• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

nächster schritt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nächster schritt

    nachdem was gestern abend nun wieder vorgefallen ist, und nach der nächsten durchwachten nacht, habe ich heute beschlossen etwas zu unternehmen. wie ich ja erzählte habe ich uns vor einiger zeit in finanziell eine schlechte situation gebracht, weswegen ich mich sowieso ständig schuldig fühle. das schuldgefühl macht natürlich ein gespräch mit meinem mann schwierig, denn ich traue mich dadurch einfach nicht ihm, wenn man so will, ein ultimatum zu stellen. ich meine im sinne von: du mußt dich entscheiden was/wen du willst, denn so wie es jetzt ist, mit heimlichkeiten usw. halte ich es nicht mehr aus.
    ich habe also heute morgen telefoniert und alles und im moment sieht es so aus, als ob ich das mit dem geld was uns jetzt fehlt hinkriegen kann. das bedeutet zwar, das ich es mir vorläufig von meinem bruder leihe, aber lieber das als den gerichtsvollzieher vor der tür wegen der noch offenen rechnungen. und ich kann es notfalls in kleinen beträgen zurückzahlen. dazu kommt das ich ab nächsten monat endlich einen job habe. der brief kam vorhin mit der post. dann kann ich meinem bruder das geld natürlich schneller zurückzahlen. das mit dem job ist endlich mal eine positive neuigkeit! das bedeutet für mich das ich meinen fehler selber wieder zurechtbiegen kann, genau das was ich schon die ganze zeit so gerne tun wollte, und mich dadurch jetzt nicht mehr so unter druck setzen lassen brauche. und ich denke genau das war immer das größte problem, ich habe das immer wieder zu hören bekommen und traute mich dann selber nichts mehr zu sagen. jetzt kann ich, wenn er wieder damit anfängt sagen: das ist geregelt und ich sorge dafür das das abbezahlt wird.
    mir geht´s zwar immer noch schlecht, kopf schwirrt immer noch,mir ist schlecht usw, wird auch noch lange so bleiben.
    ich weiß zwar nicht ob ich wirklich das richtige tue, weiß man immer erst hinterher.
    lg san


  • RE: was vergessen...


    ich habe noch eine neuigkeit. wie ihr wißt, habe ich ja auf seiner online-handyrechnung geschaut. jaja thema schnüffeln...ich weiß. dabei ist mir aber gestern noch etwas aufgefallen: etwas was er vermutlich selber nicht mal weiß. da steht nämlich bei das er jeden monat um den 15. rum die ausführliche übersicht der sms und gespräche per post zugesandt bekommt. warum ich denke das er das nicht weiß? ich gehe davon aus das er sonst nicht unsere adresse zuhause, sondern die von seiner arbeit angegeben hätte beim kauf des handys. ich weiß zwar schon was da drinstehen wird, aber ich bin froh das ich ihn dann damit konfrontieren kann. u.a. mit der tatsache das er sehr wohl geregelten sms kontakt mit ihr hatte, obwohl er wenn ich ihn fragte es nicht zugab. in ein paar tagen habe ich es dann schwarz auf weiß im briefkasten. das gibt mir ein kleines bisschen besseres gefühl.
    lg san

    Kommentar


    • viel erfolg


      herzlichen glückwunsch zu deinem neuen Job.

      Hoffe du schaffst das alles.

      es gibt mir kraft zu sehen, dass andere auch nicht wissen ob sie das richtige tun.
      aber das kann mich nicht wirklich beruhigen

      Viel erfolg weiterhin

      Kommentar


      • RE: nächster schritt


        was hast du nun eigentlich für einen fehler mit geld gemacht? war das ein fehler, um dich zu bereichern oder um es euch schöner/besser/gemütlicher zu machern. die ursachen und gründe sind schon wichtig. frag doch wenigstens dich selbst mal, warum dir diese fehler passiert sind und ob diese fehler z.b. mehr mit pech zu tun haben, mit einer dummheit gegen den willen deines partners oder verbunden sind mit einer großen enttäuschung für deinen partner (z.b. weltreiseticket für dich allein).
        schön jedenfalls, dass du einen job bekommst. der versetzt dich auch in eine ganz andere position deinem partner gegenüber. ich gratuliere.

