mich zutieft.
    Nun ist unsere finanzielle Situation nicht gerade glänzend.
    ich gehe noch zur Schule (hole das Abi nach), und er ist
    noch in der Ausbildung.
    Meine Eltern wissen noch nichts von der Neuigkeit, aber sie
    würden mich bestimmt auffangen. Wären sich auch über
    ein kleiens Enkelkind ganz froh, da meine älteren Geschwister
    da bisher noch nicht sehr aktiv waren (es wäre das erste).

    und ich...ich fühle mich einfach zerissen, jetzt, nachdem
    ich ahne, dass mich der Vater des Kindes sicherlich im
    Stich lassen wird! Das ist so traurig, aber vielleicht ändert
    sich alles noch udn ich kann ihn zu einer anderen einstellung
    überreden? Trotzdem schockt mich, dass er gleich ans
    abtreiben denkt! Ist das der Mann der mich liebt?

    Weiß nicht, was ich jetzt tun soll. Habt ihr einen Rat? Ein Kind ist
    doch keine Katastrophe?!


  • RE: Freund will Abtreibung


    was er will, ist nicht so wichtig, wie es "aussehen" mag. Es ist dein Leben, es ist deine Schwangerschaft, und es ist dein Kind! Orientiere dich an deinen Gefühlen und suche den Kontakt zu den Menschen, die das befürworten und unterstützen, was du möchtest. Wenn du dir das Kind wünschst, bekomm es.
    Es mag sein, dass er sich mit 21 noch zu jung für die Vaterrolle fühlt, aber das ist nicht Grund genug,
    ein Leben auszulöschen.

    Kommentar


    • den richtigen...


      ...zeitpunkt für kinder gibt es nie, es mag sein, dass du stehenden fußes alleinerziehend sein wirst, aber wenn du dich für dein kind entscheidest, weil du es so fühlst und meinst, wirst du es schaffen, zumal es ja so aussieht, als werden deine eltern dich unterstützen. auf deinen freund würde ich bei der entscheidung keine hoffnung setzen, es mag sein, dass er erst mal perplex ist und sich fürchterlich überfordert fühlt, seine reaktion also eine panikreaktion war, es mag genauso gut sein, dass er es ernst meint. horch intensiev in dich rein, was du willst, denn mit deiner entscheidung musst du für den rest deines lebens eben leben. daher ist es völlig egal, was er will, denn deine seele nimmt schaden, wenn du für dich die falsche entscheidung triffst. geh zu einer pro familia stelle zu einem beratungsgespräch, möglichst schnell, die haben erfahrung damit, mit panikentscheidungen umzugehen und hören dir zu. direkter menschlicher kontakt ist im moment wichtiger, als alles was wir hier jetzt schreiben können.
      wie auch immer du dich entscheidest, viel kraft
      nornen

      Kommentar


      • RE: Freund will Abtreibung


        Hallo,

        Ich kann dir nur raten das zu tun was fühlst.
        Du könntest eine Abtreibung ein Leben lang bereuen.
        Dein Kind wird für immer bleiben.
        Bei einer Partnerschaft weiß man nicht ob es ewig hält.