        Kommentar



        • RE: nächster schritt


          Zu mindestent scheinst du echt die richtige power zu haben was deine situasion betrieft.- endscheidungen diese art sind immer sehr schwer, gar kein thema im grunde, aber weisst du, bald kannst du sagen " jep auch wen mein mann oder ich sich falsch verhalten haben" weiss du mindestent dich daraus zu hollen, ohne mit dein gewiessen " als box sack" zu verfühgung zu stehen.- Eine bessere genesung gibt es nicht.-

          Grüsse,
          Véro

          Kommentar


          • RE: nächster schritt


            es war dummheit, aber nicht um mich persönlich zu bereichern!!! ich habe den fehler gemacht das ich meinem mann einige rechnungen/mahnungen verschwiegen habe, da wir über soetwas schon mal streit hatten. er hat die neigung das er, gerade im finanzbereich, gerne jemand anders die schuld gibt und nicht sieht das er auch geld ausgibt und sich besondere dinge kauft.er gibt dann gern mir die schuld das ich nicht zeitig die bremse angezogen und gesagt habe das wir mal eben nichts mehr ausgeben sollten. und wenn ich doch mal was gesagt habe war er beleidigt. dazu kam noch das sprichwörtliche pech. auto kaput, zweimal hintereinander dicke rechnungen dafür, versicherungen und was alles dazu gehört die immer zum falschen zeitpunkt abbuchen (was ich auch noch nicht gewohnt war, solange er in deutschland stationiert war lief das fast alles über den arbeitgeber)unsere tochter die medikamente und arztbesuche brauchte die ich erst immer selber zahlen muß usw. und irgendwann fing es an sich zu stapeln und ich habe mich nicht getraut was zu sagen...ich möchte nochmal ganz deutlich sagen, das ich was mich selber betrifft wenig bis kein geld mehr ausgegeben habe seit mehr als einem halben jahr. das einzige , wirklich nur für mich, waren eine hose, 2 shirts und ein paar schuhe, da ich ja auch vernünftig aussehen möchte wenn ich ein vorstellungsgespräch habe.
            es war also nicht nur dumm, sonder absolut idiotisch von mir, das weiß ich auch und genau darum fühle ich mich hauptsächlich verantwortlich für diese sache...
            lg san

            Kommentar


            • RE: nächster schritt


              hmmm... hoffe das wird jetzt kein doppelter post, irgendwas ist da gerade schief gelaufen...
              wollte sagen: es ist weniger echte power als mehr die macht der verzweiflung und das wissen das ich ganz einfach irgendwas tun muss um nicht wieder so tief abzurutschen wie damals. ich muß auch für die kinder da sein. mir geht´s zwar im moment eigentlich eher jeden tag schlechter als besser (bis auf die kleinen lichtblicke heute) aber ansonsten... naja, ich versuche halt einigermaßen zu jetzt hier durch zu kommen...
              lg san

              Kommentar



              • RE: nächster schritt


                Na Dummheit, damit würdest Du Dich ja selbst klein machen, dass ich sicher die falsche Wortwahl. Gutmutigkeit, das verlangen nach Harmonie trifft es da sicher eher. Davon kann sich sicher kein Mensch frei sprechen, dass das eine oder andere Unausgesprochen bleibt, weil man in diesem Moment einfach keine Lust auf Stress hat. Und um so länger man damit wartet um so schwieriger wird es das Thema anzusprechen. Aber jetzt wo das Kind in den Brunnen gefallen ist gilt es sicher einen Weg zu finden die Schulden abzutragen und darüber müsst ihr in Ruhe gemeinsam reden. Es ist sicher nicht Deinten, die Verantwortung die Du tragen musst. Eine Schuldnerberatung ist hierfür auch eine gute Anlaufstelle. Findet man mittlerweile in jeder Stadt und ist sehr hilfreich, da sie mit den Gläubiger Kontakt aufnehmen, eine Ratenzahlung oder ein Aufschub verhandeln. Was auch immer wieder geht ist ein Vergleich anzubieten, dass heißt ein Teil der Summe sofort in Bar zu zahlen. Viele verzichten so auf ein Grossteil der Forderung, da sie froh sind überhaupt etwas zu bekommen.
                Aber das Du jetzt eine Zusage für einen neuen Job hast, geht es für Dich deutlich aufwärts.