        Gruß

        Kommentar



        • RE: Freund will Abtreibung


          grundsätzlich kann ich es nachvollziehen, dass sich dein freund mit 21 noch zu jung für die vaterrolle fühlt. auch seine reaktion, mit dem vorschlag des abbruches gleich so schnell zu kommen, zeugt von unreife und vielleicht auch unsensibilität, aber sicher auch überforderung mit der situation.
          wichtiger aber ist es nunmal, was du fühlst, denn es ist dein körper, der sich verändern wird oder bei dem du diese veränderung stoppen würdest. und deine entscheidung scheint so eindeutig für das kind zu sein (zumindest als spontane erste reaktion, und die ist, finde ich, bei einer frau sehr wichtig - beim mann kann sich das noch eher ändern, da er eben nicht in deinem körper steckt), dass es sicher schwierig für dich wäre, mit einem schwangerschaftsabbruch klar zu kommen.
          es ist alles noch sehr früh und frisch - nimm dir zeit, wieder ein bisschen runterzukommen, gib auch deinem freund mehr zeit, auch wenn dich seine erste reaktion verständlicherweise schockt. (einen abbruch kann man sowieso nicht vor der 5. woche machen, du hast also zeit)
          ich finde es eine gute idee von nornen, sich mal bei pro familia beraten zu lassen - einmal allein, einmal mit freund, wenn er will - und sich ansonsten nahen freunden und der familie anzuvertrauen.
          und eines ist sicher: eine katastrophe ist es nicht, auch wenn du jedes recht dazu hättest, es auch vielleicht einen moment mal als eine katastrophe zu empfinden und auch dein freund hat ein recht dazu. aber du empfindest es eben nicht so und das ist doch sehr schön - und dann IST es eben auch keine katastrophe und das wunder nimmt seinen lauf.
          viele grüße und viel glück
          von abendvogel (die wie viele auch das ergebnis eines kondomversagens ist ;-))

          Kommentar


          • RE: Freund will Abtreibung


            würde auch sagen, lasse dich beraten. sprich auch mit deinen eltern.

            ein kind in die welt zu setzten ist heut zutage nicht einfach. ich würde jetzt sagen ihr seit beide zu jung. aber ich weiß das ich es nie so verstehen werde wie ein frau. was sie in einer schwangerschaft fühlt usw.

            lass dich beraten und stehe zu deinen entscheidungen.

            alles gute
            ---mastro

            Kommentar


            • RE: Freund will Abtreibung


              Hallo.

              ich selber habe mit 21 Jahren abgetrieben. Nach einem One-Night Stand ,wurde ich schwanger.Und war Total überfordert.( Ich hatte keine Arbeit und auch keine Wohnung .)
              Wurde ncht richtig beraten und habe in der 7.Woche abgetrieben.
              Das ist jetzt 16 Jahre her und noch heute frage ich mich ,wie es wohl mit dem Kind geworden wäre.
              Ich habe nach der Abtreibung eine Therapie gebraucht, so beschissen ging es mir.

              Heute bin ich verheiratet und habe 5 Kinder.Ich würde nie wieder abtreiben !!!!
              Hör auf dein Gefühl und bekomme das Kind.Auch wenn du vielleicht Aleinerziehend wärst. Das Kind kann nichts dafür.Möglich das dein Freund , wenn der erster Schock vorbei ist, sich doch noch auf das Kind freut.Ausserdem hast du ja noch deine Eltern und das ist schön.

              Liebe Grüße Nicole

              Kommentar



              • RE: Freund will Abtreibung


                hi jaqui,

                wie die meisten hier schon schrieben: es ist dein leben und mach daraus, was du willst. ich persönlich denke ja, dass ein kind kommt, wenn es kommen will.

                ich habe große hochachtung für dich: du scheinst das kind zu wollen und freust dich eigentlich darüber. welche größere freude kann es gaben, als diese? und ich finde es auch toll, dass du die verantwortung übernehmen willst. bis auf den punkt mit deinem freund klingt dein beitrag eigentlich auch sehr positiv, wie besipielsweise der punkt, dass du weißt, dass du eine familie hast, die dich unterstützen wir.

                eines solltest du aber nicht tun. du solltest deinen freund nicht dazu "überreden". entscheide das für dich, schließlich wird der abbruch bei dir gemacht und du musst ein leben lang damit leben, wenn du es bereust. den entschluss kannst du dann deinem freund mitteilen, dann soll er entscheiden, was er will. ich denke, dass dus auf jeden fall auch ohne ihn schaffen kannst. solltest du dich zu einem abbruch entscheiden musst du aber auch immer bedenken, weshalb dus tust. wenn dus für dich tust, weil es eben gerade nicht in deine leben passt (weil zu jung, weil du noch studieren möchtest usw.), dann wirst du damit ganz gut zurechtkommen. machst du es aber nur wegen deines freundes, dann wird das wie ein damoklesschwert immer über eurer beziehung hängen und sie auf dauer vergiften.

                ich wünsche dir alles gute
                gazelle09

                Kommentar


                • RE: Freund will Abtreibung


                  Hallo,

                  also ich muss sagen das er das Kind weg machen will, weil er meint er sei zu Jung finde ich ne dumme ausrede. Ich selber bin mit 18 Mutter geworden und ich habe trotzdem meine Lehre im Juni 2006 erfolgreich beendet und finanziel würdest du unterstüzung bekommen. Ich habe es auch ohne hilfe vom Staat geschaft und der erzeuger von meinem sohn war auch in der Lehre. Klar es ist nicht immer leicht aber wenn man will klappt das auch! Ich würde deinem Freund zeit geben und ihm sagen was DU willst ! Ich denke mal er hat einfach nur angst das haben nähmlich die meisten. Und wenn er dich verlässt na und wird es erst mal net einfach für dich aber du hast ja noch deine Eltern. Aber wenn du sagst du lässt es wegen deinem Freund weg machen obwohl du dieses Kind gerne haben willst kann ich dir sagen das du arge Probleme bkommen wirst das zu verarbeiten, da es so rüber kommt das du das kind haben willst!!
                  Gruß
                  KleineHexe

                  Kommentar


                  • RE: Freund will Abtreibung


                    na ja, diese erfahrung sollte man ein wenig relativieren: ich kenne ne menge frauen, die abgetrieben haben und danach keinen knacks hatten und keine therapie brauchten. (und andersrum gibt es frauen, die kinder bekommen haben und nach der geburt therapiereif waren, weil sie in eine depression verfielen... ist also alles relativ...)
                    voraussetzung allerdings war/ist, dass die entscheidung sehr klar aus völlig unterschiedlichen gründen nicht für die schwangerschaft sprach/spricht - und eben diese gründe auch dein gefühl beeinflussen, so dass du es hinterher nicht bereust. sobald du aber unsicher bist und nicht weißt, ob pro oder contra überwiegen, wird es auch hinterher problematisch (wenn auch dann nicht unbedingt bis hin zur therapie).
                    da das pro bei dir aber ziemlich klar ist, wird wohl auch die entscheidung bei dir ziemlich klar gegen einen schwangerschaftsabbruch ausfallen (so dass du wohl auch DAS nicht bereuen wirst).

                    Kommentar



                    • RE: Freund will Abtreibung


                      elocin37 , so erging es mir auch. Aber jeder muß selbst wissen, was er für das Richtige hält.
                      Beraten lassen, mit den Eltern alles besprechen, abwägen und dann das richtige tuen.

                      Kommentar


                      • RE: Freund will Abtreibung


                        Ganz lieben Dank für die guten, einfühlsamen
                        Beiträge.
                        witzig, dass du, Abendvogel, quasi aus der Perspektive des "Babies"
                        sprechen kannst. Ich denke, wenn der Mensch mal groß ist und
                        ihn jeder liebgewonnen hat, dann würde jeder sagen,
                        "mann wäre das schad um die Person gewesen".
                        Ich bleibe bei meiner Einstellung, würde dann auch ein Jahr Pause
                        machen und ein bisschen jobben, wenn meine Mam z.b. auf
                        das Baby aufpassen kann. Danach werde ich so 21, 22 sein - da
                        ist auch noch kein Zug abgefahren. Ich kenne ein Mädel, die
                        ist 27 und macht bald ihr Uniexamen. Sie hat eine Tochter, die
                        mittlerweile 7 ist. Ich habe sie angerufen und sie sagte mir, dass
                        es schwer ist, aber auch wunderschön und dass das Kind auf jeden
                        Fall eine chance bekommen soll. Das hat mich sehr gerührt, vor allem
                        auch, dass sie meinte, "na, und wenn du mal in die Disco willst,
                        dann kennst ja jemanden, der Erfahrung mit Babys hat und der
                        dir dein's gern ne Nacht lang abnimmt".
                        Mein Freund meldet sich gerade von sich aus nicht. ich habe ihm
                        meine einstellung noch nicht gesagt aber nach langer Überlegung denke
                        ich, dass ich ihm anbiete, mitzumachen bei dem was kommen wird.
                        Wenn er das nicht will, dann braucht er aich aber später auch nicht
                        mehr groß blicken lassen. Ich liebe ihn noch,a ber wie er denkt über das
                        was uns verbindet, dass widert mich so an.