                Kommentar


                • RE: was vergessen...


                  Bist Du sicher, dass Du diese Art von Beziehung noch lange fortführen möchtest? Ich frage das aus ganz ehrlichem Interesse...mir wär das viel zu viel, viel zu anstrengend, viel zu...weiß auch nicht...viel - Schuld, Sühne, Misstrauen, Vertrauen, Schulden, etc...ich hoffe mal für Dich und Deinen Partner, dass Du mit dem neuen Job auch soviel Selbstvertrauen gewinnst, dass Du es wagst ein paar ganz grundlegende Fragen MIT Deinem Partner auf den Tisch zu bringen...hört sich für mich im Moment an wie: Ok, ich hab Mist gebaut, aber er auch....Ich weiß natürlich, dass das in ganz schön vielen Beziehungen "die normale" Basis fürs Zusammenleben ist...mir wär das nur alles viel zu anstrengend....noch dazu, wenn ich auch noch im Job Stress habe, mit dem Rest der Familie, Vermieter, Behörden etc, etc, etc...wird sich Dein Mann nicht fragen, wo das Geld was Du ab September verdienen wirst, abbleibt? Wow,...siehste...kann ja nicht mal Ruhe geben, obwohl mich das gar nicht persönlich betrifft...

                  Kommentar


                  • RE: nächster schritt


                    das war der grund meiner frage: eigentlich hast du ja selbst schon erklärt, warum du dich so verhalten hast, wie du es getan hast, und er daran eben auch seinen anteil hat. deshalb ists zwar trotzdem nicht klug, was du gemacht hast, aber verständlich und in keinem fall auch nur annähernd mit seinem momentanen verhalten zu vergleichen.
                    also solltest du dich auch gleich zweimal nicht von ihm in diskussionen über die finanzen verwickeln lassen - haste gar nicht nötig! :-)

                    Kommentar



                    • RE: nächster schritt


                      ja zumindest was arbeit betrifft geht es aufwärts, das stimmt. ist zwar nichts großartiges, aber ob ich nun mein eigenes haus schrubbe oder die büros in irgendeinem gebäude macht auch nichts. arbeit ist arbeit.
                      ich weiß, das die schuldenregelung nicht nur mich angeht, sondern das wir das eigentlich zusammen regeln müßten, aber er würde NIE zu so einer beratung gehen. das weiß ich, habe ich schonmal vorgeschlagen.
                      und da es ja um dinge geht die auf unser beider namen laufen gehe ich davon aus das er schon mitmüßte. ich muß jetzt auch noch rechnen, wenn es geht und ich die schulden von meinem gehalt einigermaßen schnell wegkriegen kann, dann werde ich auch das angebot meines bruders nicht annehmen. ich muß aber halt schauen wie das aussieht, weil die ja dann auch zinsen und sowas wieder berechnen. mal schauen, was günstiger für mich ist.
                      vielleicht will ich auch meinem mann zeigen das ich das zumindest versuche zu einem guten ende zu bringen.
                      ich weiß nicht ob das überhaupt noch weiteren einfluß hat auf die eigentliche geschichte um die es geht.
                      aber es gibt mir selbst ein etwas besseres gefühl, wenn ich etwas tue. ich habe nachdem das jetzt passiert war, nichts mehr vor meinem mann verheimlicht, und das werde ich auch nicht mehr. ob wir uns nun trennen oder nicht wegen der geschichte mit der anderen frau. ich habe meine lektion gelernt!
                      lg san

                      Kommentar


                      • RE: was vergessen...@catflap


                        ich wollte sicher nicht meinen mist damit entschuldigen das er auch mist gebaut hat oder im moment baut. so meine ich das nicht. und was das geld das ich verdiene betrifft, ich werde ihm natürlich sagen was damit passiert. wie ich weiter unten gerade schrieb, muß ich mit den betreffenden instanzen jetzt kontakt aufnehemen und sehen was evtl an extrakosten auf mich zukommt, wenn ich ab september in raten zurückzahle, oder ob es günstiger ist das angebot meines bruders anzunehmen und alles in einmal zu bezahlen, um dann ohne z.b. zinsen an ihn zurückzuzahlen. egal was ich da jetzt mache, das werde ich meinem mann diesmal ganz gewiss sagen! egal wie es ansonsten in dem anderen bereich um die beziehung jetzt steht. ich weiß zwar das er absolut nicht glücklich wäre, wenn ich das geld bei meinem bruder leihen würde, aber wie gesagt, das muß ich erst noch schauen. wenn ich genaue beträge und so habe werde ich ihm beide möglichkeiten darlegen und sehen was er darüber denkt. es geht, wenn ich zusammenrechne um ca. 600 - 650¤ an rechnungen (inkl. 2 mahnungen) die bezahlt werden müssen. wenn das weg ist, stehen wir wieder ohne schulden da (ok außer dem haus, aber das läuft ja monatlich normal weiter und ist einkalkuliert).
                        und nein, eine beziehung, so wie sie jetzt im moment ist (also teils so wie du es beschreibst), will ich nicht mehr lange. aber da müssten wir halt wirklich beide dran arbeiten. ich will das auch, aber es müssen ja beide wollen...
                        ich möchte nochmal deutlich sagen, das ich seitdem nichts mehr vor meinem mann verheimlicht habe (finanziell oder sonst was). diesen fehler mache ich nicht mehr. ich weiß das, seitdem das "kind in den brunnen gefallen ist" (also seit ungefähr 2 -3 monaten), sein vertrauen in mich geschädigt ist und sicher zurecht. denn wenn ich von ihm jetzt ehrlichkeit erwarte, auch wenn es um etwas anderes geht, würde es doch auch gar nicht anders gehen.
                        lg san

                        Kommentar


                        • Aufmunterung


                          Ich möchte dir einfach nur sagen, dass du eine bemerkenswerte Frau bist, bemerkenswert, weil du den Kopf angesichts deiner Situation nicht in den Sand steckst, aus Fehlern der Vergangenheit mit 20 Kilo abnehmen und Nervenbündel sein gelernt hast und deine Zukunft aktiv in die Hand nimmst und nicht die Opfer-Abwarte-Rolle annimmst, die dir das Leben gerade zugeteilt hat. Es ist absolut positiv zu bewerten, dass du die finanziellen Geschichten wieder in den Griff bekommst und dass du dir professionelle Hilfe geholt hast. Wie es ausgeht steht in den Sternen, aber du kannst dir zu keinem Zeitpunkt den Vorwurf machen etwas unversucht gelassen zu haben und auf Dauer sind Selbstzweifel die schlimmste Leidensform.

                          Ich wünsche dir alles Gute, bleib stark auch wenn die schwachen Momente kommen und glaube mir: you will see better times, warum: weil du es verdient hast.

                          Lg Eva Luna

                          Kommentar


                          • RE: Aufmunterung


                            danke für die lieben worte!!! es ist schön wenn man hört das man scheinbar doch nicht (mehr) alles falsch macht!!!ich werde weiter mein bestes tun, die situation in den griff zu kriegen und auch zu behalten.
                            jetzt im moment denke ich das meine beziehung wenig chance mehr hat, denn er macht weiter wie bisher, hat auch gestern am telefon sehr dreist gelogen als ich ihn etwas fragte was diese andere betrifft und ihren kontakt. das tut jetzt, wo ich selber so mein bestes gebe um alles wieder in ordnung zu bekommen und nur noch ehrlich zu sein, eigentlich noch mehr weh. aber ich will nicht am telefon darüber mit ihm reden. ich kann nur hoffen das ich am wochenende wenn er zuhause ist die kraft aufbringen kann ihn darauf anzusprechen...
                            lg

                            Kommentar


                            • RE: Aufmunterung


                              Und ich hoffe nebenbei, das du mit ihm nicht mehr schläft, wen dein vertrauen so oder so im keller ist, kann man nicht mal von gesunde " penetration" reden.-