                        Kommentar


                        • RE: Freund will Abtreibung


                          freut mich, dass die beiträge dir was gebracht haben. ja, so früh ein kind zu kriegen, hat auch vorteile - was meinst du, wie deine freundinnen mit anfang dreißig anfangen, panik zuschieben - du bist dann schon dabei, lässig die teeniezeit deines kindes anzugehen und hast dann schon wieder viiiel zeit für dich.
                          was deinen freund anbelangt, würde ich mich nicht zu stark den ersten gefühlen hingeben, auch wenn deine wut sehr verständlich ist. der vater des kindes einer freundin hat sich "erst" ein halbes jahr nach der geburt zu seinem vater-sein bekannt - sie hat ihn dann ständig abgewiesen, bis sie das dann mit dem neuen vaterrecht (umgangrecht) nicht mehr konnte, da war die tochter immerhin erst zwei jahre und es war noch nicht zu spät für sie. ich konnte die lange abwehr meiner freundin nicht gut heißen, denn es ist für das kind in jedem falle gut, den vater so früh wie möglich kennenzulernen (und du hast einen babysitter mehr!).
                          auch da kann ich aus der perspektive des kindes sprechen: meine mutter hatte damals meinem vater den umang verboten (das ging damals noch) - auch im ersten wutanfall. weil er dann wiederum sehr sauer war (italiener..), hat er's auch irgendwann nicht mehr probiert, was sehr schade für mich war. es war zu spät, als ich ihn kennenlernte.
                          ja, das wirst du mit sicherheit noch lernen - aus der perspektive des kindes zu denken.
                          viel viel glück!
                          nachtvogel

                          Kommentar


                          • RE: Freund will Abtreibung


                            Hallo Jasqui,
                            Ich kann nur zustimmen was abendvogel dich geschreiben hast im bezug zu den fater des kindes... Mache kein krieg an den fater deines kind ...
                            Wen du zum beispiel, dein kind was gutes tuhen willst überneme nicht die verantwortung sie zu trennen wen sie es selbe nicht wollen, das kind kann noch nichts bestimmen, aber du, du sollte immer sicher sein( das ist wichtig zum lehrnen) das du gegen die liebe "fater kind" nicht ankämpft darf, moralisch weder anderst, es gibt bereiche ihm leben die --->tabu sind, das ist so ein gebieht.-

                            Kann sein das er dann das kind nicht sehen will und nicht tuhn wird, es spielt aber keine rolle es hat dich.- Ein kind braucht eine vater figur, sowoll auch mütter, wen er dumm ist sich das zu entgehen zu lassen... dann soll es deine sache nicht sein, halte dich einfach daraus, es sind grossen emotionale berührungen die ein mann angst machen und das ist verstäntlich.-

                            Grüsse,
                            Véro

                            Kommentar


                            • RE: Freund will Abtreibung


                              oho, mit dem alter und dem kinderkriegen ist das wirlich so eine sache, ich finde es total lustig, meine schwägerin hat ihr kind mit zwanzig, ich mein erstes mit dreissig bekommen. wenn ich mir ihren erwachsenen sohn jetzt so ansehe und was sie mittlerweile so alles machen kann, toll! ich habe mich allerdings in dem alter auch noch nicht für fähig gehalten für ein kind zu sorgen, aber wer fühlt sich das schon, man ist immer einfach plötzlich eltern (ich glaube, du hast was dazu gesagt Abendvogel) und muss zusehen, wie man mit der situation zurecht kommt. eines steht allerdings für mich fest, auch wenn meine beiden mich nerven kosten, ich sie manchmal an die wand klatschen, sie teeren und federn und ihnen den hals umdrehen möchte, sie sind sowieso die allerbesten, gegen die keine anderen kinder anstinken können und ich würde sie nie wieder "hergeben" :-))))))))
                              lg
                              nornen

                              Kommentar