                              Grüsse,
                              Véro

                              Kommentar


                              • RE: Aufmunterung


                                das habe ich eigentlich nicht vor, stärker noch wenn ich im moment daran denke wird mir regelrecht übel! allein der gedanke das er in den letzten wochen mit ihr diese art sms ausgetauscht hat und danach fröhlich zu mir in bett kam um sex zu haben macht mich krank. ich fühle mich bei dem gedanken daran regelrecht schmutzig, wie ein billiger ersatz. so als ob er nur zu mir kam/kommt weil er ja nun nicht zu ihr konnte. ich weiß nicht ob das eine normale reaktion ist oder nicht.
                                als ich gestern mit ihm telefoniert habe,ging in erster linie ums auto, hat er mich wie schon gesagt wieder angelogen. obwohl ich ihn immer noch liebe, kann ich ihm das im moment nichtmal mehr sagen, ich habe dann das gefühl ich mache mich lächerlich oder so. ich denke auch immer noch das er am montag abend bei ihr war. ich hoffe wirklich nur von ganzem herzen das er endlich ehrlich sagt was er fühlt, was er will. im moment könnte ich besser damit zurechtkommen, wenn er z.b. sagen würde: " ja ich habe gefühle für die andere, liebe dich aber auch noch und weiß einfach im moment auch nicht was ich machen soll/will. wie ich mich entscheiden soll" auch wenn er einfach sagen würde, nein ich lieb dich nicht mehr, ich will die andere. das wäre leichter als das jetzt.
                                das wäre zumindest ehrlich, und ich wüßte dann ob es überhaupt noch eine chance für unsere beziehung gibt. aber er äußert sich weiterhin mit sehr widersprüchlichen kommentaren, und das hilft mir wenig....
                                LG san

                                Kommentar


                                • RE: Aufmunterung


                                  Ja du hast in diese insicht eine andere einstelung als ich, ob er dein ist oder nicht, spielt es finde ich keine all so grosse rolle ob liebe noch bei dir ist ist auch für mich persönlich unwesentlich, ob er dir seine wort geben wurde oder nicht, wird es an mein gefühl (weiter zu leben duffen) ohne eine eisteckungs gefahr, doch wichtiger.-
                                  Das heisst erst ein aids test sollte auf den tisch, wen er weiter vor hat mit dir zu leben( in welsche form auch immer) oder du mit ihm.-
                                  Bei mir.... kein vertrauen?, kein sex, so sympel ist das.-

                                  Liebe grüsse,
                                  Véro

                                  Kommentar


                                  • RE: Aufmunterung


                                    ufff... du hast da was angesprochen worüber ich noch nicht mal nachgedacht hatte.... krankheit meine ich. ich denke hauptsächlich weil ich irgendwo tief drin natürlich weiterhin hoffe, das tatsächlich (noch) nichts in persona mit den beiden gelaufen ist. ich meine ihr freund ist ja erst seit dieser woche weg, vorher war der ja auch immer zuhause... sollte ich im hinterkopf behalten, was du sagtes.
                                    wie gesagt, im moment kann ich an sex nicht mal denken, ich muß aber dazu sagen das meinem mann sex sehr wichtig ist und er auch, mal eben so gesagt, den auch regelmäßig "braucht". ich will eigentlich nicht mit ihm schlafen vorläufig, aber habe irgendwie angst das er dann vielleicht gerade zu ihr läuft... also das ich ihn eigentlich gerade dann zu ihr treibe.
                                    ich weiß nicht ob ich ihm das auch sagen soll wenn er von sex anfängt. ich meine das ich das im moment eigentlich nicht will/kann, das ich aber angst habe das er es sich dann bei ihr holen würde...?
                                    haha, ich glaube ich rate deine antwort zu dieser frage schon...
                                    noch etwas wovor ich bisschen bange bin ist, wenn ich ihm sage das mein vertrauen in seine gefühle für mich und in seine ehrlichkeit darin, im moment nicht stark genug ist um mit ihm zu schlafen er dann wieder davon anfängt das er ja auch kein vertrauen in mich haben kann (wegen dem was ich verbockt habe)...
                                    aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah wann hört man auf nachzudenken, zu spekulieren?
                                    LG san

                                    Kommentar


                                    • tief durchatmen und...


                                      ...entspannt und groß zurücklehnen und dir selbst sagen, dass du gut bist, da du ja aktiv an eurer situation arbeitest.
                                      mit den schulden kann er sich mal schön zurückhalten, du musst in vorkasse gehen wegen seines berufes und eures kindes, haben der herr denn etwas dazugetan, das die rückforderung des geldes von den entsprechenden stellen flugs voran ging. vorwürfe wegen dieser hadlung sollte er sich mal lieber selbst machen, er könnte sich doch auch genauso gut fragen, warum hatte sie kein vertrauen in mich, warum konnte sie mir das nicht sagen, wir hätten das schon geschafft.
                                      habe keine angst, nicht mit ihm zu schlafen, du bist diejenige, die will, dass sich etwas tut, er ist jetzt in zugzwang und muss sich auch bewegen, dazu gehört mehr als leugnen und dir ein schlechtes gewissen machen, damit er den sex, den er "braucht" bekommt. wenn du es gegen deine überzeugung tust, quälst du dich nur selbst, das hast du mit deinem engagement sicher nicht verdient.
                                      lg
                                      nornen

                                      Kommentar


                                      • danke...


                                        für die aufmunterung von dir/euch. ich werde halt erstmal sehen müssen wie es läuft. ich habe jedenfalls fest vor mich wegen der sache mit den schulden nicht mehr "unterbuttern" zu lassen. und trotz meiner schuldgefühle von ihm ein vernünftiges gespräch (oder mehrere) zu fordern. es bleibt abzuwarten ob er ehrlich sein wird... ich weiß nur das ich nichts mehr verschwiegen habe und das gibt mir im moment doch ein gewisses selbsvertrauen. tja morgen kommt er nach hause, bin arg gespannt - im wahrsten sinne des wortes - was passieren wird. einerseits bin ich froh das er kommt, andererseits habe ich doch trotz allem ganz schön bammel davor...
                                        lg san

                                        Kommentar


                                        • update


                                          so jetzt habe ich mal eben zeit etwas zu schreiben... pfff wo anfangen... naja um es kurz zu machen;
                                          am donnerstag abend haben wir geredet, geredet, geredet... es kamen auch so einige sachen dabei raus von seiner seite (was mich überraschte, war aber natürlich froh drüber). unter anderem leider immer wieder, das er mir ja auch nicht mehr vertrauen könne usw. naja gut darauf hatte ich mich eingestellt. habe gesagt, das ich das selber nur zu gut weiß und soetwas auch nie wieder passieren würde. ich habe ihm auch gesagt das ich es nicht fair finde das er es mir immer wieder unterbuttert, da ich auch ohne seine bemerkungen darüber genug schuldgefühle habe. er war froh zu hören das ich das mit dem geld geregelt bekommen habe, auch darüber das ich arbeit habe.
                                          leider hat er in erster instanz wieder gelogen über die tatsache das die zwei immer noch kontakt hatten diese woche. erst alsich ihm schwarz auf weiß gezeigt habe was ich wußte hat er es zugegeben.obwohl ich das gefühl habe das er nicht alles gesagt hat. vor allem nicht über montagabend, wo er war und so. nur komische ausreden. er meinte auch noch das diese triene jetzt angst hätte ich könnte ihrem freund was erzählen. tja da frag ich mich natürlich: wenn das doch alles soooooooo harmlos war/ist, warum dürfen ihr freund und ich eigentlich nichts darüber wissen? diese logik entgeht mir im moment noch. er hat zwar ihre nummer aus dem handy gelöscht, aber naja, die kann man jederzeit wieder bekommen. ich bin immer noch sehr unsicher, hab mich auch ab und zu leider wieder unterbuttern lassen im gespräch. naja, das muß ich dann wohl noch üben. hilfe von außen lehnt er ab, warum sagt er eigentlich nicht. er weiß aber das ich mit jemandem geredet habe. begeistert war er nicht, aber naja. es ist halt so.
                                          gestern war großes nachdenken angesagt, bei mir dann. gespräch durchgegangen und so. dabei sind mir halt noch dinge eingefallen die ich immer noch gerne wissen möchte, um die er aber herumgeredet hat (dann ging es immer prompt wieder um meine fehler) oder er meinte dann immer nur sauer, er würde das handy wegschmeißen, mit niemand mehr kontakt haben usw. ich meinte nur, das mußt du entscheiden, ´ne lösung ist es nicht. es geht um das vertrauen, nicht um das handy. habe auch gesagt, das es nicht der kontakt ansich ist der mich stört, sondern die art der sms, die heimlichtuerei darüber und das es doch eigentlich nicht ganz richtig ist das er von 180 sms in ein paar tagen 5 an mich, und den rest an sie geschickt hat. da hat er dann doch etwas dumm geschaut...
                                          tja, er merkte gestern dann auch das mich immer noch das eine oder andere beschäftigt. und ich habe vor heute noch einen versuch zu starten. mit einmal reden kann nicht alles geklärt werden, das ist nunmal so...
                                          werde mir jetzt mal überlegen, wie ich am besten anfange ohne ds er gleich wieder sauer wird... vielleicht ist das es, warum ich immer noch denke er hat nicht alles erzählt, wenn ich ihn auf einige sachen anspreche (was z.b. die andere betrifft) das er dann gleich sauer reagiert und ich dann wirklich all meinen mut aufraffen muß weiter zu reden.
                                          tue mein bestes...
                                          lg san

                                          Kommentar


                                          • unterbuttern


                                            viel glück dabei!
                                            ein wort, das immer wieder bei dir auftaucht ist "unterbuttern" - und zwar, dass er dich unterbuttert nicht umgekehrt. DU hast schuldgefühle, weil du rechnungen verheimlicht hast, die unter anderem auch ER angehäuft hat und DU versuchst sie jetzt allein abzubezahlen. ER nähert sich einer anderen frau an und DU kriegst angst, dass, wenn du keinen sex hast mit ihm, ER zu ihr geht.
                                            mannomann, also ich finde du lässt dich von dem mann regelrecht erpressen - bzw. von dem, was in deinem kopf abgeht, lässt du dich (in bezug auf die zweite sache) erpressen.
                                            ich finde, du leistest doppelt so viel: weil du dich komplett verantwortlich fühlst für die schulden (sollte er nicht auch mind. die hälfte davon bezahlen? - wieso ziehst du in erwägung ALLES zu zahlen und dabei schulden bei deinem bruder zu machen?) der erste schritt in eine gemeinsamkeit wäre, dass er sich auch verantwortlich fühlt und ihr die schulden zusammen bezahlt, und da nicht unbedingt hälfte hälfte, sondern anteilig gerechnet, denn er verdient wahrscheinlich mehr als du.

                                            das mit dem handy-wegschmeißen - nun ja, eine ...hüstel.... sagen wir mal: recht kindliche reaktion von seiner seite..... das trotzige büblein schmeißt seine spielsachen weg...
                                            irgendwie scheint ihm nicht ganz klar zu sein, worum es geht: nämlich nicht mehr und weniger um den erhalt seiner ehe und seiner familie! meinst du, ihm ist der ernst der lage klar - oder wiegt er sich in sicherheit, weil er darauf setzt, dass er dich im zweifelsfalle - wie immer - wieder "unterbuttern" kann und du letztlich nachgibst??

                                            ein gespräch reicht da mit sicherheit nicht, es ist ein langer prozess, es werden viele viele viele nötig sein...

                                            Kommentar


                                            • RE: update


                                              Tut mir echt leid - ganz ehrlich - aber irgendwie sehe ich bei Euch nicht mehr durch...wer spielt denn, für was oder wen, welche Rolle?

                                              Die Tussie (wie Du die andere Frau so nennst) und ihr Freund, und deren Beziehung und deren Probleme und Ängste können Dir doch völlig egal sein - EURE Beziehung ist einem katastophalen Zustand, da führt nun mal kein Weg drumherum, da hat meines Erachtens überhaupt kein Dritter irgendetwas mit zu tun....auch wenn die "Tussie" und Dein Mann nun ein ganz furchtbar schlechtes Gewissen haben würden und nie mehr miteinander redeten, würde das Eure Beziehung kein Stückchen weiterbringen....die andere Frau oder das Verheimlichen und Rumschnüffeln und das Drumherrumreden und die Gefühle, komplett untergebuttert zu werden und die Einteilung in Opfer und Täter und alles, sind doch nur Symptome einer chronischen Erkrankung....da wird hier ein Pflaster draufgetan und dort eine Handynummer gelöscht, über dieses Detail diskutiert, das Argument zurückgeworfen etc aber die eigentliche Krankheit.seit ihr Beide - Du und Dein Mann und dass nicht erst seit ein paar Wochen oder Monate......ihr tut Euch gerade so überhaupt nicht gut, und bekämpft Euch, klagt Euch an, etc - jedenfalls empfinde ich so, wenn ich Deine Posts lese! Ich kann aber gar nicht lesen, dass ihr Euch (oder besser Du Deinen Mann) überhaupt noch gerne habt, dass ihr trotz aller Probleme und Widrigkeiten an einem Strang ziehen könnt/wollt/möchtet...

                                              Ich kann sehr gut verstehen, dass Du Dich völlig überfordert und auch Handlungsunfähig fühlst - und ich kann auch verstehen, dass Du auch richtig wütend auf Dich selbst bist (Du nennst es schlechtes Gewissen ;oD)...wenn Du den Mist mit dem Geld nicht verheimlicht hättest, dann hätte Dein Mann jetzt nicht dieses "Misstrauensding" gegen Dich in der Hand...dann könntest auch Du ganz andere Geschütze gegen ihn auffahren und im was von Treue und Vertrauen und Ehrlichkeit erzählen....weißt Du was ich meine? Ich sehe da ne Menge Wut, ne Menge Misstrauen, ne Menge Arger und ne Menge Erwartungen und Forderungen an den jeweils anderen, aber bisher ist mir immer noch nicht klar, ob ihr Euch überhaupt noch gerne habt, und deshalb so aufeinander los geht (Hilflosigkeit) oder ob ihr Euch als Menschen mittlerweile verabscheut aber keiner "Aufgeben" will....weil das einen Schritt in unbekannte Gefilde bedeuten würde...und vielleicht sogar bedeuten würde, dass es dem Anderen dann vielleicht besser gehen könnte....oder weil ihr Euch sogar gegenseitig wie "Eigentum" betrachtet...oder befürchtet alleine bleiben zu müssen etc....

                                              Tut mir leid, wenn ich so "finster" rüber komme....und ganz bestimmt, habe ich von Deinem Leben keine Ahnung, weil meins eben anders ist...nicht besser, sondern nur anders....aber ich kenne das Gefühl, wenn ich mich selbst in eine Abhängigkeit begeben habe (von der Mietwohnung über einen Scheißjob bis hin zu meiner Mutter) und dann irgendwann erkennen muss, dass ich wie ne durchgeknallte Ratte im Käfig hin und her renne, die offene Tür sehe mich aber nicht raus traue...da kommt mir denn Alles und Jeder als "Grund" recht - sei es auch noch so finster, anstrengend und aussichtslos - solange es mir einen "Grund" gibt nicht da raus zu müssen, solange es mir noch irgendwas "zu tun" gibt, da drinnen, ich noch eine Aufgabe habe, eine Pflicht habe....und sei die auch noch so schlecht für mich...passiert mir nicht selten....und dann ärgere ich mich über mich selbst und meine Feigheit ...das ist mein Leben, dass ich da in nem Käfig mit ner offenen Tür, friste....da kann keiner was für....da muss ich selbst raus....wenn ich das will...oder ich muss halt damit rechnen, dass irgendwer, irgendwann mal die Tür zumacht oder mich beim Schwanz packt und rausschmeißt...und ich dann wirklich keine Wahl mehr habe....

                                              Also wünsche ich Dir ganz viel Mut

                                              In diesem Sinne Purrrrandout

                                              Kommentar


                                              • RE: update


                                                Catflap und Abendvogel haben wirklich gut geschrieben!
                                                du und die beiden, ihr habt recht, es wird noch vieler vieler gespräche bedürfen, bis eine wendung eintritt.
                                                was ich noch dazu anzufügen hätte wäre, dass du meiner meinung nach schon noch genug aufrichtiges interesse an deinem partner hast, da du euch hilfe von außen gesucht hast.
                                                dein mann schein sich dessen nicht ganz klar zu sein. du könntest ihm sagen, dass eine gesprächshilfe wie ein guter coach ist, der bei beiden das chaos ausfiltert und die gedanken auf den punkt zu bringen vermag. das halte ich nicht nur wegen seines ausweichvermögens, sondern auch aus eigener erfahrung für überaus sinnvoll. wenn ihr dann gemeinsam zu z.b. dem mann, mit dem du schon gesprochen hast geht, dann ist die devise durchhalten, blos nicht zu früh aufhören mit sowas!
                                                viel erfolg
                                                nornen

                                                Kommentar